5 Apps, die deinen Akku schneller leeren: Finde heraus welche Apps den meisten Akku verbrauchen!

App
Apps mit hohem Akkuverbrauch

Hallo zusammen,

wenn ihr mal wieder das Gefühl habt, dass eure Akkus viel zu schnell leer sind, seid ihr hier genau richtig. In diesem Text erfahrt ihr, welche Apps euren Akku besonders schnell entleeren. Los geht’s!

Apps, die viel Akku verbrauchen, sind vor allem diejenigen, die viele Daten und Funktionen nutzen. So verbrauchen Spiele und Social Media Apps zum Beispiel viel Akku, da sie ständig Daten abrufen und hochladen. Auch Video-Streaming-Apps wie YouTube oder Netflix benötigen viel Akku, da sie für die Wiedergabe und den Download großer Datenmengen benötigt werden. Wenn du also eine längere Akkulaufzeit haben möchtest, musst du diese Apps einschränken.

Reduziere Deinen Akkuverbrauch: Tipps für mehr Laufzeit

Leider sind die meistgenutzten Apps auch für den hohen Akkuverbrauch verantwortlich. YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber sind hierbei die Übeltäter. Doch auch die Apps des Facebook Messengers, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa tragen erheblich zu einer schwächeren Batterielaufzeit bei. Wenn Du also nach einem Tag voller Arbeit oder Unterhaltung noch nicht auf Dein Handy verzichten willst, dann solltest Du Dir einige Gedanken über die Reduzierung des Akkuverbrauchs machen. Eine gute Idee ist es, die Apps zu deaktivieren, die Du nicht unbedingt benötigst. Dazu kannst Du auch die Einstellungen Deines Smartphones nutzen, um den Akkuverbrauch zu optimieren. Ein weiterer Tipp: Lade Dein Handy über Nacht auf, damit Du nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht mit Deinem Gerät aktiv sein kannst.

Energie sparen: Verbessere die Akkulaufzeit Deines Android-Handys

Du hast sicher schon bemerkt, dass Dein Smartphone schnell an Energie verliert. Ein Großteil der Anwendungen Deines Mobilgeräts benötigt eine ständige Internetverbindung, was natürlich den Akku belastet. Auch das GPS des Android-Handys kann zu einem schnelleren Energieverlust führen. Um Energie zu sparen, kannst Du einige Einstellungen an Deinem Gerät ändern, um den Energieverbrauch zu senken. Zum Beispiel kannst Du den automatischen Abgleich der Anwendungen abstellen, die Helligkeit Deines Bildschirms auf ein Minimum reduzieren und unbenötigte Hintergrund-Apps schließen. Außerdem kannst Du den Energie-Modus Deines Smartphones aktivieren, um Energie zu sparen.

Stromfressende Apps einfach im Handy-Menü finden!

Du willst wissen, welche Apps dein Smartphone zu viel Strom fressen? Dann schau dir einfach mal das Handy-Menü an! Unter dem Menüpunkt Akku bzw. Batterie findest du auf Android- und iOS-Handys eine detaillierte Auflistung der stromfressenden Apps. Du siehst, wieviel Strom jede App verbraucht, warum das so ist und wie du es einschränken kannst. Es lohnt sich also, einmal einen Blick in die Einstellungen zu werfen, um deinen Akku zu schonen.

Smartphone-Akku-Fresser: Bildschirmhelligkeit, GPS & mehr

Klar, dass uns Smartphones im Alltag unglaublich viel erleichtern. Doch wer kennt das Problem nicht: Kaum ist man unterwegs, schon möchte man das Smartphone wieder laden. Doch was verbraucht eigentlich so viel Energie? Wir geben einen Einblick in die größten Akku-Fresser!

Der Bildschirm: Nicht nur das Spielen oder Surfen macht dem Akku zu schaffen. Auch die Bildschirmhelligkeit ist ein Faktor. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Also schon mal runterregeln, dann kann man länger was vom Akku haben.

GPS: Auch das ständige Auffinden von GPS-Satelliten ist ein Energie-Fresser. Nicht nur die Navigation selbst lässt den Akku schmelzen, sondern auch das Einchecken bei Facebook und Co. Da die meisten Anwendungen permanent auf die Position des Smartphones schauen, macht das dem Akku müde. Also einfach mal deaktivieren, wenn man es nicht wirklich braucht.

Darüber hinaus kann man den Akku noch schonen, indem man z.B. Bluetooth und WLAN deaktiviert, wenn man es nicht benötigt, und vor allem die Apps im Auge behält. Denn wer weiß schon, was die im Hintergrund treiben. Deshalb lieber mal Hintergrund-Apps schließen, bevor man unterwegs ist.

 Apps akkuintensiv nutzen

Android-Handy Akku testen: *#*#4636#*#* oder App-Store

Du kannst Deinen Akku am Android-Handy ganz leicht testen. Tippe dazu einfach in der Telefon-App die Kombination *#*#4636#*#* ein. Dadurch bekommst Du wichtige Informationen wie die aktuelle Akku-Spannung und -Temperatur angezeigt. Falls der Code bei Dir nicht funktioniert, lohnt sich ein Blick in den App-Store. Dort findest Du verschiedene Apps, die Dir den Akku-Status Deines Handys anzeigen. Mit ihnen kannst Du den Stand Deines Akkus schnell und unkompliziert überprüfen.

Akkuschonend laden: Warte, bis dein Akku weniger als die Hälfte hat

Du solltest dein Handy nicht zu früh ans Ladekabel anschließen. Wenn du es schon bei 50 oder gar 70 Prozent machst, schadest du deinem Akku und er kann schneller kaputt gehen. Unser Tipp: Warte, bis der Akku-Status weniger als die Hälfte beträgt und schließe das Ladegerät dann an. Wenn der Akku voll ist, zieh das Ladegerät aus der Steckdose. So kannst du deinen Akku schonen und länger nutzen. Wenn du dein Handy regelmäßig lädst, schadest du dem Akku auf Dauer ziemlich. Besser ist es deshalb, wenn du es nur bei weniger als der Hälfte lädst.

Smartphone-Batterie schwach? Finde die stärksten Stromfresser!

Du hast ein Smartphone? Dann kennst du sicherlich das Problem, dass deine Batterie schnell leer ist. Aber weißt du auch, welche Apps am meisten Energie verbrauchen? Für iOS-Anwender findet sich diese Übersicht in den Einstellungen unter dem Punkt Batterie. Dort kannst du sehen, welche Apps wie viel Energie verbrauchen und gegebenenfalls die stärksten Stromfresser deaktivieren. Auf Android-Smartphones werden die Anwendungen, die viel Batterieleistung erfordern, in den Einstellungen unter dem Punkt Akku gelistet. Damit kannst du ganz einfach sehen, welche Apps viel Energie verbrauchen und gegebenenfalls Einstellungen anpassen, um mehr Akkulaufzeit zu bekommen.

Verlängerung der Akkulaufzeit – Apps, GPS, Bluetooth und mehr

Du hast sicher schon mal das Problem gehabt, dass dein Akku schneller leer ist als erwartet. Grundsätzlich gilt: Je öfter du dein Gerät benutzt, desto schneller wird der Akku schwächer. Dabei sind manche Apps, wie etwa hardwareintensive Spiele oder Programme, die ständig im Hintergrund laufen, besonders stromhungrig. Dazu zählen auch GPS-Verbindungen, Bluetooth und WLAN. Ab und an kann es auch sein, dass der Akku selbst defekt ist. In dem Fall solltest du ihn auswechseln lassen.

Wie Du Dein Smartphone Energieeffizienter Machen Kannst

Du hast es sicherlich schon bemerkt: Aktuelle Smartphones verbrauchen mehr Strom als ihre Vorgänger. Der Hauptgrund dafür sind die neuen Display-Technologien. Aber keine Angst: Mit ein paar einfachen Tricks kannst Du die Akkulaufzeit deines Smartphones verbessern. Zum Beispiel, indem Du es in den „Dark Mode“ versetzt. Dieses Feature ist bei vielen Smartphones bereits vorhanden. Es ändert die Farbe des Displays von weiß auf schwarz und senkt somit den Stromverbrauch deutlich. Außerdem ist es auch noch sehr ansehnlich, da heller Bildschirminhalt auf schwarzem Hintergrund sehr gut zur Geltung kommt. Also, worauf wartest Du noch? Probiere es einfach mal aus und genieße die längere Akkulaufzeit deines Smartphones!

Tipps zur Verlängerung der Akkulebensdauer Deines Smartphones

Du hast dir ein neues Smartphone zugelegt und bist nun auf der Suche nach den besten Tipps, um den Akku deines Geräts möglichst lange zu erhalten? Grundsätzlich ist die Lebensdauer von Akkus auf eine gewisse Anzahl an Ladezyklen begrenzt. Dies bedeutet, dass der Akku nach einiger Zeit an Kapazität verliert und weniger Energie speichern kann. Oft liest man hierbei von 800 bis 1000 Ladezyklen, die man erreichen kann. Um den Akku deines Smartphones so lange wie möglich zu erhalten, empfehlen wir dir, ihn nicht vollständig aufzuladen, sondern nur im Bereich von 80 %. So schont du den Akku und kannst länger Freude an deinem Smartphone haben. Ein weiterer Tipp ist es, den Akku nicht an warme oder kalte Orte zu bringen, da er bei solchen Temperaturen schneller verschleißt.

 Akku-hungrige Apps

Energieverbrauch Deines Android-Geräts verringern

Weißt Du manchmal nicht, warum Dein Samsung-Akku so schnell leer ist? Kein Problem! Mit ein paar einfachen Schritten kannst Du die größten Stromfresser Deines Android-Geräts schnell aufspüren. Öffne hierfür die Einstellungen und suche das Menü ‚Akku‘. Unter den Optionen ‚Akkunutzung‘ oder ‚Akkuverbrauch‘ kannst Du sehen, welche Deiner Apps am meisten Energie verbrauchen. Meist sind es die Apps, die Du am häufigsten nutzt. Deshalb solltest Du versuchen, den Energieverbrauch Deiner häufig genutzten Apps zu minimieren, um Dein Android-Gerät länger zu nutzen.

Android-App schließen: So funktioniert’s!

Du hast eine App auf deinem Android-Smartphone geöffnet, aber du weißt nicht, wie du sie wieder schließen kannst? Keine Sorge, das ist ganz einfach. Halte einfach den Home-Button deines Smartphones lange gedrückt. Dann werden alle Apps, die gerade im Hintergrund laufen, angezeigt. So kannst du ganz leicht sehen, welche App du schließen möchtest. Um die App zu schließen, ziehe sie einfach nach oben oder nach rechts. So kannst du dein Smartphone ganz einfach von unnötigen Apps befreien und es läuft wieder flüssig und schnell.

Wie man sein Smartphone länger nutzt ohne es aufladen zu müssen

Du willst dein Smartphone so lange wie möglich nutzen, ohne es dauernd aufladen zu müssen? Dann kannst du einige Funktionen wie Bluetooth und GPS über das WLAN ausschalten. Aber sei dir bewusst, dass die GPS-Funktion ohne WLAN nicht viel Energie verbraucht. Deshalb lohnt sich das Ausschalten nicht wirklich. Um deinen Akku zu schonen, solltest du auch darauf achten, einen Wi-Fi-Hotspot nur dann zu öffnen, wenn du ihn wirklich benötigst.

Akku sparen: Apps im Hintergrund laufen lassen

Du hast sicher schon einmal den Tipp gehört, dass du Apps nach der Nutzung schließen sollst, um Akku zu sparen. Doch tatsächlich reicht es aus, die Apps im Hintergrund weiterlaufen zu lassen. Generell ist es sinnvoll, Apps im Hintergrund weiterlaufen zu lassen, da sie so schneller starten, wenn du sie das nächste Mal öffnen möchtest. Außerdem kannst du auch Push-Benachrichtigungen erhalten, wenn dein Smartphone im Hintergrund läuft. Wenn du jedoch eine App länger nicht benutzt, solltest du sie schließen, um den Akku zu schonen. Außerdem empfiehlt es sich, die automatischen Updates auf dem Handy zu deaktivieren, um die Akkulaufzeit zu maximieren.

So schone deinen Android-Smartphone Akku: Deaktiviere WhatsApp

Weißt du, dass WhatsApp auf Android-Smartphones den Akku schneller leersaugen kann, als du es dir vorstellen kannst? Laut neuesten Tests soll die App in nur 2 Stunden etwa 25 Prozent an Akkukapazität verbrauchen, ohne dass man die App aktiv nutzt. Wenn du dein Smartphone normal benutzt, verringert sich die Akkulaufzeit deines Geräts noch weiter. Es ist ein guter Tipp, die App zu deaktivieren, wenn du sie gerade nicht verwendest. So schonst du deinen Akku und hast länger etwas von deinem Smartphone.

Wie viel Schlaf braucht der Mensch? 8-10 Stunden

So viel Schlaf benötigt der Mensch, um ausgeruht zu sein.

Unser Körper benötigt im Durchschnitt zwischen 8 und 10 Stunden Schlaf, um sich optimal zu regenerieren. Besonders Kinder und Jugendliche sollten mindestens 8 Stunden täglich schlafen, um gesund zu bleiben und fit zu sein. Erwachsene hingegen können meist auch mit weniger Schlaf auskommen. Dennoch wird auch hier empfohlen, mindestens 7 Stunden am Tag zu schlafen. Ein Mangel an Schlaf kann zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und sogar einer geschwächten Immunabwehr führen. Also gib Deinem Körper die Ruhe, die er braucht und versuche, jede Nacht mindestens 7 – 9 Stunden zu schlafen, um fit und gesund zu bleiben.

Mehr Akkulaufzeit für dein Smartphone: Tipps & Tricks

Du kennst das sicher: Dein Smartphone hält meistens nur 24 Stunden durch. Danach kommst Du nicht mehr ohne Strom aus und musst es an die Steckdose hängen. Ein ärgerliches Gefühl, wenn man das Handy immer wieder aufladen muss. Doch es gibt einige Tricks, wie Du die Akkulaufzeit Deines Handys erhöhen kannst. Reduziere den Helligkeitsgrad des Displays und deaktiviere die automatische Helligkeitsanpassung. Auch die Ortungsdienste sind ein großer Stromfresser, schalte sie also nur ein, wenn Du sie wirklich brauchst. Eine weitere Möglichkeit ist, das Hintergrundbild zu ändern, denn dunklere Farben sparen Energie. Und ganz wichtig: Achte auf die Apps, die viel Strom verbrauchen und schalte sie gegebenenfalls aus. Mit diesen Tipps hast Du mehr Freude an Deinem Handy und kannst es länger benutzen.

Hast du einen Virus auf deinem Smartphone? So gehst du sicher!

Du hast das Gefühl, dass sich etwas an deinem Smartphone verändert hat? Dann könnte es sein, dass du dir einen Virus eingefangen hast. Die typischen Anzeichen sind, dass der Akku plötzlich schneller leer wird und du ständig Werbung angezeigt bekommst. Um sicherzugehen, dass du einen Virus hast, starte dein Smartphone am besten im abgesicherten Modus neu. Dafür musst du dein Gerät kurz ausschalten und dann wieder einschalten. Halte dann die Leiser-Taste und die Ein-/Aus-Taste gleichzeitig gedrückt, bis das Logo des Herstellers erscheint. Wenn du dann den abgesicherten Modus ausgewählt hast, solltest du dein Smartphone scannen. So kannst du sichergehen, dass du nicht weiterhin gestört wirst.

Aktiviere die Hintergrunddaten auf Android-Geräten

Du möchtest die Play Store App auf deinem Android-Gerät verwenden? Dann musst du unbedingt die Hintergrunddaten aktivieren. Auf diese Weise können deine Apps Daten herunterladen und Benachrichtigungen senden, auch wenn du sie gerade nicht aktiv nutzt. Die Einstellungen, um die Hintergrunddaten zu aktivieren, sind bei jeder Android-Version anders. Aber keine Sorge: In den Einstellungen deines Geräts findest du ganz leicht die richtigen Optionen.

Entrümpeln Sie Ihr Smartphone: So reduzieren Sie den Akkuverbrauch

Entrümpeln Sie doch mal Ihr Smartphone! Wenn Sie auf den Akkuverbrauch Ihres Smartphones achten möchten, sollten Sie unbedingt einmal aufräumen. Denn oft sind es Apps, die mehr Energie verbrauchen, als man denkt. Wenn Sie mal einen Blick in Einstellungen werfen, können Sie ganz einfach herausfinden, welche Programme auf Ihrem Smartphone besonders viel Akku verbrauchen. Bei Android tippen Sie dazu unter „Einstellungen“ auf „Akku und Akkuverbrauch“ und bei iOS von Apple auf „Batterie“. Außerdem sollten Sie in Ihren Einstellungen unbedingt Ihre automatischen Updates ausschalten, denn durch die ständigen Downloads wird Ihr Akku schneller leer. Es lohnt sich also, mal einen Blick in Ihre Einstellungen zu werfen und nicht mehr benötigte Apps vom Smartphone zu entfernen. So können Sie den Akkuverbrauch deutlich reduzieren und Ihr Smartphone länger nutzen.

Zusammenfassung

Apps, die viel Akku verbrauchen, sind meistens diejenigen, die viele Daten auf deinem Telefon speichern. Dazu zählen zum Beispiel soziale Netzwerke, Spiele, Navigations-Apps und Video-Streaming-Dienste. Apps, die viel Speicherplatz auf deinem Gerät einnehmen, können auch den Akku schneller erschöpfen. Wenn du also viel Akku sparen möchtest, solltest du die Anzahl der installierten Apps auf deinem Telefon reduzieren und überprüfen, ob diese aktualisiert werden müssen. Auch das Deaktivieren von Hintergrundaktivitäten, die nicht benötigt werden, hilft dabei, den Akku zu schonen.

Nachdem wir uns mit diesem Thema befasst haben, können wir zu dem Schluss kommen, dass viele Apps eine Menge Akku benötigen. Daher ist es wichtig, dass du dir beim Downloaden von Apps bewusst bist, welche Auswirkungen sie auf deine Gerätebatterie haben können. Versuche, nur Apps zu verwenden, die wenig Akku benötigen.

Schreibe einen Kommentar