Warum geht der iPhone Akku so schnell leer? So schützen Sie Ihre Batterie!

Warum der Akku eines iPhones schnell leer wird

Hallo! Hast du auch das Problem, dass dein iPhone Akku schnell leer ist? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel werden wir gemeinsam herausfinden, weshalb dein iPhone Akku schnell leer ist. Lass uns also loslegen und herausfinden, welche Faktoren dazu beitragen!

Der iPhone Akku geht schnell leer, weil es mehrere Faktoren gibt, die beeinflussen, wie schnell der Akku entladen wird. Zum Beispiel nutzt Du vielleicht Apps, die viel Energie verbrauchen oder Dein iPhone ist möglicherweise alt und der Akku hat sich verringert. Auch die Bildschirmhelligkeit und die Art und Weise, wie Du Dein iPhone benutzt, können den Akkuverbrauch erhöhen. Um zu verhindern, dass Dein iPhone Akku schnell leer wird, empfehle ich Dir, die Apps zu minimieren, die viel Energie verbrauchen, und die Bildschirmhelligkeit zu verringern, wenn möglich.

Akkus vor Überhitzung schützen – 5 Tipps

Du solltest darauf achten, dass der Akku nicht zu heiß wird. Wenn du ein Smartphone oder Laptop besitzt, ist es wichtig, dass du den Akku nicht überhitzen lässt. Denn wenn dein Akku zu heiß wird, kann das zu einer vorzeitigen Abnutzung führen und er lädt sich schneller als üblich entladen. Außerdem kann ein zu heißer Akku auch beschädigt werden. Deshalb solltest du dein Gerät nicht zu lange an einem Ort benutzen, an dem es zu warm wird oder es direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Damit dein Akku seine volle Kapazität behält, reicht es, ihn regelmäßig zu laden, ohne ihn vorher vollständig zu entladen.

iPhone Akku leer? Finde heraus, was dein Handy verbraucht!

Klar ist auch, dass einige Apps deinem iPhone ganz schön zusetzen und die Batterie schnell aufbrauchen. Wenn du mehrere Stunden am Tag einen Streamingdienst nutzt, dann ist das schon ein Grund, warum der iPhone-Akku so schnell leer ist. Wenn du dein Handy aber eigentlich nur in der Tasche hast und der iPhone-Batteriezustand dennoch permanent abnimmt, dann ist es Zeit, die Ursache herauszufinden. Auch wenn du nicht viele Apps installiert hast, kann es sein, dass dennoch einige Stromfresser im Hintergrund laufen. Es lohnt sich daher, im Einstellungsmenü unter „Batterie“ nachzuschauen, welche Apps wie viel Energie verbrauchen. So kannst du schauen, ob du einige Programme deinstallieren oder die Einstellungen ändern kannst, um deinem iPhone mehr Energie zu sparen.

Akkulaufzeit deines Apple iPhones: Tipps & Tricks

Die Akkulaufzeit deines Apple iPhones ist ein wichtiges Kriterium. Sie variiert je nach Modell zwischen 11 und 29 Stunden. Allerdings hängt die tatsächliche Laufzeit deines Geräts vor allem von der Art der Aufgaben ab, die du mit dem iPhone erledigst. So kann die Nutzung von Spielen und Anwendungen, die ständig verbunden sein müssen, die Akkulaufzeit erheblich reduzieren. Darüber hinaus erhöht die Intensität des Lichts, das du bei der Verwendung deines Geräts aussetzt, ebenfalls den Energieverbrauch des iPhones. Daher empfehlen wir dir, dein iPhone nicht zu lange auf hellster Stufe zu benutzen. Auch aktive Benachrichtigungen können die Akkulaufzeit verringern, indem sie das iPhone dazu zwingen, ständig auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Schütze dein Gerät vor Extremtemperaturen (16-35°C)

Du solltest versuchen, dein Gerät vor extremen Umgebungstemperaturen zu schützen. Idealerweise liegt die Temperatur zwischen 16 °C und 22 °C. Wenn die Temperatur zu hoch wird, kann das deine Batterie dauerhaft beeinträchtigen. Wenn die Temperatur über 35 °C steigt, solltest du unbedingt etwas dagegen unternehmen. Es kann sein, dass du das Gerät in einer Kühltasche transportieren musst, um es vor überhitzung zu schützen. Auch in der Nacht solltest du darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch wird. Ein gutes Indiz für eine zu hohe Temperatur ist, wenn dein Gerät schneller als normal erhitzt. Dann solltest du es unbedingt an einen kühleren Ort bringen!

 Warum geht der Akku des iPhone schnell leer?

Verlängere die Laufzeit deines iPhones/iPads mit Stromsparmodus

Du möchtest deine Batterielaufzeit auf deinem iPhone oder iPad verlängern? Dann solltest du unbedingt den Stromsparmodus nutzen! Mit dieser Funktion kannst du die Menge an Strom, die das Gerät nutzt, wenn die Batterie nur noch wenig geladen ist, verringern. So kannst du die Laufzeit deines iPhones oder iPads deutlich verlängern. Um den Stromsparmodus ein- oder auszuschalten, musst du einfach in den Einstellungen unter dem Punkt „Batterie“ gehen. Hier kannst du den Modus ein- oder ausschalten, ganz wie es dir passt. So kannst du deine Batterielaufzeit ganz einfach verlängern!

iPhone Akku: Lade zwischen 30-70% für länger Freude

Du hast vielleicht schon gehört, dass es besser ist, den Akku deines iPhones nicht immer komplett aufzuladen. Richtig ist, dass der Akku deines iPhones bei einer Ladung zwischen 30 und 70 % am besten funktioniert. So kannst du dein iPhone mehrmals am Tag laden, sodass sich die Ladeanzeige immer zwischen den genannten Werten bewegt. Auf diese Weise wird dein Akku langlebiger und du kannst länger Freude an deinem iPhone haben.

Laden Deines iPhones Über Nacht Schädigt nicht Akku – Aufladen regelmäßig erhöht Lebensdauer

Grundsätzlich ist es also unbedenklich, das iPhone über Nacht zu laden. Dein Akku wird dadurch nicht geschädigt. Ein Ladevorgang, wenn der Akku bereits 90 Prozent aufgeladen ist, verschlechtert die Leistung des Akkus auch nicht – im Gegenteil: Es kann sogar dazu beitragen, dass dein Akku länger hält. Auch wenn du dein Smartphone nicht über Nacht ladest, solltest du dennoch darauf achten, deinen Akku regelmäßig ganz aufzuladen. Denn das Aufladen des Akkus in kleinen Schritten fördert die Lebensdauer deines iPhones.

So findest du die größten Stromfresser auf deinem Samsung

Hast du das Gefühl, dass dein Akku deines Samsungs schnell leer ist? Dann kannst du die größten Stromfresser leicht herausfinden. Dazu gehst du einfach in den Einstellungen und wählst dort den Punkt ‚Akku‘. Unter ‚Akkunutzung‘ oder ‚Akkuverbrauch‘ erfährst du, welche Android-Apps den größten Verbrauch verursachen. In den meisten Fällen sind es die Apps, die du am häufigsten nutzt. Wenn du möchtest, kannst du dann den Stromverbrauch der Apps reduzieren, indem du die Push-Benachrichtigungen ausschaltest.

So findest du den Akkufresser im Handy-Menü

Du hast schon mal vom Akkufresser im Handy-Menü gehört, aber weißt nicht so recht, wo du ihn findest? Kein Problem! In den Einstellungen deines Smartphones kannst Du unter dem Menüpunkt Akku bzw. Batterie ganz genau nachschauen, welche Apps wieviel Strom verbrauchen. Auch die Gründe dafür werden dir aufgezeigt und du kannst direkt sehen, wie du den Stromverbrauch einschränken kannst. So hast du immer den Überblick, welche Apps du möglichst selten öffnen solltest, um deinen Akku zu schonen.

Schonen Sie Ihren Smartphone-Akku: Apps optimieren & aktualisieren

Leider sind einige unserer meistgenutzten Apps die größten Verbraucher unseres Smartphone-Akkus. YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber gehören zu den schlimmsten Übeltätern, aber auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa gehen erheblich auf Ihre Batterie. Sie alle verbrauchen eine Menge Energie, weil sie viele Ihrer persönlichen Daten abrufen und speichern, um Ihnen personalisierte Inhalte zu liefern. Um Ihren Akku zu schonen, empfehlen wir Ihnen, die Daten- und Standby-Einstellungen Ihrer Apps zu überprüfen und zu überlegen, welche Apps Sie überhaupt auf Ihrem Handy installiert haben wollen. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Apps auf dem neuesten Stand sind, damit sie nicht unnötig Energie verbrauchen.

 Umgang mit schnell leerem iPhone Akku

Smartphone-Akku sparen: App-Verbrauch kontrollieren & Hintergrundaktualisierung deaktivieren

Du hast bestimmt schon bemerkt, dass der Akku Deines Smartphones schnell leer ist. Einer der Hauptverursacher ist dabei der App-Verbrauch. Obwohl uns die vielen verschiedenen Anwendungen, mit denen wir kommunizieren, Musik streamen oder einfach im Internet surfen, wirklich nützlich sind, nehmen sie doch einen großen Teil der Batterie in Anspruch. Um den Akkuverbrauch zu kontrollieren, empfiehlt es sich, die verschiedenen Apps regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls zu deinstallieren, die man nicht mehr benötigt. Viele Apps überprüfen auch im Hintergrund noch Daten, was ebenfalls den Akkuverbrauch erhöht. Um dem vorzubeugen, solltest Du in den Einstellungen Deines Smartphones die Option „Hintergrundaktualisierung“ deaktivieren. Dadurch werden die Apps nur aktualisiert, wenn Du sie selbst öffnest.

Neues Smartphone? Denk an Energieeffizienz und Dark Mode!

Du hast vor, Dir ein neues Smartphone zuzulegen? Dann solltest Du auf jeden Fall auch die Energieeffizienz im Hinterkopf behalten. Einige der aktuellen Modelle haben nämlich ein höheres Energieverbrauchsniveau als ihre Vorgänger. Grund hierfür sind vor allem neue Display-Technologien, die den besseren Look und die gesteigerte Leistung ermöglichen. Hier kannst Du aber auf jeden Fall etwas gegensteuern, indem Du das Smartphone in den „Dark Mode“ versetzt. Dadurch wird die Akkulaufzeit oft positiv beeinflusst. Also: Vergiss nicht, den Energiesparmodus einzuschalten, wenn Du Dir ein neues Handy zulegst!

Anzeichen für defekten Akku: So erkennst du einen Defekt

Du hast den Verdacht, dass dein Akku kaputt sein könnte? Dann kannst du einige Anzeichen dafür beachten: Zum einen läuft der Akku sehr viel schneller leer als vorher. Auch wenn er noch funktioniert, erzeugt er nicht mehr die gleiche Leistung und kann deine Energiebedürfnisse nicht mehr ausreichend decken. Außerdem ist die Akkuspannung ständig zu niedrig. Wenn du dich an diese Anzeichen erinnerst, kannst du schnell einschätzen, ob dein Akku defekt ist. In dem Fall solltest du unbedingt einen Fachmann kontaktieren, um den Akku reparieren oder ersetzen zu lassen. Denn ein defekter Akku kann zu Funktionsstörungen des Geräts führen oder sogar zu einem Kurzschluss. Also lieber auf Nummer sicher gehen und schnellstmöglich einen Experten zu Rate ziehen.

iPhone 14 Pro Max: Längste Akkulaufzeit aller iPhones!

Du suchst nach dem iPhone mit der längsten Akkulaufzeit? Dann schau dir mal das iPhone 14 Pro Max an! Im Battery Test hat es eine beeindruckende Laufzeit von 09:31 Stunden erreicht. Damit schlägt es sogar das iPhone 14 Pro, 14, 13, 13 mini, 12 und SE! Wenn du also ein langlebiges iPhone haben möchtest, ist das 14 Pro Max die beste Wahl.

Achtung: Nicht alle Apps deines Handys löschen!

Du solltest ganz genau aufpassen, bevor Du Standard-Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder Browser löschst. Wenn Du dies tust, beeinträchtigst Du die Funktionalität Deines Handys. System-Apps und Dienste, die zur einwandfreien Funktion des Gerätes notwendig sind, solltest Du niemals löschen. Dies kann zu Problemen führen und die Nutzung des Handys beeinträchtigen. Beachte daher immer, welche Apps und Dienste wichtig für das Betriebssystem Deines Handys sind.

Optimiere Speicherkapazität Deines Smartphones: Cache Leeren!

Du willst die Speicherkapazität Deines Smartphones optimieren? Dann solltest Du regelmäßig den Cache der installierten Apps leeren. So kannst Du den Speicherplatz Deines Handys effizienter nutzen und die Performance verbessern. Dafür musst Du nur den folgenden Schritten folgen:
Geh zu den Einstellungen für Apps (oder Apps & Benachrichtigungen). Achte darauf, dass Alle Apps ausgewählt ist. Tippe anschließend auf die App, die Du bereinigen möchtest. Wähle schließlich Cache leeren und Daten löschen, um die temporären Daten zu entfernen. Wenn Du die App anschließend neu öffnest, wird sie schneller laufen, da der Cache leer ist. Probier es doch einfach mal aus und spüre die Veränderung selbst!

Smartphone-Erlebnis verbessern: Entrümpeln & Akkuverbrauch reduzieren

Wenn Du Dein Smartphone-Erlebnis verbessern möchtest, solltest Du einmal Dein Smartphone entrümpeln. Dazu kannst Du die Apps und Programme auf Deinem Telefon überprüfen und überlegen, welche Dir wirklich wichtig sind – und welche nicht. Welche anderen Programme auf Deinem Smartphone noch besonders viel Akku verbrauchen, kannst Du ganz einfach selbst herausfinden: Bei Android tippe unter Einstellungen auf „Akku und Akkuverbrauch“, bei iOS von Apple auf „Batterie“. Hier kannst Du sehen, wie viel Akku die einzelnen Apps benötigen und so leicht überflüssige Programme identifizieren. Wenn Du Programme nicht mehr benötigst, kannst Du sie einfach löschen und so den Speicherplatz und den Akkuverbrauch Deines Smartphones reduzieren. Natürlich solltest Du aber auch darauf achten, dass Du notwendige Sicherheitsupdates herunterlädst und regelmäßig Dein Smartphone aufräumst.

Teste schnell den Akku-Status Deines Android-Handys

Du möchtest den Akku-Status Deines Android-Handys testen? Dann tippe die Kombination *#*#4636#*#* in der Telefon-App ein. Sobald Du die Tasten gedrückt hast, erscheint eine Liste mit verschiedenen Informationen über den Akku-Status Deines Handys, wie zum Beispiel die Akku-Spannung und -Temperatur. Falls der Code bei Dir nicht funktioniert, kannst Du auch eine zusätzliche App herunterladen, die Dir den Akku-Status anzeigt. So hast Du immer den Überblick über den Zustand Deines Akkus.

Akkutausch für iPhone 6-8 nur 55€ – iPhone X-13 nun 98,99€

und 55 Euro für iPhone 6 bis 8.

Du musst Deinen Akku beim iPhone X bis iPhone 13 tauschen lassen? Dann musst Du 74,99 Euro zahlen. Für alle Modelle des iPhone 6 bis 8 verlangt Apple hingegen 55 Euro. Seit kurzem allerdings ist die Preisstruktur für den Akkutausch bei den neueren iPhone-Modellen geändert worden. Der Akkutausch beim iPhone X, Xs (Max), Xr; 11, 11 Pro (Max); 12 (mini), 12 Pro (Max); 13 (mini), 13 Pro (Max) kostet nun 98,99 Euro. Dafür hast Du aber einen Akku, der eine weitaus längere Lebensdauer als der originale Akku hat. So kannst Du länger Dein iPhone nutzen.

Halte deinen Akku länger: Teilaufladen is besser

Du solltest deinen Akku nicht immer vollständig aufladen, damit er länger hält. Ein Teilaufladen ist besser, denn so wird die Lebensdauer der Zellen geschont. Obwohl es zunächst vielleicht so aussieht, als würde die Ladung länger anhalten, nimmt die Leistung deines Akkus schneller ab, wenn du ihn immer komplett auflädst. Daher ist es am besten, wenn du deinen Akku öfter mal nur teilweise auflädst. Auf diese Weise wird er länger halten.

Zusammenfassung

Weil iPhones viele verschiedene Funktionen und Apps haben, brauchen sie viel Akku-Kraft, um alles zu betreiben. Wenn du also viel darauf surfst, Videos ansiehst oder viele Apps hast, dann kann es schnell sein, dass dein Akku schneller leer ist, als du erwartet hättest. Versuche, weniger Apps auf deinem Handy zu haben und nur auf das zuzugreifen, was du wirklich brauchst, um deinen Akku länger am Laufen zu halten.

Da die meisten Menschen heutzutage viele Apps auf ihren iPhones installiert haben, verbraucht der Akku sehr schnell Strom. Außerdem nutzen viele Menschen ihr iPhone auch für hochauflösende Videos, das Streamen von Musik und das Surfen im Internet, wodurch der Akku noch mehr beansprucht wird. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass der Akku deines iPhones schnell leer wird, weil es vielen verschiedenen Anforderungen ausgesetzt ist. Deshalb ist es wichtig, dass du das Beste aus deinem Akku herausholst, indem du Apps schließt, die du gerade nicht benutzt und die Helligkeit deines Bildschirms herunterregelst.

Schreibe einen Kommentar