Warum geht der Akku so schnell leer? Wir haben die Antworten + Tipps, damit dein Akku länger hält!

Akku-Laufzeit verbessern

Hey, hast du auch das Problem, dass dein Akku so schnell leer geht? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erfährst du, warum dein Akku so schnell leer ist und was du dagegen unternehmen kannst. Also, lass uns loslegen!

Der Akku deines Geräts geht so schnell leer, weil er entweder alt oder überlastet ist. Darüber hinaus kann es auch sein, dass du zu viele Anwendungen gleichzeitig läufst, die den Akku schneller verbrauchen. Um die Akkulebensdauer zu verbessern, solltest du versuchen, nicht zu viele Anwendungen gleichzeitig laufen zu lassen und das Gerät regelmäßig neu zu starten.

Smartphone-Akku leer? Apps im Hintergrund sind Schuld!

Du hast sicher schon mal gemerkt, dass Dein Smartphone irgendwann nicht mehr genug Saft hat. Dein Akku leert sich ohne ersichtlichen Grund und es ist schon wieder Zeit, ihn aufzuladen. Dafür gibt es mehrere Gründe, die in der Regel auf Apps zurückzuführen sind, die im Hintergrund laufen. Hierzu zählen bekannte Anwendungen wie YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber, aber auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa tragen erheblich zur schnellen Entleerung Deiner Batterie bei. Das liegt daran, dass diese Apps ständig auf Updates prüfen, Daten abrufen und in der Cloud speichern. Um das zu vermeiden, solltest Du die Hintergrundaktivität dieser Apps einschränken. So kannst Du Deinem Smartphone wieder mehr Energie verleihen.

Verlängere die Akkulaufzeit deines Smartphones!

Du kennst das Problem: Dein Smartphone hält nicht mehr als einen Tag durch, ohne an die Steckdose zu müssen. Egal ob du surfst, chattest oder deine Lieblingsserie anschaust – der Akku deines Geräts braucht ständig Nachschub aus der Steckdose. Das kann lästig sein und deine Zeit im Alltag einschränken. Doch es gibt einige Tricks, wie du die Akkulaufzeit deines Smartphones verlängern kannst. Zum Beispiel kannst du die Helligkeit deines Bildschirms verringern, Bluetooth und WLAN deaktivieren, wenn du sie nicht benötigst, Dienste wie GPS ausschalten und auch Apps, die du nicht benötigst. Wenn du alle diese Tipps befolgst, kannst du dein Smartphone länger als 24 Stunden ohne Strom betreiben.

Akku-Defekt? Symptome und Überprüfungsmaßnahmen

Du hast einen defekten Akku? Dann wirst du wahrscheinlich Symptome bemerken, die auf ein Problem hindeuten. Zunächst einmal wird deine Akkuleistung stark eingeschränkt sein. Es wird viel schneller leerlaufen als noch vor Kurzem und die Energie, die es liefert, wird nicht ausreichen, um deinen Bedarf zu decken. Es kann auch sein, dass dein Akku nicht mehr richtig lädt oder sich nicht mehr einschalten lässt. Außerdem können verlängerte Ladezyklen darauf hinweisen, dass dein Akku nicht mehr richtig funktioniert. Ein weiteres Symptom dafür, dass dein Akku defekt ist, ist, dass er sich warm anfühlt, wenn du ihn länger benutzt. Wenn du eines dieser Anzeichen bemerkst, solltest du deinen Akku unbedingt überprüfen lassen.

Akkulaufzeit verbessern: Energiesparfunktionen von Smartphones nutzen

Aktuelle Smartphones haben viele beeindruckende Funktionen, aber wer sich daran erfreut, muss oft auch einen Preis dafür bezahlen. Der höhere Stromverbrauch ist eines der größten Probleme neuer Geräte. Die Display-Technologien, die heutzutage in Smartphones eingesetzt werden, sind der bei Weitem größte Faktor für den Anstieg des Stromverbrauchs. Einige Hersteller versuchen, die Akkulaufzeit ihrer Smartphones über verschiedene Einstellungen und Optimierungen zu verbessern, so dass man beispielsweise den „Dark Mode“ aktivieren kann, um die Helligkeit des Displays zu reduzieren und somit Energie einzusparen. Dies hat in der Regel einen positiven Einfluss auf die Akkulaufzeit des Smartphones. Es gibt aber auch andere Einstellungen, die man vornehmen kann, um den Stromverbrauch zu senken, wie zum Beispiel die Einstellungen für die Hintergrundaktualisierung, die Aktualisierung von Apps im Hintergrund oder die Netzwerkverbindungen. Es lohnt sich also, sich mit den Energiesparfunktionen seines Smartphones auseinanderzusetzen, um die Akkulaufzeit zu verbessern.

 Warum geht der Akku eines Smartphones so schnell leer?

Smartphone schneller machen: Apps schließen & Malware schützen

Halten Sie den Home-Button Ihres Smartphones einige Sekunden lang gedrückt. Dadurch werden alle im Hintergrund laufenden Apps angezeigt. Du kannst jede App einzeln schließen, indem Du sie nach oben oder nach rechts ziehst. Dadurch sorgst Du dafür, dass Dein Gerät schneller läuft. Außerdem schützt Du Dein Smartphone vor Malware, indem Du nicht benötigte Apps schließt.

Teste Dein Android-Handy-Akku mit *#*#4636#*#*

Du hast ein Android-Handy und möchtest den Akku testen? Kein Problem! Tippe einfach in der Telefon-App die Kombination *#*#4636#*#* ein. Dann werden Dir verschiedene Informationen zu Deinem Akku angezeigt, wie zum Beispiel die Akku-Spannung und -Temperatur. Sollte es bei Dir nicht funktionieren, kannst Du auch auf zusätzliche Apps zurückgreifen, die Dir den Akku-Status anzeigen. Einige Apps haben sogar noch weitere Funktionen, wie beispielsweise eine Historie Deiner Akkuladung, sodass Du einen besseren Überblick über Deinen Akku bekommst. Daher lohnt es sich, verschiedene Apps auszuprobieren, um den besten für Dich zu finden.

Android-Akku kalibrieren – mehr Laufzeit für Smartphone & Tablet

Mit dem stetig steigenden Einsatz von Android-Smartphones und -Tablets kann es vorkommen, dass der Akku nicht mehr den korrekten Ladezustand anzeigt. Wenn du das Gefühl hast, dass du dein Gerät öfter an die Steckdose hängen musst, als dir lieb ist, kannst du den Akku neu „kalibrieren“. Damit kannst du die Akku-Anzeige wieder auf den richtigen Stand bringen und dein Gerät muss nicht mehr so oft an die Ladestation. Dazu musst du nur ein paar Schritte befolgen und schon kannst du wieder länger mit deinem Gerät unterwegs sein.

Akkulaufzeit verlängern: Helligkeit runterschrauben & GPS nur nötig aktivieren

Dein Handy ist der größte Akku-Fresser? Weit gefehlt! Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Aber auch das GPS kann ein echter Akku-Killer sein. Nicht nur die Navigation selbst, auch das Einchecken bei Facebook und Twitter aktiviert das GPS. Wenn du also deinem Smartphone ein langes Leben schenken möchtest, dann solltest du unbedingt die Helligkeit des Bildschirms runterschrauben und die Ortungsfunktionen nur dann aktivieren, wenn du sie wirklich benötigst. Dann kannst du deinem Akku ein paar Extra-Stunden schenken.

Wie viel Energie verbraucht mein Smartphone?

Du möchtest wissen, wie viel Energie dein Smartphone verbraucht? Kein Problem! Wenn du in den Einstellungen nachschaust, bekommst du eine detaillierte Auflistung darüber, wie viel Energie deine Apps verbrauchen. Android- und iOS-Handys bieten Dir die Möglichkeit, hierfür einen Blick in das jeweilige Menüpunkt Akku bzw Batterie zu werfen. Dort wird Dir nicht nur angezeigt, welche Apps wieviel Strom verbrauchen, sondern auch erklärt, warum das so ist. Außerdem kannst Du hier erfahren, wie Du den Energieverbrauch deines Smartphones einschränken kannst. Also schau gleich mal nach, was dein Smartphone so alles an Energie verbraucht!

Intelligenter Akku: Spare Energie & Verlängere Akkulaufzeit!

Der intelligente Akku ist eine praktische Funktion, die viele moderne Smartphones besitzen. Wenn er aktiviert ist, sorgt er dafür, dass seltener verwendete Apps nicht so häufig ausgeführt werden, wenn du sie gerade nicht benutzt. Dies kann dir helfen, den Akkuverbrauch zu senken und dein Smartphone länger am Laufen zu halten. Aber das ist nicht alles: Dein Smartphone merkt sich auch, wie du deine Apps benutzt. Auf diese Weise kann es lernen, den Akkuverbrauch an deine Gewohnheiten anzupassen und dir so noch mehr Energieersparnis bieten.

 Akkuschnellleer-Warum?

Ganz unbedenklich: Handy über Nacht ans Ladegerät anschließen

Nein, keine Sorge – es ist heutzutage völlig unbedenklich, Dein Handy über Nacht an das Ladegerät anzuschließen. Moderne Smartphones sind mit intelligenter Technologie ausgestattet, die den Akku vor Überhitzung und ernsten Schäden schützt. Trotzdem solltest Du die Ladezeit nicht übertreiben, da sich das auf die Lebensdauer des Akkus auswirken kann. Wenn Dein Handy voll aufgeladen ist, ziehe den Stecker und Dein Akku ist geschützt.

Lade deinen Handy-Akku ab 30%, max. 80% für mehr Leistung

Du solltest deinen Handy-Akku laden, sobald er die 20%-Marke erreicht hat. Noch besser ist es allerdings, wenn du bereits ab 30 % restlicher Akkuladung damit beginnst, ihn aufzuladen. Wenn du den Akku richtig aufladen möchtest, solltest du ihn nicht über 70-80 % seiner Kapazität hinaus laden. Dadurch verringerst du die Gefahr, dass sich die Lebensdauer deines Akkus verringert. Außerdem kannst du so auch die Ladezyklen des Akkus länger halten und erhältst so eine bessere Leistung. Es ist also sinnvoll, deinen Akku nicht komplett aufzuladen, sondern ihn lieber regelmäßig wieder aufzuladen, wenn er die 20%-Marke erreicht.

Lade Deinen Akku richtig: 20-80% Restladung!

Du fragst Dich, wie Du Deinen Akku am besten lädst? Wir haben die Antwort: Am besten lädst Du Deinen Akku im Bereich von 20 bis 80 Prozent. Verbinde Dein Gerät also idealerweise bei etwa 20 Prozent Restladung mit dem Ladegerät und beende den Ladevorgang, sobald der Akku ungefähr 80 Prozent erreicht hat. Wie häufig Du Dein Handy laden solltest, hängt dann bloß noch von Deiner Nutzung ab. Ein Tipp: Wenn Du Dein Gerät häufig benutzt, kannst Du es auch öfter mal kurz an das Ladegerät anschließen, um einen hohen Akkustand zu halten. So hast Du länger etwas von Deinem Handy.

System-Apps auf dem Handy richtig deaktivieren

Du solltest besonders aufpassen, wenn es um Standard-Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder Browser geht. Auch wenn es möglich ist, diese zu löschen, kann es dazu führen, dass dein Handy nicht mehr richtig funktioniert. System-Apps und Dienste, die für den Betrieb des Gerätes notwendig sind, dürfen auf keinen Fall gelöscht werden. Viele dieser Apps können auch ganz einfach deaktiviert werden, um Speicherplatz zu schonen. Dann werden sie aber nur ausgeblendet und sind im Hintergrund weiterhin aktiv.

So bringst du dein Handy auf Vordermann: Cache leeren & Daten löschen

Du willst dein Handy auf Vordermann bringen? Dann könnte ein Cache leeren und Daten löschen helfen. So gehst du vor: Öffne zuerst die Einstellungen deines Handys und wähle dort Apps (oder Apps & Benachrichtigungen). Achte darauf, dass Alle Apps ausgewählt ist. Danach tippst du auf die App, die du bereinigen möchtest. Anschließend wählst du die Optionen Cache leeren und Daten löschen, um die temporären Daten zu entfernen. Mit diesen Schritten hast du dein Handy schnell und einfach aufgeräumt und es läuft wieder so wie am ersten Tag.

Deaktiviere vorinstallierte Apps auf Android-Geräten

Hast Du schon einmal versucht, vorinstallierte Apps auf Deinem Android-Gerät zu deaktivieren? Leider kannst Du einige System-Apps auf Deinem Smartphone nicht löschen, aber es gibt eine Möglichkeit, sie zu deaktivieren. Auf diese Weise werden die Apps aus der Liste der installierten Apps auf Deinem Gerät entfernt und sie nehmen Dir auch nicht mehr Speicherplatz weg. Wenn Du eine App deaktivierst, kannst Du sie jederzeit wieder aktivieren, sodass Du die Funktionen wieder nutzen kannst. Wenn Du wissen möchtest, wie Du vorinstallierte Apps auf Deinem Android-Gerät deaktivieren kannst, lies einfach weiter!

Akku schonen: Warum du Apps nicht schließen solltest

Doch das ist ein großer Fehler.

Du denkst, dass es hilft, wenn du alle Apps schließt, die du nicht brauchst? Nicht ganz. Wenn du dein Smartphone schon ein wenig länger hast, weißt du sicherlich, dass es schon einmal vorkam, dass dein Akku sehr schnell leer war. Doch das Schließen aller Apps hilft deinem Akku nicht, sondern schadet ihm sogar. Egal ob du ein Android- oder iOS-User bist, wahrscheinlich ist dir das schon einmal passiert: Du öffnest die App-Übersicht und siehst, dass viele Apps offen sind. Um den Akku zu schonen, denkst du dir, du könntest die Apps schließen, die du nicht brauchst. Aber bedenke, dass der Akku dadurch nicht länger hält, sondern eher noch schneller leer ist. Die meisten Apps sind so programmiert, dass sie im Hintergrund laufen, auch wenn du sie schließt. Das heißt, dass sie trotzdem weiterhin Energie verbrauchen, nur nicht mehr angezeigt werden. Daher ist es eigentlich viel besser, wenn du die Apps gar nicht erst schließt.

Ausreichender Schlaf für Erwachsene: 8-10 Stunden

Das ist die empfohlene Schlafdauer, die ein Erwachsener pro Nacht braucht, um ausgeruht und fit zu sein. Leider schaffen es viele Erwachsene nicht, diese empfohlene Menge zu schlafen. Viele Menschen kämpfen mit Schlaflosigkeit und schlafen nur 5 – 7 Stunden pro Nacht. Dadurch sind sie nicht nur müde, sondern auch schlecht gelaunt und haben Probleme, sich zu konzentrieren.

Um ausgeruht und fit zu bleiben, ist es wichtig, dass Erwachsene pro Nacht mindestens 8 – 10 Stunden schlafen. Aber auch die Qualität des Schlafes ist nicht zu unterschätzen. Ein guter Schlafrhythmus und ein entspanntes Schlafzimmer sind wichtig, damit man in einen tiefen und erholsamen Schlaf findet. Ein guter Tipp ist es auch, vor dem Schlafengehen auf Bildschirmmedien wie Handy, Tablet oder Laptop zu verzichten. Zudem sollte man versuchen, möglichst regelmäßig zur selben Zeit ins Bett zu gehen und aufzustehen. So hat man einen festen Schlafrhythmus, der es einem leichter macht, besser und tiefer zu schlafen.

Insgesamt ist es wichtig, dass Erwachsene ausreichend Schlaf bekommen. Denn nur so können sie sich fit, ausgeruht und wohl fühlen und ihren Tag mit voller Power und Energie starten.

Smartphone-Akku-Reparatur: Schnell & Faire Preise – 39 €

Hast du Probleme mit dem Akku deines Smartphones? Wir helfen dir gerne, dein Handy wieder einsatzbereit zu machen. Komm einfach in einen unserer Märkte und lass dein Smartphone zum fairen Festpreis von 39 € reparieren. Wir bieten dir dabei eine garantierte Reparatur am selben Tag⁶, sodass du dein Smartphone so schnell wie möglich wieder benutzen kannst. Sollte es zu einem Problem mit der Reparatur kommen, kümmern wir uns gerne um eine schnelle und unkomplizierte Lösung. Zögere nicht, uns zu kontaktieren und dein Handy reparieren zu lassen. Wir freuen uns darauf, dir helfen zu können!

Smartphone Akku länger fit halten: Tipps & Tricks

Du hast ein Smartphone und wünschst dir mehr Power? Mit ein paar einfachen Tipps kannst du deinen Akku länger fit halten. Seine Lebensdauer hängt vom jeweiligen Gerät ab, aber meist liegt sie zwischen 500 und 2000 Ladezyklen. Wichtig ist hierbei, dass du den Akku nicht vollständig ent- oder ladest, sondern immer eine Ladung zwischen 30% und 80% hältst. So kannst du die Akkulebensdauer deutlich verlängern. Außerdem solltest du auf eine gute Qualität des Ladegeräts achten und es nicht zu oft verwenden, um eine Überladung zu vermeiden. Verwende dazu lieber moderne Ladegeräte, die den Akku schonend und schnell laden. So bleibt dein Smartphone länger fit und du hast immer genug Power!

Schlussworte

Der Akku geht meist schnell leer, weil er viel Energie für die verschiedenen Funktionen deines Smartphones benötigt. Oft vergessen wir, dass das Display ziemlich viel Energie verbraucht. Wenn du also das Display dimmst und Apps, die die ganze Zeit im Hintergrund laufen, beendest, kannst du Energie sparen und den Akku länger nutzen.

Also, wenn man sich die Gründe anschaut, warum der Akku so schnell leergeht, dann kann man zu dem Schluss kommen, dass man sein Smartphone effizienter nutzen muss, um den Akku länger am Leben zu halten. Also mach dir keine Sorgen, du kannst dein Smartphone auch länger genießen, wenn du es richtig benutzt!

Schreibe einen Kommentar