Wie lange hält der Akku von AirPods Pro? Finde es heraus!

Akku-Laufzeit von AirPods Pro erfahren

Hallo! In diesem Artikel schauen wir uns an, wie lange der Akku von Airpods Pro hält. Wir stellen dir alles vor, was du über die Akkulaufzeit deiner Airpods Pro wissen musst, damit du lange Freude an deiner Investition hast. Lass uns loslegen, um herauszufinden, wie lange der Akku deiner Airpods Pro hält!

Die Airpods Pro haben eine Akkulaufzeit von 4,5 Stunden bei Musikwiedergabe und 3,5 Stunden bei Telefonaten. Der mitgelieferte Ladekoffer erhöht die Akkulaufzeit auf 24 Stunden Musikwiedergabe und 18 Stunden Telefonate.

AirPods Akku: 24-30 Stunden Hörzeit & 18-20 Stunden Sprechzeit

Wenn du AirPods hast, solltest du ein paar Sachen über den Akku wissen. Bei der zweiten Generation der AirPods kannst du maximal 24 Stunden Hörzeit und 18 Stunden Sprechzeit genießen. Wenn du die dritte Generation hast, kannst du noch mehr Zeit mit deinen AirPods verbringen, denn das Ladecase liefert Energie für bis zu 30 Stunden Hörzeit und 20 Stunden Sprechzeit. Um deine AirPods optimal zu nutzen, solltest du regelmäßig das Ladecase aufladen. Dies kannst du zum Beispiel über das mitgelieferte Lightning auf USB-Kabel machen.

AirPods Reset – So geht’s mit der Taste am Case!

Halten Sie anschließend die Taste an der Rückseite des Cases für einige Sekunden gedrückt. Wenn die Status-LED am Case orange blinkt, haben Sie erfolgreich die AirPods zurückgesetzt.

Hast Du schon mal bemerkt, dass Deine AirPods sich nicht vom iPhone trennen, wenn Du sie in die Ladestation steckst? In solchen Fällen ist ein Reset hilfreich. Gehe dazu wie folgt vor: Prüfe zuerst, ob Deine AirPods auch wirklich vollständig aufgeladen sind. Dann setze sie zurück, indem Du die Taste an der Rückseite des Cases für einige Sekunden drückst. Wenn die Status-LED am Case orange blinkt, hast Du den Reset erfolgreich abgeschlossen. Anschließend kannst Du Deine AirPods wieder ohne Probleme mit dem iPhone verbinden.

60-60 Regel: Wichtiger Hinweis zur Benutzung von Kopfhörern

Grundsätzlich ist es wichtig, sich bei der Benutzung von Kopfhörern an die 60-60 Regel zu halten. Diese besagt, dass man maximal 60 Minuten pro Tag Kopfhörer tragen sollte und dass man sich mindestens 60 Minuten Pause gönnen sollte. Dadurch wird sichergestellt, dass die Ohren ausreichend Zeit haben, sich zu erholen. Auf diese Weise können mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen und Entzündungen vermieden werden.

Es ist also wichtig, dass du daran denkst, dir immer wieder eine Pause zu gönnen. Nimm dir Zeit, deine Kopfhörer abzunehmen und deine Ohren auszuruhen. So kannst du sicherstellen, dass du deine Kopfhörer ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen und in voller Qualität genießen kannst. Wenn du hierbei auf die 60-60 Regel achtest, kannst du dir sicher sein, dass du immer wieder zu deinen Lieblingsliedern und Podcasts zurückkehren kannst.

AirPods Pro für bequemen Schlaf – Noise Cancelling & Komfort

Du fragst Dich, ob Du mit Deinen AirPods Pro auch schlafen kannst? Ja, das kannst Du! AirPods Pro sind eine hervorragende Wahl, wenn Du Musik oder Podcasts nachts hören möchtest. Sie sind komfortabel und bieten Dir ein hohes Maß an Komfort. Die AirPods Pro sind leicht, passen sich Deinem Ohr an und sind so konzipiert, dass sie beim Schlafen nicht verrutschen. Sie sind mit einem Ohrbügel ausgestattet, der Dein Ohr sanft stützt, ohne unangenehm zu drücken. Dank des Noise Cancelling kannst Du Dich auf Deine Musik oder Podcasts konzentrieren, ohne durch störende Außengeräusche abgelenkt zu werden. Auch wenn Du es Dir im Bett gemütlich machen möchtest, sind AirPods Pro eine tolle Wahl.

 Akkulaufzeit Airpods Pro

Apple AirPods Ladezustand: Gleichmäßige Nutzung sichert Dir längeren Spaß

Hast Du auch schon von unterschiedlichen Ladezuständen Deiner Apple AirPods gehört? Einige Nutzer berichten, dass der Ladestand der beiden Ohrhörer, je nach Nutzung, unterschiedlich weit entladen sein kann. Diese Ladeunterschiede können sogar bis zu einem zweistelligen Prozentbereich betragen und es kann vorkommen, dass einer der beiden Ohrhörer deutlich früher wieder geladen werden muss. Um das zu vermeiden, solltest Du Deine AirPods möglichst gleichmäßig nutzen. So kannst Du sicherstellen, dass beide Ohrhörer denselben Ladestand haben und Du länger Freude an Deinen Apple AirPods hast.

Rette feuchte AirPods mit Reis – So geht’s!

Reis kann eine tolle Hilfe bei der Rettung feucht gewordener Elektronik sein. Wenn deine AirPods auf einmal nicht mehr funktionieren, kannst du versuchen, sie mit Reis zu retten. Alles, was du dazu brauchst, ist eine luftdichte Dose und eine Handvoll Reis. Lege deine AirPods in die Dose und fülle den Reis so, dass deine AirPods bedeckt sind. Dann schließe die Dose und lass sie mindestens einen Tag lang offen stehen. Nach der Wartezeit schalte die AirPods wieder an und höre nach, ob sie wieder funktionieren. Wenn sie nicht sofort funktionieren, kannst du es noch einmal versuchen. Denke aber daran, dass es nicht immer funktioniert und du auch einen Experten konsultieren solltest, wenn es nicht klappt.

Kostenloser Batterieaustausch bei AppleCare+ für AirPods/Ladecase

Du hast Anspruch auf einen kostenlosen Batterieaustausch, wenn du AppleCare+ für deine AirPods oder dein Ladecase gekauft hast. Wenn die Batterie deines Produkts weniger als 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität erreicht, kannst du AppleCare+ kontaktieren und einen Austausch beantragen. Beachte, dass jedes Produkt nur einmal für einen Austausch berechtigt ist. Wenn deine AirPods oder dein Ladecase also schon einmal ausgetauscht wurden, hast du keinen Anspruch auf einen weiteren kostenlosen Austausch. Wenn du Fragen zu AppleCare+ hast, kannst du dich jederzeit an den Apple Support wenden.

AirPods ohne Kabel aufladen: Apple Reverse Charging

Du hast es sicherlich schon einmal erlebt: Der Akku deiner AirPods ist leer und du hast keine Möglichkeit, sie aufzuladen. Apple beschreibt nun innovative Cases und Folios, mit denen du dein iPhone nutzen kannst, um deine AirPods aufzuladen. Während iPhones bislang das sogenannte Reverse Charging nicht beherrschen, kannst du deine AirPods oder deine Apple Watch auf diese Weise direkt und drahtlos mit deinem Smartphone von Apple aufladen. Dies ist eine sehr praktische Lösung, wenn du unterwegs bist und keine Ladekabel dabei hast. Somit hast du immer eine Option, deine Kopfhörer aufzuladen, ohne ein separates Gerät dafür verwenden zu müssen.

iPhone 12 Pro Max Laden: Kabelgebunden oder Kabellos

Du kannst dein iPhone 12 Pro Max mit zwei verschiedenen Methoden laden: Kabelgebunden oder kabellos. Mit einem Kabel kannst du ein Lightning-auf-USB-Kabel sowie ein kompatibles Netzteil mit einer Steckdose verbinden. Dazu musst du das Case mit der Statusanzeige nach oben auf die Mitte eines kabellosen MagSafe-Ladegeräts oder eines Qi-zertifizierten Ladegeräts legen, um es kabellos zu laden. Achte beim Laden auf die LED-Ladeanzeige auf der Rückseite des Cases, um zu sehen, ob dein iPhone 12 Pro Max aufgeladen wird.

AirPods 1, 2 oder 3: Kann man sie ohne Case laden?

Du hast AirPods 1, 2 oder 3 und fragst dich, ob du sie ohne das Case laden kannst? Leider ist das bislang noch nicht möglich. Bei allen Apple-Kopfhörern ist das Ladecase das einzige Mittel, um die AirPods mit Energie zu versorgen. Es enthält einen Akku, der die Kopfhörer über eine drahtlose Ladeverbindung aufgeladen werden können. Das Case muss also aufgeladen werden und kann dann die AirPods zuverlässig und sicher mit Energie versorgen.

 Akku-Laufzeit airpods Pro

Neue AirPods Pro mit H2-Chip und mehr Laufzeit

Mit dem neuen H2-Chip und verbesserten Akkus können die AirPods Pro mit aktivierter Geräuschunterdrückung nun länger als je zuvor laufen. Vollgeladene AirPods Pro laufen jetzt bis zu sechs statt viereinhalb Stunden und auch das Case bietet mehr Kapazität, nämlich 30 statt 24 Stunden. Damit können wir uns noch länger an einem zufriedenstellenden Hörerlebnis erfreuen. Der H2-Chip ermöglicht eine schnellere Verbindungszeit und erhöht die Audioqualität. So kannst du deine Musik, Podcasts und Telefonate in vollen Zügen genießen.

Aufladen deiner AirPods mit Ladecase – Anleitung

Du hast dein Ladecase vollständig aufgeladen? Super! Dann kannst du deine AirPods mehrmals mit dem Ladecase aufladen. Wenn du wissen willst, wie viel Ladung noch im Ladecase ist, kannst du das an der Statusanzeige ablesen. Je nach AirPods-Modell findest du die Anzeige an der Vorderseite des Ladecases oder zwischen den Steckplätzen der AirPods. Wenn du es noch einmal aufzuladen musst, geht das ganz einfach über den Lightning-Anschluss.

Wie lange dauert das Laden von Apple AirPods?

Du benutzt gerade deine Apple AirPods und fragst dich, wie lange du sie aufladen musst, damit du sie wieder uneingeschränkt nutzen kannst? Im Durchschnitt benötigt der Akku der AirPods etwa fünf Minuten, um genug Energie für eine Stunde Nutzung zu sammeln. In Abhängigkeit von deinem Modell lässt sich somit eine Ladezeit von rund 20 bis 30 Minuten errechnen, wenn du das volle Potenzial der AirPods ausschöpfen möchtest.

AirPods Pro & AirPods 3 Wassergeschützt: Kein Schaden durch Tropfen & Spritzer

Keines der AirPods Modelle ist wasserdicht – das bedeutet, dass sie nicht vor Untertauchen oder starken Wassermengen geschützt sind. Aber keine Sorge: Trotzdem können Tropf- und Spritzwasser keinen Schaden anrichten. Sowohl die AirPods Pro als auch die AirPods 3 sind wassergeschützt und können sogar bei Regen oder schwitzenden Sporteinheiten getragen werden. Also kannst du dir sicher sein, dass deine AirPods auch bei leichtem Nieselregen oder einem besonders anstrengenden Workout keinen Schaden nehmen.

Batterie Deines Geräts Nicht Vollständig Entladen

Du solltest also unbedingt darauf achten, dass die Batterie deines Geräts nicht vollständig entladen wird. Wir empfehlen dir, dein Gerät regelmäßig auf ungefähr 50 % seiner Kapazität zu laden, bevor du es lagerst. Dadurch kannst du sicherstellen, dass die Batterie auch nach längerer Lagerung noch einsatzbereit ist. Falls du dein Gerät über längere Zeit nicht benutzt, solltest du die Batterie alle paar Monate auf 50 % ihrer Kapazität laden, um eine volle Entladung zu vermeiden.

Lithium-Ionen Akku: Wie du ihn kontrollieren und pflegen kannst

Du musst dir keine Sorgen machen, wenn du einen Lithium-Ionen Akku hast. Denn diese Batterietypen halten im Vergleich zu anderen Batterietypen sehr lange. Du kannst ungefähr mit 1000 Ladezyklen rechnen, bevor du die Batterie austauschen musst. Das heißt, du kannst den Akku rund 1000 Mal vollständig aufladen und entladen. Danach wird die Leistung des Akkus allerdings nur noch bei 80% liegen, da die Batterie möglicherweise an Leistung verliert. Daher ist es wichtig, den Akku regelmäßig zu kontrollieren und zu pflegen. Zu diesem Zweck solltest du ihn zum Beispiel nicht zu häufig laden und ihn nicht zu lange entladen. Außerdem solltest du darauf achten, dass der Akku nicht zu sehr erhitzt wird, da dies die Lebensdauer verkürzen kann.

AirPods Problemlösung: Aktualisiere & Neustarte

Du hast Probleme mit deinen AirPods? Dann kann es an verschiedenen Dingen liegen. Zum einen können Kopfhörer und Ladecase nicht ausreichend geladen sein. Stelle sicher, dass beide Teile vollständig aufgeladen sind. Zum anderen kann eine veraltete MacOS- oder iOS-Version Probleme mit den AirPods verursachen. Daher ist es wichtig, dass du regelmäßig ein Update durchführst. Auch wenn du noch kein Update gemacht hast, gibt es einige andere Dinge, die du versuchen kannst, um deine AirPods wieder zum Laufen zu bringen. Zum Beispiel kannst du versuchen, sie aus- und wieder einzuschalten. Oder du führst einen Neustart des Geräts aus, auf dem du die AirPods verwendest. Weitere Tipps findest du im Handbuch des Herstellers.

Airpods schnell aufgeladen: 2,35W in 3-4 Minuten zu 50%

Du steckst deine Airpods in das Gehäuse und schon nach ein paar Minuten sind sie wieder vollständig aufgeladen. In den ersten 3-4 Minuten werden die Airpods mit einer starken Ladeleistung von 2,35 W aufgeladen. Nach 10 Minuten sind sie schon zu 50 Prozent geladen. Somit kannst du sie in kürzester Zeit wieder nutzen und brauchst dir keine Sorgen mehr zu machen, dass sie dir vielleicht mitten im Gespräch den Dienst versagen.

AirPods Akkulaufzeit: 5-6 Std. AirPods Max 20 Std.

Du hast dir gerade die AirPods gekauft und möchtest wissen, wie lange du von einer einzigen Ladung profitieren kannst? Kein Problem, wir können dir helfen. Die AirPods haben eine Akkulaufzeit von 5 bis 6 Stunden pro Ladung. Wenn du die AirPods Max hast, dann kannst du dich auf eine Laufzeit von 20 Stunden freuen. Bei den In-Ear-Modellen hält der Akku mit dem Ladecase stolze 24 bis 30 Stunden durch. Wenn du deine AirPods öfter benutzt, empfiehlt es sich, eine zusätzliche Lademöglichkeit in deiner Nähe zu haben, damit du die optimale Akkulaufzeit nutzen kannst. Mit einem Qi-zertifizierten Ladegerät kannst du deine AirPods in nur 15 Minuten aufladen.

Apple AirPods Pro 2: Schnellere Verbindung & neue, beeindruckende Funktionen

Du hast mit den neuen AirPods Pro 2 von Apple ein echtes Upgrade gegenüber den AirPods Pro aus dem Jahr 2019! Mit der neuen, verbesserten Generation bist du bestens ausgestattet: Die AirPods Pro 2 verbinden sich schneller und bieten einige neue, beeindruckende Funktionen. Sie reihen sich neben den AirPods der zweiten und dritten Generation sowie dem Over-Ear AirPods Max ein und sorgen so für ein einzigartiges Klangerlebnis. Mit dem Adaptive EQ passt sich der Klang an deine Ohren an und der Active Noise Cancellation sorgt dafür, dass du konzentriert und ungestört Musik hören kannst.

Schlussworte

Der Akku der AirPods Pro hält ungefähr 5 Stunden bei kontinuierlicher Nutzung. Wenn du die AirPods im Ladecase lädst, hält er bis zu 24 Stunden. Du kannst also die AirPods etwa 4-5 mal laden, bevor du sie wieder aufladen musst.

Du musst also feststellen, dass die Airpods Pro eine sehr lange Akkulaufzeit haben und du kannst sie den ganzen Tag ohne Sorgen benutzen. So kannst du die meiste Zeit Musik hören und alles andere machen, was du mit deinen Airpods Pro machen möchtest!

Schreibe einen Kommentar