Wo man den Akku-Stand von AirPods überprüfen kann – Ein Schritt-für-Schritt-Leitfaden

Wo kann man den Akkustand der AirPods sehen?
banner

Hallo zusammen! Heute möchte ich euch zeigen, wo man den Akku von Airpods sehen kann. Viele von euch wissen vielleicht nicht, dass man den Akku sehen kann, aber es ist in Wirklichkeit ganz einfach und ich werde euch in den nächsten Minuten zeigen, wie es geht. Also lasst uns anfangen!

Du kannst den Akkustand deiner AirPods abrufen, indem du sie mit deinem iPhone oder iPad verbindest. Wenn du die AirPods in das Ladecase legst, öffnet sich auf deinem Gerät automatisch die Anzeige für den Akkustand. Du kannst auch die AirPods-App auf deinem Gerät öffnen und dort den Akkustand abrufen.

Android-AirPods-Ladezustand mit AirBattery-App überprüfen

Du musst dir keine Sorgen mehr machen, dass deine AirPods leer sind, denn mit der AirBattery-App kannst du den Ladezustand deiner AirPods-Kopfhörer unter Android überprüfen. Es ist ganz einfach: Du verbindest deine AirPods mit deinem Android-Gerät und schon werden dir der Ladezustand der AirPods und des Ladegehäuses angezeigt. So kannst du jederzeit überprüfen, ob deine AirPods vollständig aufgeladen sind, damit du sie jederzeit verwenden kannst. Außerdem kannst du dir auch die benötigte Ladezeit anzeigen lassen, so dass du immer weißt, wann deine AirPods wieder vollständig aufgeladen sind.

AirPods Batteriestatus schnell und einfach überprüfen

Mach‘ den Casedeckel auf und halte den mit deinen AirPods gefüllten Fall nahe an dein iPhone, iPad oder iPod touch. Schon nach wenigen Sekunden zeigt dir das Display, wie viel Saft deine AirPods noch haben. Wenn du wissen willst, wie voll oder leer sie sind, kannst du auch das Batterie-Widget auf deinem Gerät öffnen und dir den Ladestatus deiner AirPods anzeigen lassen.

Finde deine AirPods Pro mit der „Wo ist?“ App

Du hast deine AirPods Pro verlegt und kannst sie nicht mehr finden? Kein Problem – mit der App „Wo ist?“ auf deinem iPhone oder iPad kannst du ganz einfach herausfinden, wo sie sind. Öffne dazu die App und tippe auf „Geräte“. Dort findest du den Namen deiner AirPods Pro. Mit einem Klick auf den Namen kannst du den Standort deiner AirPods Pro und auch des Ladecases auf der Karte sehen. Wenn du sie auf dem Radar siehst, kannst du sie auch mit einem Piepton oder einer Nachricht finden. So kannst du deine AirPods Pro schnell wiederfinden und musst keine Sorgen mehr haben.

AirPods aufladen: Unterschiedlicher Ladezustand & Lösung

Hast du auch schon einmal festgestellt, dass der Ladezustand deiner Apple AirPods unterschiedlich ist? Der Grund hierfür ist, dass die Ohrhörer unterschiedlich schnell entladen. Laut Berichten können die Unterschiede sogar bis zu einem zweistelligen Prozentbereich betragen. Das bedeutet, dass man einen der beiden Ohrhörer deutlich häufiger wieder aufladen muss als den anderen. Es empfiehlt sich also, beide Ohrhörer gleichzeitig aufzuladen, um das Problem zu vermeiden. Auf diese Weise kannst du deine AirPods gleichmäßig nutzen und musst nicht ständig den Ladezustand überprüfen.

 Akku-Ladestatus von AirPods anzeigen

AirPods Reset: So löst du Probleme beim Einsetzen in die Ladestation

Drücken Sie dann für ca. 10 Sekunden auf den Knopf an der Rückseite des Cases und warten Sie, bis die Status-LED anfängt zu blinken. Nachdem die AirPods erfolgreich zurückgesetzt wurden, können Sie sie wieder in die Ladestation einsetzen.

Du hast Probleme damit, dass deine AirPods sich beim Einsetzen in die Ladestation nicht vom iPhone trennen und somit weiter Strom verbrauchen? Kein Problem! Mit einem kurzen Reset kannst du das Problem schnell lösen. Prüfe als erstes, ob die AirPods vollständig aufgeladen sind und setze sie ins Case ein. Drücke anschließend für etwa 10 Sekunden auf den Knopf an der Rückseite des Cases und warte, bis die LED anfängt zu blinken. Die AirPods sind jetzt zurückgesetzt und du kannst sie wieder in die Ladeschale einsetzen. Sollte das Problem trotzdem bestehen bleiben, kannst du die AirPods auch manuell vom iPhone trennen, indem du auf „Verbindung trennen“ in den Bluetooth-Einstellungen tippst.

AirPods richtig anpassen: Wechsle die Ohreinsätze!

Du solltest darauf achten, dass die AirPods angenehm und sicher sitzen. Wenn es nicht ausreichend abgedichtet wird, versuche, den Sitz der AirPods an deine Ohren anzupassen. Eine Möglichkeit dazu ist, die Ohreinsätze zu wechseln. Wenn sie zu groß oder unangenehm sind, kannst du die kleinere Ausführung ausprobieren. Es ist wichtig, dass du dir genügend Zeit nimmst, um die richtige Größe zu finden, damit du die AirPods bequem tragen kannst.

Kontrolliere Deine AirPods mit AirBuddy 2 für Mac

Mit AirBuddy 2 hast Du viel mehr Kontrolle über Deine AirPods. Du kannst den Status Deiner AirPods direkt auf dem Mac abrufen, sie mit Deinem Computer verbinden und den Ladezustand des Cases anzeigen. Außerdem kannst Du die Kopfhörer aus der Ferne bedienen – das heißt, das Case muss nicht mehr neben dem Computer gelegt werden, um dessen Status zu sehen. Zudem kannst Du den Kopfhörer zwischen Geräten wechseln, wie zum Beispiel zwischen iPhone und Mac. AirBuddy 2 ermöglicht es Dir, Deine AirPods jederzeit im Blick zu behalten. So weißt Du sofort, welcher Zustand herrscht und kannst schnell auf Änderungen reagieren. Mit dem AirPods-App für den Mac ist die Verbindung und das Streaming Deiner AirPods einfacher als je zuvor.

Warum blinkt mein AirPod Case rot? So resetten Sie den Akku!

Du hast dich gefragt warum dein AirPod Case rot blinkt? Das ist ganz normal, wenn der Akku leer ist. Dein AirPod Case muss sich erst regenerieren, bevor es die AirPods lädt. Gib ihm also ein paar Minuten und versorge ihn mit Strom. Der Reset-Button auf der Rückseite hilft dir dabei. Drück ihn einfach kurz, bis das Blinken weiß ist und abwarten. Normalerweise sollte es nach 10-15 Minuten aufhören zu blinken. Wenn nicht, kannst du immer noch den Kundendienst kontaktieren. Aber zuerst probiere es mal mit dem Reset-Button.

Finde schnell und einfach die Seriennummer Deines Computer-Cases

Du hast Probleme beim Auffinden der Seriennummer Deines Computer-Cases? Keine Sorge, ich kann Dir helfen! Du findest die Statusanzeige und die Seriennummer an der Vorderseite des Cases. Allerdings befindet sich die Seriennummer nicht direkt an der Vorderseite, sondern auf der Unterseite des Deckels. Du kannst sie Dir ganz einfach ansehen, indem Du den Deckel öffnest. Beachte, dass die letzten vier Ziffern der Seriennummer entweder „0C6L“ oder „LKKT“ lauten. Falls Du Dir immer noch unsicher bist, wo genau die Seriennummer zu finden ist, kannst Du Dir auch gerne ein Video dazu anschauen. So findest Du schnell und problemlos die Seriennummer Deines Computer-Cases.

Airpods Verschleiß? Apple Care+ Schutz gibt dir Sicherheit

Du hast dir Airpods gekauft und jetzt hast du schon bemerkt, dass sie schneller verschleißen als erwartet? Leider bist du nicht allein. Apple gibt zwar eine Gewährleistung von zwei Jahren, aber das heißt nicht, dass deine Airpods diese Zeit überstehen. Es kann gut sein, dass du dich schon nach einem Jahr nach einer neuen Option umschauen musst.

Um dir etwas mehr Sicherheit zu bieten, kannst du die Garantieverlängerung Apple Care+ erwerben. Damit hast du Schutz vor auftretenden Schäden für einen längeren Zeitraum. Sollte dein Airpod einen Defekt haben, kannst du damit das Problem beheben lassen und deine In-Ears länger nutzen.

Schütze deine AirPods Pro und AirPods (3 Gen) vor Wasser

Du solltest deine AirPods Pro und AirPods (3 Generation) also nicht in Kontakt mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten bringen. Falls sie doch mal nass werden, kannst du sie mit einem trockenen, sauberen Tuch abwischen. AirPods Pro und AirPods (3 Generation) sind nicht wasserdicht und das MagSafe-Ladecase und das kabellose Ladecase für AirPods Pro (1 Generation) sind weder schweiß- noch wasserfest. Es ist also wichtig, dass du sie nicht unter Wasser tauchst oder in einem Schwimmbad benutzt. Wenn du sie in der Nähe von Wasser benutzt, zum Beispiel beim Sport oder beim Regen, solltest du sie in einem geschützten Ort aufbewahren, um sie vor Feuchtigkeit und Wasser zu schützen.

Apple AirPods: Robust, Leicht & Bequem – Test-Video

Du hast schon mal von Apple AirPods gehört, aber bist dir nicht sicher, ob sie wirklich so robust sind, wie behauptet wird? Keine Sorge, denn ein Test-Video von EverythingApplePro liefert die Antwort. Laut dem Video sind die in weißem Plastik gehaltenen Kopfhörer nicht nur leicht und bequem zu tragen, sondern auch äußerst robust. Es wurde sogar versucht, die AirPods an einer Wand aufzuhängen und an einem Gummiband zu ziehen – doch sie hielten dem Druck stand und blieben unversehrt. Wer also auf der Suche nach einem zuverlässigen und tragbaren Kopfhörer ist, der sich auch für längere Zeit bewährt, kann ohne Bedenken zu den Apple AirPods greifen.

Kabelloses Aufladen von AirPods 1, 2 und 3 – So geht’s!

Du hast es satt, jedes Mal wieder das Ladeteil für deine AirPods herauszusuchen? Wir verstehen dich! Leider ist es bisher nicht möglich, die Apple-Kopfhörer ohne das passende Case aufzuladen. Aber keine Sorge, denn wenn du dennoch kabellos laden möchtest, hast du dazu die Möglichkeit. Egal, ob du AirPods 1, 2 oder 3 nutzt – du kannst ganz einfach auf ein Kabel verzichten und deine Kopfhörer kabellos aufladen.

AirPods zurücksetzen: So geht’s in 30 Sekunden

Hast du Probleme mit deinen AirPods? Können sie nicht aufgeladen werden oder gibt es ein anderes Problem? Dann musst du sie möglicherweise zurücksetzen. Damit du das machen kannst, musst du die AirPods in das Ladecase legen und den Deckel schließen. Nach 30 Sekunden öffnest du den Deckel des Ladecase und setzt die AirPods in deine Ohren. Wenn du sie dann schaltest, sollten die Probleme behoben sein. Falls nicht, kannst du noch weitere Schritte ausprobieren, wie zum Beispiel das Zurücksetzen deiner Bluetooth-Einstellungen und das Neuverbinden deiner AirPods.

Schlafen mit AirPods Pro: Ja, du kannst es!

Kannst du mit den AirPods Pro schlafen? Diese Frage wird sehr oft gestellt und die Antwort lautet: Ja, du kannst! Die AirPods sind so konzipiert, dass sie auch beim Schlafen bequem und sicher getragen werden können. Sie sind besonders leicht und haben ein ergonomisches Design, das ein einfaches und angenehmes Tragen ermöglicht. Außerdem sind sie auch sehr stabil, sodass sie nicht so leicht verrutschen. So kannst du mit den AirPods Pro bequem und sicher schlafen.

AirPods in 30 Minuten zu 100% aufgeladen – Gehäuse benötigt 2 Std.

Du hast dir vor kurzem die AirPods gegönnt und möchtest sie nun so schnell wie möglich wieder vollständig aufgeladen haben? Kein Problem, denn die AirPods sind nach nur 30 Minuten zu 100 Prozent aufgeladen. Das Gehäuse allerdings braucht länger, um vollständig aufgeladen zu werden. Nach 90 Minuten ist es bereits zu 90 Prozent vollständig aufgeladen, erst nach zwei Stunden ist es dann komplett aufgeladen. Also keine Sorge, Deine AirPods sind in kürzester Zeit wieder vollständig aufgeladen und Du kannst sie genießen.

So schaltest du deine AirPods aus – Energie sparen leicht gemacht

Du hast dir gerade die neuen AirPods gekauft und fragst Dich, wie Du sie ausschalten kannst? Leider ist das nicht ganz so einfach, denn Apple hat die Kopfhörer so gestaltet, dass sie immer bereit sind. Nimmst Du sie also aus dem Case, kannst Du sofort Musik hören, ohne das Gerät erst einschalten zu müssen. Allerdings kannst Du die Lautstärke über das dazugehörige Gerät regulieren, so dass die AirPods nicht so laut sind. Außerdem kannst Du die AirPods auch über die Bluetooth-Einstellungen ausschalten, wenn Du sie nicht mehr verwenden möchtest. So sparst Du nicht nur Akku, sondern auch Energie.

Kostenloser Batterie-Ersatz bei weniger als 80% Kapazität

Du kannst deine Batterie kostenlos ersetzen lassen, wenn wir dein Produkt testen und die Batterie weniger als 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität aufweist. Dazu musst du uns nur dein Gerät zusenden, damit wir es untersuchen können. Nachdem wir die Batterie getestet haben, entscheiden wir, ob sie ersetzt werden muss oder nicht. Wenn wir feststellen, dass die Batterie weniger als 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität erreicht hat, werden wir sie kostenlos ersetzen. Das Ersatzteil wird dann direkt an dich versandt. So hast du dein Gerät schnell wieder in vollem Funktionsumfang und kannst es wieder benutzen.

AirPods Max laden: So prüfst du den Ladezustand

Wenn du deine AirPods Max benutzt, solltest du sie regelmäßig aufladen. Halte deine AirPods Max daher in der Nähe deines Geräts, zum Beispiel an deinem iPhone oder deinem iPad. Warte einige Sekunden oder drücke die Taste ‚Geräuschkontrolle‘, um den Ladestatus anzuzeigen. Du kannst auch das Batterie-Widget auf deinem iOS-Gerät öffnen, um den Ladezustand deiner AirPods Max zu überprüfen. Es zeigt dir an, wie viel Akku deine AirPods noch haben. Wenn die Batterie niedrig ist, kannst du sie problemlos an einer Stromquelle aufladen. Auf diese Weise kannst du deine AirPods Max jederzeit bereit halten, um deine Lieblingsmusik zu hören oder deine Lieblingsserien zu gucken.

Neue Generation: Innovatives Modell zum günstigen Preis von € 128,99

Die neue Generation ist da! Ab sofort kannst Du Dir ein Modell der neuen Generation zu einem günstigen Preis von € 128,99 sichern. Mit dem neuen Modell erhältst Du eine Vielzahl an Funktionen, die Dich begeistern werden. Darunter befindet sich ein modernes Design, zahlreiche innovative Funktionen und eine intuitive Bedienung. Darüber hinaus kannst Du von einer langlebigen Batterielebensdauer profitieren, die Dir mehrere Tage vollen Betrieb garantiert. All das macht das neue Modell zu einem echten Allround-Talent. Also, worauf wartest Du noch? Sichere Dir jetzt Dein Exemplar der neuen Generation zum unschlagbaren Preis von € 128,99.

Fazit

Um zu sehen, wie viel Akku deine AirPods noch haben, öffne die Einstellungen auf deinem iOS-Gerät (iPhone, iPad, iPod touch). Dann gehe auf „Bluetooth“ und du solltest deine AirPods sehen. Wenn du darauf tippst, wird dir angezeigt, wie viel Akku noch übrig ist.

Du siehst, dass du deinen Akku-Status für deine AirPods über verschiedene Methoden prüfen kannst. Es ist wichtig, dass du den Akku-Status deiner AirPods regelmäßig überprüfst, damit du sie optimal nutzen kannst.

Schreibe einen Kommentar

banner