Warum welche Apps mehr Akku ziehen als andere – Ein Ratgeber für mehr Batterielaufzeit

App
Akku-fressende Apps identifizieren

Hallo! In letzter Zeit haben wir sicher alle das Problem, dass unsere Smartphones viel zu schnell den Akku leeren. Wir wollen hier einmal schauen, welche Apps den Akku am meisten ziehen und wie wir diese eindämmen können. Dazu werden wir uns einmal ansehen, wie wir die Akkulaufzeit unserer Geräte möglichst effizient verlängern können. Lass uns mal schauen, welche Apps unseren Akku am meisten ziehen.

Es gibt viele verschiedene Apps, die deinen Akku schneller leeren können. Dazu gehören Apps, die viel Speicherplatz benötigen, Apps, die im Hintergrund laufen, während du andere Apps nutzt, und Apps, die ständig auf Benachrichtigungen warten. Es ist am besten, wenn du regelmäßig nachsiehst, welche Apps du installiert hast und ob du sie deaktivieren oder löschen solltest, um deinen Akku zu schonen.

Verlängere Deine Akkulaufzeit: Apps, die den Stromverbrauch senken

Leider sind viele der Apps, die wir täglich nutzen, für einen hohen Akkuverbrauch verantwortlich. Dazu gehören beispielsweise YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber. Aber auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa sind hier nicht auszuschließen und können einen großen Teil des Akkus verbrauchen. Wenn Du also bemerkst, dass Dein Akku schnell schwächelt, ist es ratsam, einmal zu überprüfen, ob die Apps, die Du nutzt, vielleicht zu viel Energie verbrauchen. Es gibt zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die Dir helfen können, den Stromverbrauch zu senken und Deine Akkulaufzeit zu verlängern.

Smartphone-Akku schonen: Kamera, Spiele & Co. meiden

Um den Akku deines Smartphones zu schonen, solltest du darauf achten, dass du die Kamera nicht zu häufig verwendest, da das viel Energie verbraucht. Auch solltest du starke interaktive Spiele oder Apps, die du über längere Zeiträume benutzt, meiden. Stattdessen empfehlen wir dir, dein Smartphone regelmäßig vom Netz zu trennen und den Flugmodus zu aktivieren. Dadurch kannst du die Hintergrundaktivitäten deines Gerätes deaktivieren und Energie sparen. Ein weiterer Tipp ist, die Bildschirmhelligkeit zu reduzieren und automatische Updates zu deaktivieren. So musst du nicht ständig den Akku laden und du kannst länger von deinem Smartphone profitieren.

Energieverbrauch von Smartphones prüfen: iOS & Android

Für iOS-Nutzer*innen kann man die Übersicht über den Energieverbrauch ihres Handys unter dem Punkt „Batterie“ in den Einstellungen finden. Dort wird angezeigt, welche Apps am meisten Energie verbrauchen und wie lange der Akku noch hält. Auch auf Android-Smartphones kann man den Energieverbrauch prüfen. Hier sind die Anwendungen, die viel Batterieleistung benötigen, unter dem Punkt „Akkustand“ in den Einstellungen aufgelistet. Hier kannst Du einsehen, welche Apps am meisten Energie verbrauchen und wie viel Akkuleistung noch übrig ist. Außerdem gibt es noch weitere Optionen, mit denen Du den Energieverbrauch und die Laufzeit deines Smartphones optimieren kannst.

Smartphone entrümpeln: Wie du mehr Platz & Energie sparst

Möchtest du dein Smartphone wieder schnell laden und mehr Platz für deine Apps haben? Dann ist es an der Zeit, dein Smartphone zu entrümpeln! Überprüfe, welche Apps du noch benötigst und welche du löschen kannst. Zusätzlich kannst du die Einstellungen deiner Apps überprüfen und anpassen, wodurch du Energie sparen kannst.

Du kannst auch herausfinden, welche anderen Programme auf deinem Smartphone besonders viel Akku verbrauchen. Auf Android-Geräten gehst du dazu in die Einstellungen und tippst auf „Akku und Akkuverbrauch“. Auf iOS-Geräten von Apple klickst du auf „Batterie“.

Viele Apps senden auch im Hintergrund Daten, was den Akku noch mehr verbraucht. Dies kannst du ebenfalls unter den Einstellungen ändern und dein Smartphone so optimal nutzen. Mit etwas Zeit und Geduld kannst du dein Smartphone so wieder auf Vordermann bringen.

 App zum Akku sparen

Welche Apps verbrauchen am meisten Strom?

Du willst wissen, welche Apps dein Handy am meisten schlauchen? Dann schau doch mal in die Einstellungen deines Smartphones. Unter dem Menüpunkt Akku bzw. Batterie kannst du genau nachsehen, welche Apps am meisten Strom verbrauchen. Außerdem verrät dir dein Handy, warum das so ist und wie du den Stromverbrauch einschränken kannst. Ein Blick in die Einstellungen lohnt sich also – so kannst du sicher sein, dass dein Akku so lange wie möglich hält.

So sparst Du Energie und Daten: Nutze den Flugmodus!

Weißt Du, wie Du Energie und Daten sparen kannst? Nutze den Flugmodus! Sobald Du ihn einschaltest, stellt Dein Handy automatisch die Verbindungen zum WLAN und zum Mobilfunknetz ab. Dadurch spare nicht nur Energie, sondern auch Deine Daten sind geschützt. Ganz nebenbei schützt Dich das auch vor nervigem Spam. Wenn Du Deine Apps nicht mehr aktualisieren möchtest, schalte den Flugmodus also einfach ein und Du sparst Energie und Daten.

Spare Geld beim Laden deines Smartphones – Stromverbrauch ist geringer als du denkst!

Du denkst vielleicht, dass das Laden deines Smartphones viel Strom verbraucht und deshalb auch teuer ist? Dem ist aber nicht so. Der Stromverbrauch eines Smartphones ist viel geringer, als du vielleicht denkst. Laut einer Untersuchung des Bundesverbandes der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) liegt der durchschnittliche Strompreis pro kWh aktuell bei 0,37 Cent. Das heißt, dass die Kosten für das Laden deines Smartphones in einem Jahr nur ungefähr 1 Euro bis 1,50 Euro betragen. Wusstest du, dass du dein Smartphone auch auf andere Weise als über das Netzteil aufladen kannst? Zum Beispiel kannst du es über eine Powerbank oder ein Ladegerät mit Solarpanelen aufladen. Damit reduzierst du nicht nur dein Stromverbrauch, sondern sparst auch noch Geld.

So schließt du Apps auf deinem Smartphone – Akku schonen

Drückst du länger auf den Home-Button deines Smartphones, so werden dir alle Apps angezeigt, die gerade im Hintergrund laufen. Wenn du diese schließen möchtest, musst du sie einfach nach oben oder nach rechts ziehen. Es ist wichtig, Apps zu schließen, die du gerade nicht benötigst, da diese sonst unnötig Akku verbrauchen.

Optimiere die Akkulaufzeit deines Smartphones im Dark Mode

Du hast sicher schon bemerkt, dass aktuelle Smartphones mehr Strom verbrauchen als ihre Vorgänger. Das liegt vor allem an den neuen Display-Technologien. Aber es gibt einige Möglichkeiten, wie du die Akkulaufzeit deines Smartphones optimieren kannst. Eine davon ist, das Smartphone in den sogenannten „Dark Mode“ zu versetzen. Dadurch wird das Display in einem dunkleren Farbton angezeigt, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Viele Apps bieten inzwischen die Möglichkeit, den Dark Mode einzustellen. Auch wenn du die Helligkeit deines Displays auf ein Minimum reduzierst, sparst du Energie und kannst deinen Akku länger nutzen.

Strom sparen: Helligkeit/Kontrast anpassen & sparsame Geräte wählen

Du hast vielleicht schon bemerkt, dass dein Fernseher, deine Stereoanlage, dein Computer und deine Spielkonsole viel Strom verbrauchen. Oft sind die Geräte so eingestellt, dass sie mehr Energie verbrauchen, als sie unbedingt müssen. Doch keine Sorge, es ist ganz einfach die Geräte so einzustellen, dass sie weniger Strom verbrauchen. Dies kannst du beispielsweise durch eine Einstellung der Helligkeit und des Kontrastes erreichen. Auch die richtige Wahl der Geräte hilft, den Stromverbrauch zu senken. Achte beim Kauf darauf, dass die Geräte über ein entsprechendes Energielabel verfügen. So kannst du schnell und einfach erkennen, welche Geräte besonders sparsam sind.

 Apps die Akkulaufzeit reduzieren

Deaktiviere vorinstallierte Apps auf Android-Smartphones

Du hast viele vorinstallierte Apps auf Deinem Android-Smartphone, die Du aber nicht löschen kannst? Kein Problem, denn es gibt eine Möglichkeit, wie Du sie trotzdem loswerden kannst: Deaktiviere sie einfach! So werden sie nicht mehr in Deiner App-Liste angezeigt und Du hast mehr Platz für Deine eigenen Apps. Hier erfährst Du, wie Du dazu vorgehen musst: Zuerst musst Du in den Einstellungen Deines Smartphones zur App-Verwaltung gehen. Dort siehst Du die vorinstallierten Apps, die Du deaktivieren kannst. Wähle einfach die Apps aus, die Du nicht mehr sehen willst und deaktiviere sie. So werden sie aus Deiner App-Liste verschwinden und Du hast mehr Platz für Deine eigenen Apps. Diese Funktion kann je nach Hersteller und Modell variieren. Wenn Du Dir nicht sicher bist, kannst Du auch im Internet nachschauen, wie Du bei Deinem speziellen Smartphone vorinstallierte Apps deaktivierst.

Smartphone-Bloatware deinstallieren: Speicherplatz freimachen

Du kannst alles, was dein Smartphone-Hersteller vorinstalliert hat und was du nicht benötigst, deinstallieren. Dazu zählen z.B. Werbe-Apps oder so genannte Bloatware. Während du manche Apps deaktivieren kannst, kannst du andere nur deinstallieren. Der Vorteil ist, dass du dadurch Speicherplatz auf deinem Smartphone schaffst und es damit wieder schneller wird. Dafür musst du allerdings in die Einstellungen des Smartphones gehen und schauen, welche Apps du deinstallieren kannst. Dort siehst du auch, welche Apps du deaktivieren kannst.

Mein Smartphone hat Probleme: Schütze es vor Viren und Malware

Du merkst, dass mit Deinem Smartphone etwas nicht stimmt? Wenn Dein Datenverbrauch auf einmal viel stärker ansteigt, Dein Handy immer wieder abstürzt, Deine Handyrechnung unerwartet höher ist als sonst oder Dein Gerät ungewöhnlich warm wird, kann das viele Ursachen haben. Es ist wichtig, dass Du darauf achtest, denn es kann auch ein Anzeichen für einen Virus oder eine Schadsoftware sein. Um Dein Smartphone vor solchen Gefahren zu schützen, solltest Du regelmäßig eine Antivirenlösung installieren und Dein Gerät regelmäßig aktualisieren. Auch empfiehlt es sich, dass Du Dir nur aus vertrauenswürdigen Quellen Apps und Programme herunterlädst. So kannst Du vermeiden, dass Dein Gerät mit Viren, Malware und anderen Schadprogrammen infiziert wird.

Verlängere die Akkulaufzeit Deines Smartphones!

Du kennst das sicherlich auch: Dein Smartphone hält nicht mal 24 Stunden durch. Nach einem Tag musst Du es schon wieder an die Steckdose hängen. Besonders ärgerlich ist das, wenn Du gerade unterwegs bist. Um das Problem in den Griff zu bekommen, kannst Du einige Dinge tun. Beispielsweise kannst Du die Displayhelligkeit reduzieren, Energiesparmodi aktivieren oder Apps deaktivieren, die viel Strom verbrauchen. Auch ein Akku-Case kann Dir helfen, die Akkulaufzeit zu verlängern.

Wo dein Haushalt den meisten Strom verbraucht

Du fragst dich vielleicht, welche Geräte in deinem Haushalt am meisten Strom verbrauchen? Besonders viel Strom verbrauchst du bei deiner Kommunikation und Unterhaltung. Hierzu zählen vor allem Fernseher, Computer, Spielekonsolen und Smartphones. Diese Geräte sind es, die zusammen fast ein Drittel des gesamten Stromverbrauchs in deinem Haushalt ausmachen. Wenn du deinen Stromverbrauch senken möchtest, solltest du also besonders auf diese Geräte achten und sie nicht dauerhaft laufen lassen. Wenn du sie nicht gerade benötigst, schalte sie aus, um Energie zu sparen.

Akkuprobleme mit Google Messages? So kannst du Abhilfe schaffen!

Einige Nutzer berichten aber nun, dass die App dafür sorgt, dass der Akku ihres Android-Smartphones besonders schnell leer wird.

Der Grund für die Akkuprobleme mit Google Messages liegt laut einigen Nutzern im Kamerazugriff. Google hat die Kamera in die App integriert, sodass Nutzer Fotos und Videos direkt von der App aus versenden können. Dieser Zugriff auf die Kamera kann dafür sorgen, dass der Akku des Smartphones schneller leer wird. Einige Nutzer haben bereits bemerkt, dass das Deaktivieren der Berechtigung für den Kamerazugriff Abhilfe schafft. Es ist aber nicht nur der Kamerazugriff, sondern auch die Anmeldung über eine Google-Anmeldung, die dazu führen kann, dass das Smartphone schneller leer wird. Auch wenn man die Google-Anmeldung deaktiviert, können die Akkuprobleme weiterhin bestehen.

Du solltest also immer mal wieder überprüfen, ob Google Messages der Grund für deine Akkuprobleme ist. Wenn ja, dann kannst du zuerst versuchen, die Berechtigungen für den Kamerazugriff zu deaktivieren. Wenn das nicht hilft, kannst du auch die Google-Anmeldung deaktivieren, um die Nutzung der App zu verhindern. Wenn das auch nicht hilft, solltest du Google Messages deinstallieren und eine andere SMS-App nutzen.

Tray-Symbol in der Taskleiste: Welche Programme laufen im Hintergrund?

Du fragst Dich vielleicht, welche Programme im Hintergrund laufen? In der Taskleiste am unteren rechten Bildschirmrand kannst Du das Symbol des Programms erkennen. Dazu wird meistens der Begriff System-Tray, Systray oder Tray verwendet. In dem Infobereich finden sich alle Programme, die im Hintergrund laufen. Einige Programme laufen automatisch, wenn Du den Computer startest, andere Programme werden beim Herunterladen direkt auf Deinem Rechner installiert. Es ist wichtig, dass Du regelmäßig überprüfst, welche Programme im Hintergrund aktiv sind und ob Du sie auch wirklich brauchst oder nicht.

So deaktivierst du Hintergrund-Apps in deinen Einstellungen

Du willst nicht, dass deine Apps im Hintergrund weiterlaufen? Dafür gibt es eine einfache Lösung: Gehe in deinen Einstellungen, wähle die Apps-Kategorie und wähle dann App-Start. Suche dir die App aus, die du nicht im Hintergrund laufen lassen möchtest, deaktiviere die Option Automatisch verwalten und aktiviere dann Im Hintergrund ausführen im Pop-up-Fenster von Automatisch verwalten. Bestätige deine Auswahl und schon ist alles erledigt. Mit dieser einfachen Anpassung kannst du sicherstellen, dass deine Apps nicht mehr automatisch im Hintergrund laufen.

Akku schonen: Nicht Apps schließen sondern Phone neu starten

Doch was viele nicht wissen: Dadurch wird der Akku nicht geschont, sondern eher geschädigt.

Du denkst, du sparst Akku, indem du nicht mehr benötigte Apps schließt? Leider trifft das nicht zu. Egal ob Android- oder iOS-Nutzer, viele von euch sind bestimmt auf dem gleichen Gedankenweg, wenn sie die App-Übersicht aufrufen und sehen, wie viele Apps offen sind. Aber wie es mit so vielen Technik-Mythen der Fall ist, steckt hinter der Annahme, dass man durch das Schließen von Apps den Akku schont, ein Irrtum. Eigentlich schadet man ihm sogar, da die Apps so aufwendig neu geladen werden müssen, wenn man sie erneut aufruft. Am besten ist es, wenn du dein Smartphone regelmäßig neu startest, um den Akku zu schonen. So werden ungenutzte Apps automatisch geschlossen und dein Akku bleibt geschont.

WhatsApp saugt Akku: So verlängerst Du die Akkulaufzeit Deines Android-Smartphones

Hast Du das Gefühl, dass Dein Android-Smartphone immer schneller leer wird? Dann könnte WhatsApp Schuld sein. Eine neue Studie hat festgestellt, dass die App auf Android-Smartphones den Akku in nur 2 Stunden um bis zu 25 Prozent leeren kann – und das, ohne dass man die App überhaupt nutzt! Selbst wenn Du WhatsApp nicht öffnest, saugt es im Hintergrund viel Akku. Wenn Du die App also öffnest und benutzt, kann sie Dein Smartphone noch schneller leer saugen. Deshalb ist es wichtig, dass Du darauf achtest, welche Einstellungen Du in WhatsApp vornimmst. Zum Beispiel kannst Du die automatische Bild- und Videovorschau ausschalten, damit Dein Smartphone weniger Energie verbraucht. Oder Du schaltest den automatischen Download von Medien aus, um den Akku zu schonen. Wenn Du die richtigen Einstellungen vornimmst, kannst Du die Akkulaufzeit Deines Smartphones deutlich verlängern.

Zusammenfassung

Es gibt viele verschiedene Apps, die deinen Akku ziemlich schnell leer saugen können. Apps, die viel Speicher benötigen, Spiele, Apps, die im Hintergrund ablaufen, Video- und Musik-Streaming-Apps und so weiter. Am besten versuchst du, solche Apps so wenig wie möglich zu benutzen und immer darauf zu achten, sie zu schließen, wenn du sie nicht mehr benötigst.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es einige Apps gibt, die mehr Akku ziehen als andere. Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, die verschiedenen Apps zu überprüfen und dann entscheidest, welche du auf deinem Gerät behalten möchtest. So sparst du nicht nur Akku, sondern auch Speicherplatz und sorgst dafür, dass dein Gerät stabil und schnell läuft!

Schreibe einen Kommentar