Wie du mit diesen einfachen Tipps deinen Akku beim Handy sparen kannst!

Akku sparen beim Handy – Tipps und Tricks

Hallo zusammen!

Habt ihr schon mal ärgerlich die Nase gerümpft, weil euer Handy-Akku mal wieder viel zu schnell leer war? Manche Handys halten einfach nicht so lange durch, wie man es gerne hätte. Da ist es schon ärgerlich, wenn man sich auf viel Akkulaufzeit gefreut hat, aber dann doch nur kurzzeitig etwas davon hat. Aber keine Sorge, ich zeige euch heute, wie ihr euren Akku besser schonen könnt.

Du kannst den Akku deines Handys sparen, indem du die Helligkeit deines Bildschirms reduzierst, Apps schließt, die du gerade nicht benutzt, und überprüfst, ob du Apps hast, die unnötig Energie verbrauchen. Versuche auch, die Bluetooth- und WLAN-Verbindungen auszuschalten, wenn du sie nicht brauchst, und schalte die Ortungsdienste aus, wenn du sie nicht benutzt. Außerdem solltest du dein Handy regelmäßig auf den neuesten Softwarestand bringen, damit es besser funktioniert und weniger Energie verbraucht.

Finde Akkufresser in Deinem Handy-Menü: Einstellungen checken!

Du fragst Dich, wo Du die Akkufresser in Deinem Handy-Menü findest? Kein Problem! Schau einfach in die Einstellungen Deines Smartphones. Dort findest Du unter dem Menüpunkt „Akkubzw. Batterie“ eine Liste aller Apps, die auf Deinem Gerät installiert sind, sowie weitere Informationen darüber, wie viel Strom die jeweilige App verbraucht, warum sie den Strom verbraucht und wie Du den Verbrauch einschränken kannst. So bekommst Du einen guten Überblick über Deine Apps und kannst gegebenenfalls die Akkufresser identifizieren.

Entrümple Dein Smartphone – Apps entfernen für mehr Leistung

Entrümple Dein Smartphone! Du hast sicher schon einmal das Gefühl gehabt, dass Dein Handy zu langsam ist. Da kann es helfen, das System zu bereinigen und unnötige Programme zu entfernen. Aber welche Apps brauchst Du wirklich und welche lähmen Dein Handy? Welche Programme verbrauchen besonders viel Akku? Bei Android-Geräten findest Du die Informationen unter Einstellungen: Dort klicke einfach auf „Akku und Akkuverbrauch“. Bei iPhones lautet der Bereich „Batterie“. Wenn Du die verbrauchendsten Apps gefunden hast, kannst Du sie deinstallieren und Dein Handy erhält wieder mehr Leistung.

Akku-Lebensdauer durch 80% Aufladung erhöhen

Du solltest deinen Akku nicht vollständig aufladen, denn das beeinträchtigt die Lebensdauer seiner Zellen. Zwar mag es zunächst so aussehen, als hielte die Ladung länger an, aber auf Dauer lässt die Leistung des Akkus durch vollständiges Aufladen schneller nach. Es ist daher besser, wenn du ihn eher bei 80% auflädst und dann wieder lädst, wenn er nicht mehr ausreicht. Dadurch bewahrst du deinen Akku vor einem frühzeitigen Ende und erhöhst seine Lebensdauer enorm.

Smartphone-Pflege: Akku nicht immer voll laden!

Du hast schon von allen möglichen Tipps zur Smartphone-Pflege gehört, aber hast du schon mal davon gehört, dass du dein Smartphone Akku nicht vollständig aufladen musst? Laut Experten sollte der optimale Ladezustand bei 30 bis 70 Prozent liegen. Wenn du dein Smartphone Akku öfter vollständig auflädst, kann das sogar dazu führen, dass der Akku schneller altern und schlechter funktionieren wird. Wenn du dein Smartphone also länger nutzen willst, denke daran, dass du den Akku nicht immer vollständig aufladen musst. Versuche stattdessen, den Akku zwischen 30 und 70 Prozent zu halten und schalte dein Telefon ab und zu aus, damit der Akku sich regenerieren kann.

 Akku sparen auf dem Handy: Tipps & Tricks

So schützt du deinen Handy-Akku vor Überladung

Du hast sicher schon mal etwas über das Laden von Handy-Akkus gehört. Die Experten der Stiftung Warentest rät dazu, den Ladevorgang möglichst immer bei 80 Prozent abzuschließen. Die Gründe dafür sind einfach: vollständig geladene Akkus altern schneller als solche, die nicht komplett geladen sind. Leider gibt es bislang noch keine Abschaltautomatik für alle Handys, um den Akku vor Überladung zu schützen. Daher ist es wichtig, dass Du aufmerksam bist und darauf achtest, Deinen Akku nicht zu sehr zu belasten. So kannst Du die Lebensdauer Deines Akkus deutlich verlängern.

Lerne, die Lebensdauer Deines Akkus zu verlängern!

Du hast einen Akku, der bei jedem Einsatz Energie speichert? Dann solltest Du wissen, dass die Lebensdauer von Akkus immer auf eine bestimmte Anzahl an Ladezyklen begrenzt ist. Irgendwann kann Dein Akku keine oder nur noch deutlich weniger Energie speichern und ist dann verbraucht. In der Regel sind die Akkus nach 800 bis 1000 Ladezyklen als verbraucht anzusehen. Doch das kann auch variieren, denn die Anzahl der Ladezyklen hängt auch von anderen Faktoren ab. Zum Beispiel von der Temperatur, dem Ladezustand und der Ladegeschwindigkeit. Um also möglichst lange Freude an Deinem Akku zu haben, solltest Du auf diese Dinge achten.

Aktiviere den Energiesparmodus und spare Akkukraft!

Hey, weißt Du, dass Du Deinen Akku länger nutzen kannst, wenn Du den Energiesparmodus anwendest? Dieser Modus dämpft das Display und sorgt dafür, dass Apps im Hintergrund nicht mehr automatisch aktualisiert werden. Dabei kannst Du festlegen, ab welchem Ladestand der Energiesparmodus automatisch eingeschaltet wird. So sparst Du Energie und Dein Akku hält länger durch. Also, probier es doch einfach mal aus!

Akkulaufzeit verlängern: So kannst du Bildschirm, GPS & soziale Netzwerke optimieren

Weißt du, welche Apps deinen Akku am meisten in Anspruch nehmen? Die größten Akku-Fresser sind meistens die Bildschirmanzeige, GPS und die sozialen Netzwerke. Der Bildschirm ist das A und O jedes Smartphones. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Aber auch GPS ist ein großer Energieverbraucher. Die permanente Suche nach GPS-Satelliten macht Akkus müde. Nicht nur die Navigation selbst aktiviert das GPS, auch das Einchecken bei Facebook oder Twitter benötigt die Ortung. Wenn du also deine Akkulaufzeit verlängern möchtest, solltest du dich öfter mal aus den sozialen Netzwerken ausklinken und auch die Helligkeit des Bildschirms reduzieren. So sparst du spielend leicht Energie.

Wie du den Akkuverbrauch deines Smartphones überprüfst

Du kannst ganz einfach in den Einstellungen deines Smartphones unter dem Menüpunkt „Akku“ nachschauen, welche Apps besonders viel Strom verbrauchen. Je nach Hersteller heißt der Unterpunkt hier entweder „Akkunutzung“ oder „Akkuverbrauch“. Hier kannst du sehen, welche Apps deinen Akku stärker belasten und welche Apps aktiv oder bereits beendet sind. Überprüfe also regelmäßig, ob nicht eventuell eine App oder mehrere Apps den Stromverbrauch unnötig erhöhen.

Optimiere Dein Android-Handy für lange Akku-Laufzeit

Wenn Du Dein Android-Handy optimal für eine lange Akku-Laufzeit nutzen möchtest, solltest Du den Flugmodus aktivieren, sobald Du kein WLAN oder mobiles Netz benötigst. Dadurch werden alle Funkverbindungen eingeschränkt, was die Energieverbrauchsrate deutlich senkt. Auch das GPS kann den Akku Deines Smartphones stark belasten, weshalb Du es am besten deaktivierst, wenn Du es nicht benötigst. Wenn Du die GPS-Funktion nicht ausgeschaltet hast, schlägt Dein Handy möglicherweise ständig nach Satelliten, was den Akku schnell schwächt. Auch Bluetooth solltest Du nach Möglichkeit deaktivieren, da es ebenfalls Energie verbraucht.

 Akku beim Handy sparen - Tipps und Tricks

Smartphone-Akku schonen: Nutze den intelligenten Akku!

Du hast schon von dem intelligenten Akku gehört, den es bei Smartphones gibt? Aktiviert man ihn, so werden seltener verwendete Apps nicht mehr so oft ausgeführt, wenn du sie nicht gerade benutzt. Es ist ein Lernprozess, der dafür sorgt, dass dein Smartphone lernt, wie du deine Apps nutzt. Dadurch wird dein Akku geschont und du kannst länger mit einer Akkuladung auskommen. Außerdem kannst du auch auswählen, ob der intelligente Akku aktiviert oder deaktiviert sein soll. So hast du mehr Kontrolle darüber, wie dein Smartphone deine Apps verwendet.

App im Hintergrund laufen lassen – So geht’s!

Du möchtest eine App im Hintergrund laufen lassen? Kein Problem! Öffne dazu die Einstellungen auf deinem Gerät und gehe zu Apps. Dort findest du die Option App-Start. Wähle die Anwendung aus, die du im Hintergrund laufen lassen möchtest. Deaktiviere die Option Automatisch verwalten und aktiviere im Pop-up-Fenster dann die Option Im Hintergrund ausführen. Bestätige deine Auswahl mit einem Klick auf OK. Fertig! Jetzt läuft die App im Hintergrund deines Gerätes.

Wusstest Du, dass Apps Schließen Deinem Akku schadet?

Doch wussten Sie, dass das Apps Schließen Ihrem Akku nicht helfen, sondern schaden kann?

Du denkst vielleicht, wenn Du alle Apps schließt, die Du gerade nicht verwendest, kannst Du Deinen Akku schonen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Wenn Du Apps schließt, fängt Dein Handy an, diese immer wieder neu zu laden, wenn Du sie das nächste Mal öffnest. Das verbraucht mehr Energie als wenn die Apps im Hintergrund laufen würden. Also lasse Dein Handy doch einfach die Apps offen, die Du nicht verwendest, aber auch nicht schließen möchtest. Der Akku wird es Dir danken.

Verringere Energiefresser auf deinem Android-Handy

Du hast ein Android-Handy und erlebst häufig, dass der Akku schnell leer ist? Dann könnte es sich lohnen, einmal die Apps, die du am häufigsten nutzt, genauer unter die Lupe zu nehmen. Es ist nämlich möglich, dass einige davon energiehungrig sind und deinen Samsung-Akku unnötig belasten. Wenn du ein paar dieser Stromfresser erkennst, kannst du diese entweder einschränken oder ganz deinstallieren. So sparst du Energie und dein Smartphone hält länger durch.

Dark Mode: Wie Du Deinen Stromverbrauch senken kannst

Du hast sicher schon mal davon gehört, dass neue Display-Technologien der Hauptgrund sind, warum aktuelle Smartphones mehr Strom verbrauchen als ihre Vorgänger. Das liegt daran, dass immer mehr Bildschirme hochauflösend sind und somit mehr Strom benötigen. Eine Möglichkeit, um den Stromverbrauch zu senken, ist das Versetzen Deines Smartphones in den „Dark Mode“. Dieser Dunkelmodus passt die Helligkeit des Bildschirms an Dein Umfeld und Deine Augen an und kann so zu einer deutlichen Verlängerung der Akkulaufzeit beitragen. Außerdem kann er das Gerät schonen, da der Bildschirm nicht so hell aufleuchten muss.

Der Dark Mode ist also eine gute Möglichkeit, um Deinen Stromverbrauch zu senken und die Akkulaufzeit Deines Smartphones zu verlängern. Es lohnt sich also, ihn in Betracht zu ziehen, wenn Du Dein Smartphone länger nutzen möchtest.

Mehr Akkulaufzeit für Dein Smartphone: Einfache Tricks

Du merkst sicherlich, dass der Akku Deines Smartphones nach einem Tag schon schlapp macht? Das ist ärgerlich, denn die meisten Menschen möchten eine hohe Akku-Laufzeit, die sie mindestens 24 Stunden lang begleitet. Eine geringere Laufzeit bedeutet, dass man öfter ans Ladegerät muss. Doch mit ein paar kleinen Tricks kannst Du Dein Smartphone-Akku deutlich länger fit halten. Zum Beispiel kannst Du Einstellungen wie die Bildschirmhelligkeit und Hintergrundaktualisierungen ändern, um den Akku zu schonen. Diese kleinen Änderungen können Dir helfen, den Akku deutlich länger am Laufen zu halten.

Deaktiviere System-Apps auf Deinem Android-Smartphone einfach

Du willst einige vorinstallierte Apps auf deinem Android-Smartphone deaktivieren? Kein Problem! Auf vielen Smartphones kannst du bestimmte System-Apps deaktivieren, sodass sie nicht mehr auf deinem Gerät angezeigt werden. Zwar kannst du diese Apps nicht ganz löschen, aber du musst sie nicht mehr sehen. So sparst du Speicherplatz und kannst auf deine bevorzugten Apps zugreifen. Es ist ganz einfach: Einfach in den Einstellungen auf Apps gehen und die Apps ausschalten, die du nicht brauchst. Probiere es aus!

Empfohlene Schlafdauer: 8-10 Std. für erholsame Nacht

Das ist die empfohlene Schlafdauer für eine erholsame Nacht.

Du hast vielleicht schon mal gehört, dass 8 bis 10 Stunden Schlaf pro Nacht empfohlen werden. Aber warum ist das so? Eine gute Nachtruhe hilft Dir, Deine Energiereserven aufzufüllen, Dein Immunsystem zu stärken und Dein Gehirn zu entspannen. Ohne ausreichenden Schlaf wirst Du den Tag über müde sein und Deine Leistungsfähigkeit leidet. Schlafmangel kann zu Gedächtnisproblemen, Konzentrationsschwäche und sogar zu Depressionen führen.

Es ist also wichtig, dass Du jede Nacht ausreichend schläfst. Wie viel ist das genau? Die meisten Erwachsenen benötigen zwischen 8 und 10 Stunden Schlaf pro Nacht, um sich erholt und energiegeladen zu fühlen. Für einige mag es mehr oder weniger sein, du musst also herausfinden, was für Dich am besten funktioniert. Wenn Du regelmäßig die empfohlene Menge an Schlaf bekommst, kannst Du Dich am nächsten Tag besser fühlen und stärker konzentriert sein.

Vorsicht beim Löschen von Standard-Apps auf Deinem Handy

Du solltest besonders aufpassen, wenn es darum geht, Standard-Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder Browser zu löschen. Wenn Du diese Apps löschst, kann es passieren, dass Dein Handy nicht mehr richtig funktioniert. System-Apps und Dienste, die für den normalen Betrieb Deines Handys benötigt werden, sind nicht löschbar. Sie sind für das ordnungsgemäße Funktionieren des Gerätes unerlässlich und Du solltest sie deshalb unbedingt beibehalten.

Schütze dein Datenvolumen mit wenigen Klicks

Du kannst mit wenigen Klicks dein Datenvolumen schützen. Gehe dazu im Einstellungsmenü auf Apps & Benachrichtigungen und wähle die App aus, die du regeln möchtest. Anschließend kannst du unter ‚Mobile Daten und WLAN‘ bei der Option ‚Hintergrunddaten‘ einfach das Häkchen entfernen. Dadurch werden die Apps nur noch dann Daten übermitteln und empfangen, wenn sie gerade aktiv geöffnet sind. So schützt du dein Datenvolumen und kannst ungewollte Kosten vermeiden.

Zusammenfassung

Du kannst Akku sparen, indem du die folgenden Schritte beachtest:
1. Verringere die Helligkeit deines Bildschirms. Je heller der Bildschirm, desto mehr Energie verbraucht dein Handy.
2. Aktiviere die Energiesparoptionen auf deinem Handy.
3. Schalte Datenverbindungen aus, wenn du sie nicht benötigst.
4. Deaktiviere ungenutzte Apps.
5. Vermeide das Laden von großen Videos und Bildern, wenn du kein WLAN hast.
6. Verwende Bluetooth nur, wenn du es wirklich brauchst.
7. Verwende dein Handy nicht für längere Zeit, wenn es an eine Steckdose angeschlossen ist.
8. Schalte die Ortungsfunktion aus, wenn du sie nicht brauchst.
9. Stelle sicher, dass du die neueste Betriebssystemversion auf deinem Handy hast.

Ich hoffe, dass die oben genannten Schritte dir helfen, Akku zu sparen.

Es lohnt sich, ein paar kleine Änderungen an deinem Handy vorzunehmen, um den Akku zu schonen. So kannst du länger und öfter dein Handy nutzen, ohne ständig nach dem Ladegerät suchen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar