Wie Du Deinen iPhone-Akku Einfach und Schnell Sparen Kannst

iPhone Akku sparen Tipps
banner

Hallo zusammen! In dieser Anleitung möchte ich Dir erklären, wie Du beim iPhone Akku sparen kannst. Wenn Du das iPhone regelmäßig benutzt, ist es wahrscheinlich schon vorgekommen, dass es Dir einmal an Akku gefehlt hat. Deshalb habe ich ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, damit Du Dein iPhone so lange wie möglich nutzen kannst.

Hallo!

Es gibt einige Möglichkeiten, wie du bei deinem iPhone Akku sparen kannst. Zunächst solltest du die Helligkeit des Bildschirms reduzieren, da dies den Akku am meisten belastet. Außerdem kannst du die Optionen für automatische Helligkeit reduzieren, damit du die Helligkeit selbst anpassen kannst. Des Weiteren solltest du die Bluetooth- und Wi-Fi-Funktionen ausschalten, wenn du sie nicht benötigst. Zusätzlich kannst du die Push-Benachrichtigungen für Apps ausschalten und nur die benötigten Apps auf deinem Telefon lassen. Schließlich solltest du auch das automatische Update ausschalten, um deinen Akku zu schonen.

Ich hoffe, das hat dir geholfen!

Viele Grüße

Identifiziere unerwünschte Stromfresser mit dem iPhone

Es ist gar nicht so schwer, unerwünschte Stromfresser zu identifizieren. Mit dem iPhone lässt sich einfach herausfinden, welche Apps in den letzten 24 Stunden bzw. 7 Tagen die meiste Energie verbraucht haben. Dafür geht man auf die Einstellungen und dann auf Batterie. Dort werden die Apps angezeigt, die am meisten Energie verbrauchen. Diese Information kann helfen, um die Apps ausfindig zu machen, die den Akku am meisten schwächen.

Es ist zwar nicht möglich, durch das Wissen über die Stromfresser direkt Energie zu sparen, aber es liefert einen guten Anhaltspunkt, um die Einstellungen des iPhones anzupassen und so den Akku zu schonen. Mit ein bisschen Optimierung kann man den Akku so auf lange Sicht schützen und ein längeres Nutzungserlebnis genießen.

Verbessere die Akkulaufzeit deines iPhones: Dark-Mode & Helligkeit

Du hast es wahrscheinlich schon erraten: Um die Akkulaufzeit deines iPhones zu verbessern, solltest du die Einstellungen überprüfen. In dem Bereich Anzeige & Helligkeit, den du über die Einstellungen erreichst, kannst du beispielsweise den Dark-Mode aktivieren. Diese Funktion ist besonders nützlich, da der dunkle Bildschirminhalt viel weniger Strom verbraucht als ein heller. Ein weiterer Tipp ist es, die Helligkeit des Displays auf ein Minimum zu reduzieren, damit das Display nicht mehr Energie als nötig verbraucht.

Verlängere deine Smartphone-Akkulaufzeit: 8 Apps mit hohem Verbrauch

Du hast schon mal davon gehört, dass einige Apps dein Smartphone-Akku schneller leeren als andere? Besonders Instagram, Twitter, Amazon Shopping, Telegram, TikTok, Spotify, Grindr und Snapchat sorgen für einen deutlich höheren Akkuverbrauch als andere Apps. Wenn du also viel Zeit mit diesen Apps verbringst, solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass dein Akku länger hält. Mit ein paar einfachen Tipps kannst du deine Smartphone-Akkulaufzeit deutlich verlängern. Zum Beispiel: Schalte automatische Synchronisierungen und Updates aus, schalte die Helligkeit deines Displays herunter und achte darauf, Apps zu schließen, die du nicht mehr benötigst. Probiere es einfach mal aus und du wirst sehen, dass du dein Smartphone deutlich länger als gewöhnlich nutzen kannst.

Smartphone-Akku sparen: Löse das Problem mit automatischer App-Schließung

Du hast sicher schon mal bemerkt, dass Dein Smartphone-Akku ganz schön schnell leer wird? Einer der Hauptverursacher dafür sind die Apps, die Du darauf installiert hast. Ob nun Nachrichten-Apps, Musik-Streaming-Dienste oder Browser – sie alle sind zwar praktisch, aber sie schwächen auch Deinen Akku. Um das Problem zu lösen, kannst Du Deine Apps so einstellen, dass sie Automatisch schließen, wenn sie länger als ein paar Sekunden inaktiv sind. Dadurch wird verhindert, dass sie im Hintergrund laufen, auch wenn Du sie nicht nutzt. Außerdem solltest Du regelmäßig einen Batterie-Check machen, um festzustellen, welche Apps den meisten Akku verbrauchen. So kannst Du sie gegebenenfalls deaktivieren oder löschen, wenn Du sie nicht wirklich brauchst.

iphone-akku-sparen-tipps

So sparen Sie Energie Ihres Smartphones

Dein Smartphone verbraucht viel Energie und das liegt nicht nur an der Nutzung des Internets, sondern auch an den verschiedenen Funktionen. Der größte Akku-Fresser ist meistens die Bildschirmanzeige. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Außerdem solltest Du darauf achten, wie viele Apps Du im Hintergrund laufen lässt. Auch das stets aktive GPS kann Deinen Akku schnell leeren. Nicht nur die Navigation selbst, auch das Einchecken bei Facebook und Twitter aktiviert das GPS. Auch Bluetooth und WLAN können den Akku schnell leer saugen. Ein Tipp ist es, das WLAN nur im Aktivierungsmodus zu nutzen und Bluetooth immer auszuschalten, wenn man es nicht braucht.

iOS-Taskmanager: So schließt du Apps und schonst deinen Akku

Wenn du dein Handy benutzt, kann es schnell passieren, dass Apps im Hintergrund aktiv bleiben und den Akku belasten. Das kannst du aber verhindern, indem du den iOS-Taskmanager benutzt. Tippe einfach doppelt auf den Home-Button und schon öffnet sich eine Übersicht über alle aktiven Apps. Dort kannst du per Klick die jeweilige App schließen und sicherstellen, dass sie nicht länger deinen Akku belastet.

Warum du Apps im Hintergrund laufen lassen solltest

Du hast schon mal gehört, dass du Apps nach dem Benutzen schließen sollst, um Akku zu sparen? Tatsächlich ist das gar nicht notwendig. Im Gegenteil: Es ist besser, wenn du die Apps im Hintergrund weiterlaufen lässt. Dadurch können sie beispielsweise Push-Benachrichtigungen senden oder nützliche Informationen im Hintergrund aktualisieren. Das bedeutet, dass du nach dem Öffnen einer App nicht mehr ständig nach neuen Nachrichten oder Updates suchen musst, sondern sie kommen bequem zu dir. Natürlich solltest du dennoch nicht zu viele Apps auf einmal im Hintergrund laufen lassen, um unnötig viel Akku zu verbrauchen.

Probiere ein schwarzes Hintergrundbild auf deinem OLED-Smartphone aus!

Du hast ein Smartphone mit OLED-Bildschirm wie zum Beispiel das Samsung Galaxy S6, S7 oder S7 Edge? Dann probier doch mal ein schwarzes Hintergrundbild aus! Es sieht nicht nur cool aus, sondern spart auch noch Akku. Außerdem ist der Kontrast zwischen Hintergrund und App-Symbolen deutlich besser. Wenn du schon dabei bist, kannst du die Farben der App-Symbole auch noch anpassen, damit es ein schönes und harmonisches Gesamtbild ergibt. Vielleicht hast du auch noch ein Smartphone mit einem anderen Display als OLED, dann probiere doch auch ein schwarzes Hintergrundbild aus – es kann sich definitiv lohnen!

iPhone-Akku läuft schnell leer? Verlängere Lebensdauer!

Hast Du das Gefühl, dass Dein iPhone-Akku viel zu schnell leer wird? Dann kannst Du versuchen, die Lebensdauer Deines Akkus zu verlängern, indem Du überflüssige Apps deinstallierst, die Hintergrundaktualisierung reduzierst und Dienste deaktivierst, die Du nicht benötigst. Denke auch daran, die Push-Benachrichtigungen einzuschränken. Wenn Du das alles schon getan hast und Dein Akku immer noch nicht lange genug läuft, könnte es notwendig sein, Deine iPhone-Batterie neu zu kalibrieren. Der Prozess ist einfach: Lade Dein iPhone vollständig auf, bis die Akkuanzeige 100% erreicht hat, und entlade es dann komplett, bis das Gerät ausschaltet. Anschließend kannst Du Dein iPhone wieder aufladen und solltest nun eine verbesserte Akkulaufzeit bemerken.

Lade Dein Smartphone Erst An Wenn Der Akku Unter 50 Prozent Ist

Du solltest dein Handy nicht zu früh ans Ladegerät anschließen. Wenn du es schon bei 50 oder sogar 70 Prozent Akku-Status machst, kann das deinem Smartphone schaden und es geht schneller kaputt. Unser Tipp für dich: Lade dein Handy erst an, wenn der Akku-Status unter die Hälfte fällt. Vergiss auch nicht, das Ladegerät immer aus der Steckdose zu ziehen, wenn du es nicht mehr brauchst. So verlängerst du die Lebensdauer deines Handys!

 iPhone Akkusparmöglichkeiten

iPhone 14 Pro Max: 09:31 Stunden Akkulaufzeit & starke Leistung

Du hast Dich schon immer gefragt, welches iPhone die längste Akkulaufzeit hat? Dann sieh Dir das iPhone 14 Pro Max an! Im Test mit den anderen iPhones, wie dem iPhone 14 Pro, dem iPhone 14, dem iPhone 13, dem iPhone 13 mini, dem iPhone 12 und dem iPhone SE, hat das Flaggschiff eindrucksvolle 09:31 Stunden durchgehalten! Mit dem iPhone 14 Pro Max hast Du somit ein Smartphone mit einer starken Akkulaufzeit. Mit diesem iPhone kannst Du länger unterwegs sein, ohne Dir Sorgen über den Akkustand machen zu müssen. Es hat eine starke Leistung, die es Dir ermöglicht, mehr zu tun und auf deine Bedürfnisse zuzugreifen. Zudem ist das iPhone 14 Pro Max auch in Sachen Design und Bildqualität ein echtes Highlight. Wenn Du also ein leistungsstarkes iPhone mit langer Akkulaufzeit suchst, ist das iPhone 14 Pro Max genau das Richtige für Dich!

iPhone 14 Pro Max: Akku hält länger durch – 29 Std. Videos schauen

Auch wenn es auf dem Papier so aussieht, als wäre der Akku im neuen iPhone 14 Pro Max kleiner, so hält es tatsächlich länger durch. Dies liegt an dem 4323 mAh starken Akku. Damit kannst du ganze 29 Stunden lang Videos schauen – eine Stunde länger, als noch beim iPhone 13 Pro Max. Zudem ist das iPhone 14 Pro Max mit einem A14 Bionic Chip ausgestattet, der noch mehr Leistung und Effizienz bietet. Somit steht einer besonders langanhaltenden Akkulaufzeit nichts mehr im Weg.

iPhone Akku: Wie du ihn länger als 2 Jahre nutzen kannst

Du bemerkst es schon: Irgendwann nutzt sich dein iPhone-Akku von alleine ab. Aber keine Sorge: Laut Apple hast du nach 500 vollständigen Aufladungen noch etwa 80 % der Akkukapazität übrig. In der Regel kann man davon ausgehen, dass sich der Akku nach etwa 2 Jahren so weit abgenutzt hat, dass du es bemerkst. Dann hält eine vollständige Ladung nicht mehr so lange wie zu Beginn. Wenn du dein iPhone also länger als 2 Jahre benutzt, solltest du regelmäßig einen Blick auf den Akkustand werfen. Einige Tipps, wie du deinen Akku schonen kannst, findest du bei Apple. Damit dein iPhone so lange wie möglich Freude bereitet!

iPhone Akkustand: Halte ihn zwischen 30-90%!

Die Faustregel, den Akkustand Deines iPhones zwischen 30 und 90 Prozent zu halten, ist ein wichtiges Kriterium, wenn es darum geht, das Gerät funktionsfähig zu halten. Wenn der Akkustand unter 50 Prozent fällt, solltest Du Dein iPhone aufladen, aber ziehe es wieder ab, bevor es die 100 Prozent Marke erreicht. Es ist also nicht ratsam, Dein Smartphone über Nacht zu laden. Bei längerem Laden kann es nämlich zu einer Überhitzung des Akkus kommen, was wiederum die Lebensdauer des Akkus verkürzt. Wenn Du also Dein Gerät in einem guten Zustand halten willst, solltest Du Dir angewöhnen, es nicht über Nacht zu laden.

Lade deinen Handy-Akku bei 30% restlicher Ladung auf

Du solltest deinen Handy-Akku laden, sobald er bei 20 % entladen ist. Wenn du sogar noch früher anfängst, kannst du seine Leistung sogar noch länger aufrechterhalten. Beginne am besten schon bei 30 % restlicher Akkuladung damit, deinen Akku aufzuladen. Es ist wichtig, dass du dabei nicht über 70-80 % seiner Kapazität hinausgehst. Wenn du deinen Akku überladest, kann das sogar schädlich für seine Leistungsfähigkeit sein. Vermeide es also, deinen Akku über die maximale Aufladung hinaus zu laden.

Akku niemals vollständig aufladen – 80% reichen aus

Du solltest deinen Akku niemals vollständig aufladen. Dadurch wird die Lebensdauer der Zellen beeinträchtigt und die Leistungsfähigkeit deines Akkus lässt deutlich schneller nach. Eine teilweise Ladung reicht völlig aus, um deinen Akku für den Moment aufgeladen zu halten. Versuche deinen Akku daher nicht vollständig aufzuladen, sondern lasse ihn immer bei etwa 80 %. Auf diese Weise schonst du die Zellen und kannst deinen Akku länger nutzen.

Akkulaufzeit verlängern – Apps & Dienste schließen

Du weißt bestimmt, dass eine App, die du mal geöffnet hast, im Hintergrund noch aktiv ist und Energie verbraucht. Mach dir also nicht unnötig Sorgen um deinen Akku und schließe alle Apps, die du gerade nicht nutzt. Außerdem solltest du auch deine Dienste, wie Bluetooth, GPS und WLAN, ausschalten, wenn du sie nicht brauchst. So sparst du jede Menge Energie und kannst dich über eine längere Akkulaufzeit freuen.

Android-Apps: So findest du den Stromverbrauch heraus

Du hast den Akku deines Samsungs schon wieder leer? Kein Problem, du kannst ganz leicht herausfinden, welche Android-Apps den größten Stromverbrauch verursachen. Dazu gehst du einfach zu den Einstellungen und suchst nach Akku. Unter Akkunutzung oder Akkuverbrauch kannst du sehen, welche Apps am meisten Energie fressen. Meistens sind es die Apps, die du am häufigsten nutzt. Damit dein Akku länger hält, solltest du also überlegen, ob du nicht ein paar dieser Apps deinstallieren kannst.

iOS 13: Optimierte Ladung zur Verbesserung der Akkulaufzeit

Mit dem neuen Betriebssystem iOS 13 kannst Du bald Dein iPhone so einstellen, dass es nur noch bis 80 Prozent geladen wird. Grund dafür ist die neue Funktion ‚optimierte Ladung‘. Dadurch soll die Lebensdauer des Akkus erhöht werden, da das Gerät nicht mehr vollständig geladen wird. Zudem kannst Du so Energie sparen. Allerdings hast Du auch die Möglichkeit, die optimierte Ladung manuell zu deaktivieren, um das iPhone vollständig zu laden.

Verlängere die Batterielaufzeit deines Smartphones

Hey, wenn du deine Batterielaufzeit verlängern möchtest, kannst du die Funktion für die Hintergrundaktualisierung deaktivieren. Dafür gehst du einfach in die Einstellungen deines Smartphones und wählst im Allgemeinen Menü die Option „Hintergrundaktualisierung“. Nun kannst du wählen, ob du WLAN, WLAN & Mobile Daten oder gar keine Hintergrundaktualisierung haben möchtest. Mit diesen Einstellungen kannst du die Batterieleistung deines Smartphones dauerhaft erhöhen. Es ist auch empfehlenswert, dass du immer für die neuesten Software-Updates sorgst, da sich die Batterielaufzeit damit ebenfalls verbessern lässt.

Fazit

Du kannst deinen Akku beim iPhone sparen, indem du ein paar einfache Dinge beachtest. Zuerst einmal solltest du das Display dimmen und die Helligkeit reduzieren. Dadurch wird weniger Akku verbraucht. Außerdem solltest du die Anzahl der Apps, die im Hintergrund laufen, reduzieren, um den Akkuverbrauch zu minimieren. Du kannst auch die automatische Bildschirmsperre einstellen, um sicherzustellen, dass dein Display nicht permanent aktiv ist. Schalte auch Ortungsdienste und Apps, die du nicht verwendest, aus. Dies senkt den Akkuverbrauch zusätzlich.

Du kannst deinen iphone-Akku mit ein paar einfachen Tricks sparen. Einige davon sind die Verwendung von Energiesparmodi, die Reduzierung der Display-Helligkeit und das Deaktivieren von Hintergrund-Apps. Letztendlich kannst du somit den Akkuverbrauch deines iPhones reduzieren und die Akkulaufzeit verlängern.

Schreibe einen Kommentar

banner