3 Anzeichen, dass dein iPhone-Akku kaputt ist – Wie du schnell herausfindest woran es liegt

Wie erkenne ich Schäden am Akku meines iPhones?

Hey, hast du schon mal bemerkt, dass dein iPhone-Akku immer schneller leer wird? Vielleicht hast du schon überlegt, ob dein Akku kaputt ist. In diesem Beitrag erfährst du, woran du merkst, dass dein Akku kaputt ist und was du dann machen kannst.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein iPhone-Akku nicht mehr so lange hält wie sonst, kannst du das an folgenden Anzeichen erkennen: Wenn das iPhone schnell warm wird, wenn die Batterie schnell leer ist oder wenn die Batterieanzeige ständig schwankt, könnte das ein Zeichen für einen schlechten Akku sein. Außerdem kann das iPhone auch einfrieren, wenn du es zu lange verwendest und der Akku schwach ist. In diesem Fall ist es am besten, das iPhone zu einem Experten zu bringen und den Akku überprüfen zu lassen.

Prüfe deine iPhone Batterie! Tausche sie aus für mehr Sicherheit

Du solltest deine Batterie unbedingt überprüfen lassen. Wenn du ein iPhone besitzt, kannst du auf dem Display unter „Einstellungen“ und dann unter „Batterie“ die Akkukapazität überprüfen. Meist liegt die Kapazität bei älteren Geräten unter 80 Prozent. Wenn dem so ist, empfehlen wir dir, deine Batterie austauschen zu lassen. Denn ein zu stark geschwächter Akku kann zu schwerwiegenden Problemen führen. Auch wenn du die Batterie selbst auswechseln möchtest, solltest du vorher eine fachmännische Beratung einholen. So kannst du sicher sein, dass du auch die richtige Batterie für dein Gerät kaufst.

Akkumulator entladen: Einfache und günstige Lösung

Du hast vielleicht schon mal gehört, dass man einen Akkumulator entladen soll, bevor man ihn wieder auflädt. Die einfachste und günstigste Lösung dafür ist die sogenannte Entladung. Dabei wird der Akkumulator an einen Widerstand angeschlossen und kontinuierlich entladen. Dieser Vorgang läuft solange, bis die meisten Akkus ihren Innenwiderstand erreicht haben und somit die Spannung unterhalb des Ladestroms ist. Ab diesem Punkt kannst du den Ladeprozess erneut beginnen. Beachte aber, dass du beim Aufladen immer die empfohlenen Werte für den Ladestrom und die Spannung des jeweiligen Akkus einhältst, um eine optimale Leistung zu erhalten.

Deaktiviere Hintergrundaktualisierungen für Apps, um Akku zu schonen

Hier kannst du nun die Aktualisierungen für alle Apps auf einmal deaktivieren oder die einzelnen Apps auswählen und die Aktualisierungen nur für diese unterbinden.

Manchmal können App-Updates auch zu einem schnellen Akkuverbrauch führen. Wenn du bemerkst, dass dein iPhone-Akku sehr schnell leer ist, kann es helfen, die App-Hintergrundaktualisierungen zu deaktivieren. Dadurch wirst du verhindern, dass Apps im Hintergrund aktualisiert werden, wodurch dein Akku geschont wird. Gehe dafür in die Einstellungen deines iPhones, klicke auf ‚Allgemein‘ und anschließend auf ‚Hintergrundaktualisierungen‘. Hier kannst du die Aktualisierungen für alle Apps auf einmal deaktivieren oder auch nur für bestimmte Apps. Falls du eine bestimmte App nicht mehr aktualisieren möchtest, kannst du auf dieser Seite einfach den Schieberegler deaktivieren. So schonst du deinen Akku und sparst zudem noch mobile Daten.

Warum entlädt sich der Akku schneller, wenn er heiß ist?

Du hast dich schon mal gefragt, warum sich dein Akku schneller entlädt, wenn er heiß ist? Es liegt daran, dass das Gerät seine Akkukapazität nicht mehr richtig einschätzen kann, wenn der Akku zu heiß wird. Die Folge: Der Akku entlädt sich deutlich schneller, auch wenn er nicht beansprucht wird. Außerdem kann der Akku dabei sogar beschädigt werden. Aber keine Sorge: Es ist nicht nötig, den Akku vollständig aufzuladen und dann wieder zu entladen, damit das Gerät die Akkukapazität einschätzen kann. Versuche daher, deinen Akku möglichst kühl zu halten und schone ihn, damit er seine volle Leistung und Lebensdauer behält.

 Merkmale eines kaputten Akkus für iPhone

Neues iPhone? So lädst Du die Batterie richtig auf

Du hast ein neues iPhone? Super! Wenn Du es auspackst, hast Du vielleicht bemerkt, dass die Batterieanzeige unter 100 % liegt. Das ist normal. Je nach Zeitspanne zwischen der Fertigung des iPhones und dessen Aktivierung kann es sein, dass etwas weniger als 100 % angezeigt wird. Aber keine Sorge, das hat keinen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Batterie. Eine gewöhnliche Batterie behält bei 500 vollständigen Ladezyklen unter normalen Betriebsbedingungen in der Regel bis zu 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität. Wenn Du also dein neues iPhone neu aufgeladen hast, kannst Du damit loslegen. Es ist nicht nötig, die Batterie vor dem Gebrauch komplett zu entladen oder zu überladen, da das die Lebensdauer der Batterie verkürzen kann. Genieße also dein neues iPhone und vergiss nicht, es regelmäßig aufzuladen, wenn die Batterieanzeige zu sinken beginnt.

Akkus richtig pflegen: 3-5 Jahre Lebensdauer

Du solltest deine Akkus immer gut pflegen, um so lange wie möglich von ihnen zu profitieren. Laut dem Umweltbundesamt kann ein Akku bei richtiger Handhabung drei bis fünf Jahre halten. Dabei ist es wichtig, die Akkus nicht vollständig zu entladen, da dies die Lebensdauer verkürzt. Wenn du die Akkus vollständig aufgeladen hast, dann trenne das Ladegerät vom Akku, um so eine längere Lebensdauer zu gewährleisten.

Lithium-Ionen-Akku länger halten: 30-80% laden und nicht über Nacht

Du hast ein Smartphone oder Laptop? Dann hast Du vermutlich einen Lithium-Ionen-Akku. Diese modernen Akkus haben die längste Lebensdauer, wenn Du sie immer zwischen 30 und 80 Prozent ladest, wie Blasius Kawalkowski vom Technik-Magazin „Inside-digital.de“ erklärt. So verhinderst Du, dass der Akku zu schnell abnutzt. Ein weiterer Tipp, den Kawalkowski gibt: Lade den Akku nicht über Nacht. Wenn Du das tust, kann sich der Akku schon nach ein paar Monaten verabschieden. Am besten schließt Du Dein Smartphone oder Laptop nur an, wenn der Akku fast leer ist. So wird er länger halten.

iPhone Akku schwächer? Kaufe einen neuen Akku!

Du merkst es wahrscheinlich schon vorher, denn ein schwächer werdender Akku beeinflusst die Leistung deines iPhones. Es dauert länger, um Apps zu starten, Videos zu laden oder Fotos zu machen. Außerdem wirst du immer wieder unterbrechende Ladezyklen bemerken. Das bedeutet, dass dein iPhone nicht mehr so lange läuft, wie es sollte und du es häufiger an die Steckdose hängen musst. Wenn du dein iPhone schon eine Weile hast und mehr als 500 Ladezyklen hinter dir hast, kann es an der Zeit sein, einen neuen Akku zu kaufen. So bekommst du wieder die volle Leistung deines iPhones und kannst es wieder wie gewohnt nutzen.

Schütze deinen Akku: Vermeide Überladung

Du solltest dein Handy niemals zu früh an das Ladegerät anschließen. Wenn du es bei mehr als 50 oder gar 70 Prozent Akku-Status ansteckst, schadest du deinem Akku und er kann kaputt gehen. Deshalb ist unser Tipp, dass du dein Smartphone erst dann anschließen solltest, wenn der Akku-Status unter die Hälfte gefallen ist. Wenn du dein Handy dann schon an das Ladegerät angeschlossen hast, vergiss nicht es immer wieder zu ziehen, wenn es fertig geladen ist. Dadurch schonst du deinen Akku und er wird länger halten.

Akkutausch iPhone X-13 für 98,99€ iPhone 6-8 für 74,99€

und 74,99 Euro für das iPhone 6-8.

Bist Du Besitzer eines iPhone X bis 13? Dann hast Du jetzt die Möglichkeit, deinen Akku bei Apple für 98,99 Euro auszutauschen. Für alle Modelle des iPhone 6 bis 8 liegt der Preis bei 74,99 Euro. Damit hat Apple die Preise für den Akkutausch erhöht, denn früher waren es für alle iPhones 55 Euro. Also, falls Du Probleme mit dem Akku Deines iPhones hast, kannst Du ihn jetzt für einen moderaten Preis austauschen lassen.

 symptome eines defekten iphone akkus

Akkutausch für Handys: Preise und Fachhändler

Du hast ein Problem mit dem Akku Deines Handys? Dann könnte ein Akkutausch die Lösung sein. Wie viel das kostet, hängt vom Hersteller und Modell sowie der gewünschten Ersatzteilqualität ab. Beispielsweise kostet der Akkutausch beim iPhone 12 ab 59 Euro und beim Samsung Galaxy S20 ab 49 Euro. Es kann jedoch auch vorkommen, dass der Akkutausch teurer ist, wenn zusätzliche Komponenten benötigt werden. Es lohnt sich also, einen Preisvergleich zu machen. Wir empfehlen Dir, Dich immer an einen zertifizierten Fachhändler zu wenden, um sicherzustellen, dass die Reparatur professionell und sicher durchgeführt wird.

iPhone reparieren: Apple-Optionen und TechnikerInnen erklärt

Du bist ein glücklicher iPhone-Besitzer und hast ein Problem mit deinem Gerät? Dann hast du mehrere Optionen. Zum einen kannst du dein iPhone per Post an Apple schicken lassen, wo es dann repariert wird. Oder du gehst zu einem autorisierten Apple-Service-Provider in deiner Nähe und lässt es dort reparieren. Wenn du es lieber selbst erledigst, kannst du auch einen Apple Store aufsuchen und die Hilfe der dortigen TechnikerInnen in Anspruch nehmen. Die TechnikerInnen dort sind übrigens sehr erfahren und du kannst sicher sein, dass dein Gerät gut versorgt wird.

Akkutausch bei Apple ab 1. März teurer: 79 oder 99 Euro

Ab dem 1. März wird es beim Austausch der Batterie bei Apple teurer. Statt bisher 69 bzw. 79 Euro müssen Kunden dann 79 bzw. 99 Euro bezahlen. Ein Akkutausch kann bequem in einem Apple-Store an der Genius-Bar, über den Mail-in-Service oder bei autorisierten Händlern erfolgen. Bedenke aber, dass der Wechsel der Batterie etwas Zeit in Anspruch nimmt und du ein Backup deiner Daten machen solltest, bevor du das Gerät einschickst.

Wartezeit für Bestellungen: 1-5 Werktage

Je nach Andrang und Aufwand, den deine Bestellung benötigt, musst Du darauf gefasst sein, dass es bis zu 5 Werktage dauern kann, bis sie bei Dir eintrifft. Erfahrungsgemäß ist es aber meist schneller, sodass du nicht zu lange auf deine Bestellung warten musst. In der Regel kannst du mit ein bis zwei Tagen rechnen, bis sie bei Dir ist.

Reparaturen innerhalb von 1-2 Stunden beim Media Markt Service

Du hast ein Problem mit deinem Gerät? Dann bist du beim Reparaturservice von Media Markt genau richtig! Wir tauschen innerhalb von 1 – 2 Stunden defekte Displays und Akkus aus. Unser professionelles Service-Team arbeitet schnell und zuverlässig, sodass du schnell wieder ein funktionierendes Gerät in den Händen hältst. Wir bieten zudem noch einen kostenlosen Abhol- und Bringservice innerhalb eines Umkreises von 20 Kilometern an. Solltest du dein Gerät nicht persönlich vorbeibringen können, kannst du es uns einfach schicken. Wir kümmern uns dann schnellstmöglich darum und senden es dir, nachdem wir es repariert haben, wieder zurück. Kontaktiere uns noch heute und lass dein Gerät wieder in Ordnung bringen!

Smartphone-Reparatur am selben Tag ab 39€ – Komm zu uns!

Hast du Probleme mit deinem Smartphone, dann komm einfach zu uns! Wir reparieren dein Handy noch am selben Tag⁶, so dass du es sofort wieder nutzen kannst. Unsere fähigen Experten machen dein Smartphone wieder einsatzbereit und das ganze zu einem fairen Festpreis ab 39 €. Wir sind sicher, dass du mit unserer Reparatur zufrieden sein wirst. Damit du nicht lange auf dein Handy verzichten musst, solltest du es uns einfach vorbeibringen. Wir werden es schnell und zuverlässig reparieren. Also, wenn dein Akku mal wieder schlapp macht, dann komm einfach zu uns! Wir sorgen dafür, dass dein Handy so schnell wie möglich wieder einsatzbereit ist.

iPhone Akku Austausch: Wo und wie kaufen?

Hast Du Probleme mit dem Akku Deines iPhones? Dann kannst Du nicht einfach in ein Elektronikgeschäft gehen und Dir dort eine neue Batterie kaufen. Apple gibt seine Ersatzteile nämlich nur an einen ausgewählten Kreis frei. Dazu zählen eigene Reparaturwerkstätten, zertifizierte Werkstätten und Service-Partner. Auf diese Weise will Apple sicherstellen, dass nur originale Akkus für das iPhone verwendet werden. Doch keine Sorge: Wenn Du Dein iPhone zu einem der autorisierten Partner bringst, wird es schnell wieder mit neuer Energie versorgt werden. Die Kosten für den Austausch der Batterie hängen natürlich von Deinem iPhone-Modell ab. Aber mit einem originalen Akku von Apple kannst Du Dir sicher sein, dass Du lange Freude an Deinem Gerät hast.

iPhone Batterieaustausch: Servicegebühr oder AppleCare+?

Du hast immer noch Probleme mit der Batterie deines iPhones? Kein Problem. Wir können sie gegen eine Servicegebühr austauschen. Normaler Batterieverschleiß ist leider nicht von der Garantie abgedeckt. Wenn Du aber AppleCare+ hast, kannst Du von einem kostenlosen Batterieaustausch profitieren, wenn die Batterie deines Produkts weniger als 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität erreicht hat. Solltest Du einen Batterietausch benötigen, kontaktiere bitte unseren Kundendienst. Unsere Mitarbeiter werden dir dann gerne helfen.

Überprüfe den Batteriezustand deines iPhones!

Du hast ein iPhone und fragst dich, wie du den Zustand deiner Batterie überprüfen kannst? Kein Problem! In den Einstellungen deines iPhones kannst du ganz einfach deinen Batteriezustand einsehen. Öffne dazu die Einstellungen und wähle den Punkt „Batterie“ aus. Unter „Batteriezustand“ wird dir die maximale Kapazität des Akkus angezeigt. So kannst du ganz einfach kontrollieren, ob dein Akku noch genug Power hat, um den Tag zu überstehen.

Schlussworte

Wenn du dein iPhone normalerweise vollständig aufladen kannst, aber auf einmal nicht mehr, dann könnte das ein Zeichen dafür sein, dass dein Akku kaputt ist. Auch wenn dein iPhone schnell wieder leer ist, obwohl du es gerade erst voll aufgeladen hast, kann das ein Zeichen sein. Du solltest auch darauf achten, ob dein iPhone manchmal ausgeschaltet wird, obwohl es noch nicht leer ist. Wenn ja, ist das ein weiteres Anzeichen dafür, dass dein Akku kaputt ist.

Deine Schlussfolgerung ist, dass, wenn dein iPhone nicht mehr aufgeladen werden kann, es wahrscheinlich an einem defekten Akku liegt. Wenn du den Akku dann nicht selbst austauschen kannst, dann solltest du zu einem Fachmann gehen und es überprüfen lassen.

Schreibe einen Kommentar