Welche Apps verbrauchen viel Akku? Hier sind die Top 10 Apps, die dein Handy schneller leerlaufen lassen!

App
Apps mit hohem Akkuverbrauch

Hallo! Wenn Du das Gefühl hast, dass Dein Smartphone Akku schnell leer ist, dann hast Du sicher schon überlegt, welche Apps Deinen Akku am meisten belasten. In diesem Artikel werden wir ein bisschen tiefer in das Thema eintauchen und herausfinden, welche Apps besonders viel Energie verbrauchen. Lass uns gemeinsam herausfinden, welche Apps den größten Einfluss auf Deinen Akku haben!

Es kommt ganz darauf an, welche Apps du auf deinem Handy hast. Apps, die viel Grafik und/oder Animationen haben, können den Akku sehr schnell leeren. Spiel-Apps, Video-Apps und Musik-Apps sind besonders anfällig für den Akku-Verbrauch, da sie viele Ressourcen benötigen. Apps, die ununterbrochen im Hintergrund laufen, wie Wetter-Apps, soziale Netzwerke und E-Mail-Apps, können auch zu einem erhöhten Akku-Verbrauch führen. Wenn du deinen Akku schonen möchtest, solltest du diese Apps überprüfen und deine Benachrichtigungseinstellungen anpassen.

Erfahre, welche Apps deinen Akku am meisten belasten!

Du willst wissen, welche Apps dein Handy-Akku am meisten belasten? Dann schau mal in die Einstellungen deines Smartphones! Unter dem Menüpunkt „Akkufresser“ oder „Batterie“ findest du ganz genau aufgelistet, welche Apps den meisten Strom verbrauchen und warum. Zudem kannst du direkt einsehen, wie du den Energieverbrauch einschränken kannst. Es lohnt sich also, hier mal genauer hinzuschauen!

Warum die Batterie bei hohen Temperaturen schneller entlädt

Du hast schon gemerkt, dass Dein Akku schneller entlädt, wenn er warm ist? Das liegt daran, dass die Batterie bei erhöhten Temperaturen schneller entleert wird, selbst wenn sie nicht aktiv genutzt wird. Durch die hohen Temperaturen kann es zu Schäden an der Batterie kommen. Es ist nicht notwendig, den Akku vor dem Gebrauch komplett zu laden und dann wieder zu entladen, damit Dein Gerät die Kapazität der Batterie erkennen kann. Achte deshalb immer darauf, dass der Akku nicht zu heiß wird und vermeide es, ihn übermäßig zu laden.

Warum ist mein Smartphone-Akku so schnell leer?

Du fragst Dich, warum Dein Smartphone-Akku so schnell leer ist? Dann lies weiter! Grundsätzlich gilt: Je häufiger Du Dein Gerät benutzt, desto schneller ist der Akku leer. Einige Apps verbrauchen besonders viel Strom, beispielsweise hardwareintensive Spiele oder Programme, die ständig im Hintergrund aktiv sind. Zu diesen Apps gehören GPS, Bluetooth, WLAN und ähnliche Verbindungs-Apps. Außerdem kann es sein, dass der Akku Deines Smartphones defekt ist und eine Reparatur oder ein Austausch erforderlich ist. Prüfe also, welche Apps besonders viel Energie verbrauchen und schließe sie, wenn sie nicht benötigt werden. Achte darauf, dass Dein Smartphone regelmäßig aufgeladen wird und lass es nicht über Nacht angeschaltet, um den Akku zu schonen.

Verlängere die Akkulaufzeit Deines Smartphones!

Du kennst das bestimmt: Du hast eine lange Tag gehabt und Dein Smartphone ist bereits vor dem Abend leer. Dies liegt meistens daran, dass ein Großteil der Apps auf Deinem Handy eine Internetverbindung benötigt. Dadurch verbraucht Dein Smartphone natürlich viel Energie. Auch das GPS, das vor allem für Navigationsfunktionen genutzt wird, ist bekannt dafür, den Akku von Android-Handys gehörig zu belasten. Doch keine Sorge, es gibt einige Tipps und Tricks, wie Du die Akkulaufzeit Deines Smartphones deutlich verlängern kannst. Zum Beispiel kannst Du Dein Handy auf Flugmodus stellen, wenn Du es nicht ständig brauchst. Zudem solltest Du Aktualisierungen und Downloads nur dann herunterladen, wenn eine WLAN-Verbindung verfügbar ist. Auch bestimmte Einstellungen in Deinen Apps können helfen, deren Akkuleistung zu minimieren. Wenn Du diese Tipps befolgst, kannst Du Dein Smartphone deutlich länger nutzen, ohne jede halbe Stunde wieder an die Steckdose müssen.

 Apps die viel Akku verbrauchen

Vermeide hohen Akkuverbrauch durch Apps wie YouTube, Gmail & Co.

Leider tragen die meistgenutzten Apps zu einem hohen Akkuverbrauch bei. Dazu zählen YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook, Uber, Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa. Oft wird dabei sogar vergessen, dass viele dieser Apps ständig auf den neuesten Stand gehalten werden müssen, sodass sie noch mehr Energie verbrauchen. Wenn du deinen Akku schonen möchtest, solltest du also auf regelmäßige Updates verzichten und die Anzahl der Apps minimieren. Durch eine Einstellung in den Energiesparoptionen kannst du auch dafür sorgen, dass dein Akku nicht übermäßig schnell leer wird.

Akku schonen: Die größten Stromfresser auf Deinem Smartphone

Du weißt bestimmt, wie schnell der Akku deines Smartphones leer wird. Aber hast Du schon mal darüber nachgedacht, welche Apps den meisten Strom verbrauchen? Wir haben uns mal die größten Akku-Fresser angeschaut.

Der Bildschirm ist einer der größten Energieverbraucher. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Wenn Du also dein Smartphone etwas länger nutzen willst, dann verringere die Helligkeit des Bildschirms.

Auch GPS kann ganz schön Energie schlucken. Die permanente Suche nach GPS-Satelliten macht Akkus müde. Nicht nur die Navigation selbst verbraucht Strom, sondern auch das Einchecken bei Facebook und Twitter. Wenn Du also wenig Akku hast, dann kannst Du Apps wie die Ortungsdienste besser ausschalten.

Hast Du noch weitere Tipps, wie man den Akku schont? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen!

Erfahre mehr über dein Smartphone & Akkuverbrauch!

Willst du mehr über dein Smartphone und den Akkuverbrauch herausfinden? Dann solltest du unbedingt mal deine Einstellungen überprüfen. Bei Android tippst du unter Einstellungen auf „Akku und Akkuverbrauch“ und bei iOS von Apple auf „Batterie“. Hier kannst du ganz einfach sehen, welche anderen Programme dein Smartphone besonders viel Akku verbrauchen. Es kann auch sein, dass du einige Apps löschen musst, die du nicht mehr brauchst, um mehr Akku zu sparen. Also, mach dich an die Arbeit und entrümple dein Smartphone!

So findest Du heraus, welche Apps Deinen Akku belasten

Hast Du schon einmal das Gefühl gehabt, dass Dein Smartphone-Akku viel schneller leer ist als erwartet? Es gibt eine einfache Möglichkeit, herauszufinden, welche Apps den Akku am stärksten belasten. Du musst nur die Einstellungen Deines Android-Geräts öffnen und dann auf den Menüpunkt Akku tippen. Auf manchen Android-Smartphones ist diese Option etwas versteckt, aber keine Sorge, Du findest sie trotzdem ganz einfach mit der Suchfunktion in den Einstellungen. Nachdem Du auf den Akku-Menüpunkt geklickt hast, werden Dir die verschiedenen Apps angezeigt, die zu einem hohen Anteil den Akku verbrauchen. Wenn Du die Einstellungen wieder verlässt, hast Du eine Liste der Apps, die den Akku aufzehren, und kannst in Zukunft besser einschätzen, welche Apps Du lieber vermeiden solltest.

Google Maps: Nützlich & Akkufreundlich

Google Maps ist eine sehr praktische App, die uns hilft, uns in der Welt zu orientieren. Sie weiß nicht nur immer den Weg, sondern auch permanent wo du dich befindest. Dies kann sehr nützlich sein, besonders wenn man sich in einem unbekannten Ort befindet. Doch genau hier liegt auch das Problem. Zum einen sammelt die App rund um die Uhr Daten zu deinen Standorten, zum anderen verbraucht das ganz langsam deinen Akku. Wenn du also vorhast, eine lange Reise zu unternehmen, solltest du deinen Akku im Auge behalten und die App gegebenenfalls ausschalten. Wenn du aber in der Stadt unterwegs bist, kannst du sie natürlich gerne benutzen, denn sie hilft dir dabei, schneller ans Ziel zu kommen.

Handyladezyklen: So schonst du deinen Akku

Du weißt, wie wichtig es ist, dass dein Handy immer genügend Saft hat? Aber weißt du auch, dass die Ladezyklen deines Handys einen großen Einfluss auf deine Akkulebensdauer haben? Wenn du dein Handy immer wieder über Nacht lädst, kann das die Akkuzelle schwächen und sie schneller altern lassen. Der Akkustand deines Handys fällt meistens nur um wenige Prozent, z.B. aufgrund der App-Aktivitäten. Aber das reicht schon aus, um den Ladevorgang erneut auszulösen. Dadurch werden die Lithium-Ionen im Akku ständig wieder aufgeladen, was sie langfristig schwächen kann. Also lade dein Handy lieber erst dann wieder, wenn es wirklich leer ist. So schonst du deinen Akku und hältst ihn länger fit.

Akku-Verbrauch durch Apps reduzieren

Deinstalliere vorinstallierte & unnötige Apps von Deinem Smartphone

Du kannst alle vorinstallierten und unnötigen Apps von deinem Smartphone deinstallieren. Dazu gehören unter anderem Werbe-Apps und auch solche Anwendungen, die dein Hersteller vorinstalliert hat, aber nicht für den Betrieb deines Smartphones unbedingt notwendig sind (Bloatware). In der Regel kannst du solche Apps nicht nur deaktivieren, sondern auch komplett von deinem Gerät entfernen. Dazu musst du entweder in den Einstellungen deines Smartphones oder in deinem App-Store nachsehen, ob du die App deinstallieren kannst. Dann kannst du den entsprechenden Button drücken und die App wird von deinem Smartphone entfernt. So sparst du Speicherplatz und kannst mehr Platz für deine wichtigsten Apps schaffen.

Senke deinen Stromverbrauch: Dark Mode für dein Smartphone

Du hast sicher schon bemerkt, dass aktuelle Smartphones mehr Strom verbrauchen als ihre Vorgänger. Der Hauptgrund dafür sind neue Display-Technologien, die ein schärferes und lebendigeres Bild ermöglichen. Außerdem verbrauchen sie mehr Energie, um die Helligkeit des Bildschirms an die Umgebung anzupassen.

Eine gute Möglichkeit, den Stromverbrauch zu senken, ist es, Dein Smartphone in den „Dark Mode“, also den Dunkelmodus zu versetzen. Dadurch wird der Bildschirm dunkler, was sich meist positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Außerdem ist dieser Modus auch noch einfacher auf die Augen und sieht modern und stylish aus. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Smartphone weniger Wärme produziert, wenn es im Dunkelmodus ist. Versuche es doch einfach mal aus – vielleicht ist es ja genau das Richtige für Dich!

So schließt du Apps auf Android-Smartphones schnell und einfach

Willst du auf deinem Android-Smartphone schnell und einfach Apps schließen? Dann musst du nur den Home-Button deines Geräts lange gedrückt halten. Du wirst dann alle im Hintergrund laufenden Apps angezeigt bekommen. Um die Apps zu schließen, musst du sie nach oben oder nach rechts ziehen. Dadurch wird die App beendet und es werden auch keine Hintergrundprozesse mehr ausgeführt. So sparst du nicht nur Speicherplatz, sondern auch Akkulaufzeit.

Spare Datenvolumen: Deaktiviere Hintergrunddaten

Du kannst dein Datenvolumen sparen, indem du die Option » Hintergrunddaten « in den Einstellungen deines Smartphones deaktivierst. Öffne dazu einfach im Einstellungsmenü » Apps & Benachrichtigungen « und wähle die App aus, die du anpassen möchtest. Dann entferne das Häkchen bei » Hintergrunddaten «. Dadurch werden die Apps nur dann Daten übermitteln und empfangen, wenn sie aktiv geöffnet sind. So kannst du dein Datenvolumen schonen, ohne auf bestimmte Features zu verzichten.

Malware-Infektion: So erkennst Du sie an Deinem Smartphone

Beobachtest Du einen unerklärlichen Anstieg Deines Datenverbrauchs Deines Smartphones? Hast Du das Gefühl, dass Dein Handy regelmäßig abstürzt und eigenartige Störungen hat? Fällt Deine Handyrechnung viel höher aus als gewohnt? Oder wird Dein Gerät ungewöhnlich schnell warm oder sogar überhitzt?

In all diesen Fällen kann ein Grund dafür sein, dass Dein Smartphone mit Malware infiziert ist. Malware ist eine bösartige Software, die Dein Gerät schädigen und schützenswerte Daten ausspähen kann. Es ist wichtig, dass Du Dein Smartphone regelmäßig scannst, um solche Bedrohungen zu erkennen und zu verhindern.

Lösche vorinstallierte Apps auf Deinem Smartphone ohne Root-Rechte

Hast Du schon einmal versucht, eine App auf Deinem Smartphone zu löschen, aber es funktioniert nicht? Dann handelt es sich wahrscheinlich um eine vorinstallierte System-Anwendung. In diesem Fall ist es nicht möglich, die App zu löschen. Stattdessen kannst Du sie deaktivieren oder vom Home-Screen verschieben. Wenn Du die App dennoch vollständig löschen möchtest, dann benötigst Du Root-Rechte. Root-Rechte sind besondere Administrator-Rechte, die man auf dem Smartphone benötigt, um bestimmte Bereiche zu verändern oder zu bearbeiten.

Akkupflege: So verlängerst Du die Lebensdauer Deines Akkus

Du hast ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop? Dann bist du sicher auch schon einmal über die Lebensdauer deines Akkus gestolpert. Grundsätzlich ist die Lebensdauer von Akkus auf eine gewisse Anzahl an Ladezyklen begrenzt. Wenn du deinen Akku zu häufig lädst, wird er irgendwann schwächer und kann keine oder nur noch deutlich weniger Energie speichern. Oft sind in diesem Zusammenhang die Zahlen 800 bis 1000 Ladezyklen zu lesen. Doch das muss nicht immer der Fall sein. Wenn du deinen Akku richtig pflegst, dann kann er auch mal über 1.000 Ladezyklen hinausgehen. So solltest du beispielsweise nicht nur darauf achten, dass der Akku nicht zu tief entladen wird, sondern auch darauf, dass du ihn nicht zu lange an das Ladegerät hängen lässt. Auch bei Temperaturen über 40 Grad Celsius solltest du vorsichtig sein. Es ist also wichtig, dass du deinen Akku richtig pflegst, damit er lange hält.

Mehr Akku-Laufzeit durch Nichtschließen von Apps

Doch diese Gewohnheit schadet eigentlich dem Akku Ihres Smartphones.

Du hast sicherlich schonmal das Gefühl gehabt, dass Du Apps schließen musst, um mehr Akku-Laufzeit zu bekommen. Das ist leider ein falscher Ansatz! Nicht nur bei Android-Geräten, sondern auch bei iPhones kann man durch das Schließen von Apps keine Akkulaufzeit gewinnen. Tatsächlich kann es sogar schaden. Wenn Apps im Hintergrund weiterlaufen, verbrauchen sie zwar einen gewissen Akku, aber je öfter man die Apps schließt, desto mehr Energie verbraucht man, um sie erneut zu starten. Daher ist es besser, diejenigen Apps, die man nicht benutzt, einfach im Hintergrund laufen zu lassen. So bekommst Du mehr Akkulaufzeit und kannst Dich auch nicht mehr aufregen, wenn Du siehst, dass viele Apps offen sind.

Smartphone Akku-Laufzeit verlängern – Schnelles Laden & Intelligentes System

Du weißt sicherlich, dass die Akku-Laufzeit deines Smartphones nicht ewig hält. In der Regel reicht die gespeicherte Energie für einen Tag, bevor du das Handy wieder an die Steckdose hängen musst. Für manche ist es schon ein lästiges Unterfangen, das Handy nach nur einem Tag wieder aufladen zu müssen. Abhilfe schaffen hier neue Technologien, wie zum Beispiel der schnelle Ladevorgang, der den Akku deines Smartphones schneller und sicherer auflädt. Andere Hersteller bauen intelligente Systeme in die Akkus ein, die den Stromverbrauch automatisch anpassen. So kannst du dein Smartphone länger nutzen, ohne es ständig an die Steckdose hängen zu müssen.

Smartphone-Akku-Reparatur: Schnelle Hilfe zu fairem Preis

Du hast Probleme mit dem Akku deines Smartphones? Dann können wir dir helfen. Wir reparieren dein Gerät noch am selben Tag⁶ zu einem fairen Festpreis ab 39 €. Dazu musst du nur in einen unserer Märkte kommen. Unser freundliches Personal nimmt dein Smartphone entgegen und repariert es fachmännisch. Und dabei verwenden wir nur hochwertige Ersatzteile. So kannst du sicher sein, dass dein Gerät schnell und zuverlässig wieder einsatzbereit ist. Wir freuen uns darauf, dir zu helfen!

Zusammenfassung

Es kommt ganz darauf an, welche Apps du auf deinem Smartphone hast. Einige Apps, wie z.B. Spiele, haben eine hohe Grafikqualität und verbrauchen daher viel Akku. Andere Apps, wie z.B. Wetter-Apps, benötigen weniger Akku. Am besten ist es, wenn du regelmäßig deine Apps überprüfst und die Apps löschst, die du nicht mehr benötigst oder die viel Akku verbrauchen. Auf diese Weise schonst du deinen Akku.

Du solltest vorsichtig mit der Nutzung bestimmter Apps sein, da sie viel Akku verbrauchen können. Verwende lieber Apps, die weniger Energie verbrauchen, damit dein Akku länger hält.

Schreibe einen Kommentar