Erfahre jetzt, welche App am meisten Akku bei Android verbraucht und wie du es verhindern kannst!

App
Android-App zur Akkustromverbrauchsüberwachung

Hallo! In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du herausfinden kannst, welche Apps auf Deinem Android-Gerät den meisten Akku verbrauchen. Wir werden untersuchen, was der Akkuverbrauch einer App ist und ob es Dinge gibt, die Du tun kannst, um den Akkuverbrauch zu senken. Lass uns also anfangen!

Es kommt ganz darauf an, welche Apps du auf deinem Android-Gerät installiert hast. Einige Apps verbrauchen mehr Akku als andere, also schaue dir die Einstellungen an und schau, wie viel Akku jede App verbraucht. Du kannst auch die Akkuverbrauchsanzeige in den Einstellungen überprüfen, um zu sehen, welche Apps den meisten Akku verbrauchen.

Smartphone-Akku schonen: So findest Du Verbraucher-Apps

Du hast dein Smartphone schon länger in Benutzung und schon jetzt ist der Akku unterdurchschnittlich? Dann kannst du herausfinden, welche Apps deinen Akku am meisten belasten. Unter Android findest du dazu im Einstellungsmenü eine Liste der Anwendungen, die am meisten Strom verbrauchen. Dort gelangst du je nach Hersteller in die Übersicht „Akkunutzung“ oder „Akkuverbrauch“. So kannst du ganz einfach sehen, welche Apps deinen Akku am stärksten beanspruchen und ob sie aktiv oder beendet sind. Falls du merkst, dass eine bestimmte App besonders viel Strom verbraucht, solltest du sie deinstallieren oder sicherstellen, dass sie nicht unnötig im Hintergrund läuft. So kannst du deinen Akku wieder besser schonen.

Verbrauch von Energie durch Smartphone Apps: YouTube, Gmail, WhatsApp & Co

Auf deinem Smartphone gibt es viele Apps, die sehr viel Energie verbrauchen und somit deine Batterie schneller leeren. Leider sind hierbei besonders die Apps dabei, die du täglich nutzt, darunter YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber. Aber auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa sorgen dafür, dass deine Batterie schneller leer ist. Wenn du dein Smartphone länger benutzen willst, solltest du also darauf achten, nicht zu viele dieser Apps zu benutzen. Auch solltest du sie nicht zu lange im Hintergrund laufen lassen, wenn du sie gerade nicht nutzt.

So behebst du schnell leeren Handy-Akku

Du hast sicherlich schon bemerkt, dass dein Handy-Akku sehr schnell leer wird. Das liegt meistens daran, dass du es häufig benutzt. Besonders Apps, die viel Strom verbrauchen wie etwa hardwareintensive Spiele und Programme, die im Hintergrund laufen, leeren den Akku ratz-fatz. Dazu zählen auch GPS-Verbindungen, Bluetooth, WLAN und ähnliche Programme. Manche Male kann aber auch ein defekter Akku daran schuld sein. Wenn das Problem weiterhin besteht, schau mal, ob dein Akku vielleicht kaputt ist.

Loswerden von Bloatware-Apps auf Android-Geräten

Auf Android-Geräten findest du oft viel zu viele Apps, die du gar nicht brauchst. Das sind sogenannte Bloatware-Apps. Damit du wieder Platz auf deinem Smartphone hast, kannst du sie ganz einfach loswerden. Öffne dazu deine Einstellungen und gehe zu Apps. Dort bekommst du eine Liste aller Apps angezeigt. Tippe nun jede einzelne App an und überlege dir, ob du sie schon einmal benutzt hast. Wenn nein, wähle „deinstallieren“ und schon verschwindet die App von deinem Handy. So hast du wieder Platz für neue Apps und kannst deine Lieblings-Apps nach Herzenslust genießen.

 App Verbrauch Android Akku überprüfen

Browser-Cache und Cookies löschen – Anleitung

Du hast Probleme beim Laden oder Formatieren von Websites? Dann könnte es helfen, den Cache und die Cookies in Deinem Browser, wie z.B. Chrome, zu leeren. Dabei werden alle Daten, die über die Websites gespeichert wurden, gelöscht. Dadurch wird so manches Problem behoben. Falls Du nicht weißt, wie Du den Cache und die Cookies löschen kannst, schau Dir am besten die Anleitung Deines Browsers an oder suche nach einem Tutorial im Internet.

Smartphone im Flugmodus: Energie sparen und Störungen vermeiden

Wenn Du unterwegs bist und Dein Smartphone nur zum Telefonieren und Nachrichten schreiben brauchst, probiere doch mal den Flugmodus aus. Wenn Du das WLAN und das mobile Netz deaktivierst, kannst Du so Energie sparen. Außerdem bekommst Du so keine Push-Benachrichtigungen und andere störende Nachrichten. Wenn Du gerade ein wichtiges Gespräch führst, kannst Du mit dem Flugmodus auch Störungen von Dritten vermeiden. Wenn Du nur nach dem Weg suchst, kannst Du den Flugmodus auch einsetzen, denn viele Navigations-Apps benötigen keine Internetverbindung. Einige bieten sogar die Offline-Nutzung an, sodass Du den Flugmodus nicht einschalten musst, um Dein Ziel zu erreichen.

Verlängere die Akkulaufzeit deines Smartphones!

Du hast ein Smartphone und überlegst, wie du die Akkulaufzeit verlängern kannst? Dann bist du hier genau richtig. Wenn du dein Smartphone auf einen iOS- oder Android-Betriebssystem läufst, kannst du ganz einfach überprüfen, welche Apps besonders viel Batterieleistung benötigen. Du-tze iOS-Anwender*innen finden die Übersicht in den Einstellungen unter dem Punkt ‚Batterie‘. Android-Smartphone-Besitzer*innen können die Anwendungen, die viel Batterieleistung erfordern, in den Einstellungen unter dem Punkt ‚Akku‘ finden. Dort wird dir auch angezeigt, wie viel Energie die jeweilige App benötigt. So kannst du gezielt nach Apps suchen, die viel Energie verbrauchen und sie deaktivieren, um so die Akkulaufzeit zu verlängern.

Smartphone entrümpeln: Akkuverbrauch senken & Ladezeit verkürzen

Wie wäre es, wenn du dein Smartphone mal entrümpelst? Je mehr Apps und Programme du auf deinem Gerät installiert hast, desto höher ist der Akkuverbrauch. Deshalb solltest du auf deinem Smartphone nur die wirklich wichtigen Apps haben. Welche anderen Programme auf deinem Smartphone noch besonders viel Akku verbrauchen, kannst du ganz einfach selbst herausfinden: Wenn du ein Android-Gerät hast, tippe unter den Einstellungen auf „Akku und Akkuverbrauch“. Bei einem Apple-Gerät gehst du unter „Einstellungen“ auf „Batterie“. Hier kannst du auch sehen, wie die Batterielaufzeit berechnet wird. Wenn du die Ladezeit deines Smartphones verkürzen möchtest, solltest du außerdem die Helligkeit des Bildschirms reduzieren. Dazu gehst du in die Einstellungen und passt die Helligkeit entsprechend an. So sparst du nicht nur Akku, sondern schonst auch noch deine Augen!

Energiesparen auf dem Smartphone: Tipps für Akku-Fresser

Klar, dass auch die größten Akku-Fresser auf unseren Smartphones sind. Es gibt aber ein paar Tipps, wie Du dein Gerät schonender mit Energie umgehen lässt. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Daher solltest Du die Helligkeit möglichst auf ein Minimum reduzieren. Auch das GPS ist ein Energiefresser. Die permanente Suche nach GPS-Satelliten macht deinem Akku schnell müde. Aber auch das Einchecken bei sozialen Netzwerken aktiviert das GPS. Also denke daran, es nicht unnötig zu nutzen. Ein weiterer Tipp, um Energie zu sparen: Stelle sicher, dass Apps im Hintergrund nicht unnötig Daten herunterladen. Je weniger Apps im Hintergrund laufen, desto geringer ist der Energieverbrauch.

Android-Handyprobleme beheben: So löst du den Google Messages Bug

Du hast ein Problem mit deinem Android-Smartphone? Dein Akku geht schneller leer als normal und dein Handy heizt sich übermäßig auf? Dann liegt es sehr wahrscheinlich am Google Messages Bug. Aber keine Sorge, du bist nicht machtlos. Mit ein paar einfachen Handgriffen kannst du das Problem selbst beheben.
Zunächst einmal musst du die App updaten und überprüfen, ob das Problem dadurch behoben wird. Wenn das nicht funktioniert, kannst du die App deinstallieren, dein Handy neu starten und anschließend die App wieder neu herunterladen. Auch das sollte die Probleme lösen. Sollte das alles nicht helfen, kannst du dein Handy auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dann sollte es auf jeden Fall funktionieren.

 Android-App-Akkustandsanzeige

Smartphone Laden: Nur 1-1,50 Euro pro Jahr!

Du denkst wahrscheinlich, dass Du jeden Monat eine Menge Geld für das Laden deines Smartphones ausgibst. Aber die Realität ist anders als gedacht. Laut dem Bundesverband der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) liegt der durchschnittliche Strompreis pro kWh bei 0,37 Cent. Das bedeutet, dass die Stromkosten für das Laden deines Smartphones nur bei etwa 1 Euro bis 1,50 Euro pro Jahr liegen. Du musst also nicht viel Geld ausgeben, um dein Smartphone aufzuladen. Es ist also gar nicht so teuer, wie Du vielleicht gedacht hast.

Akku-Probleme? Code *#0228# für Akku-Details & Kalibrierung

Du hast Probleme mit deinem Akku? Dann versuche mal den Code *#0228#. Damit öffnest du ein Menü, das dir detaillierte Informationen über deinen Akku anzeigt. So siehst du beispielsweise die Temperatur und die Voltangabe. Außerdem kannst du über den Button „Quick Start“ den Akku kalibrieren. Dies ist sinnvoll, wenn die angezeigten Werte nicht stimmen. So kannst du deinen Akku wieder auf Vordermann bringen. Viel Erfolg!

So findest Du Deine Akkufresser in den Handy-Einstellungen

Du fragst Dich, wo Du die Akkufresser in Deinem Handy-Menü findest? Kein Problem, in Deinen Handy-Einstellungen ist das ganz einfach. Schau mal unter dem Menüpunkt Akku bzw Batterie. Hier findest Du eine genaue Übersicht darüber, welche Apps wieviel Strom verbrauchen und auch, warum das so ist. Außerdem erfährst Du, wie Du den Stromverbrauch Deiner Apps einschränken kannst. Mit ein paar kleinen Tricks kannst Du so Deinen Akku länger schonen.

Akkuleistung bei hohen Temperaturen: So schützt du dein Smartphone

Du hast schon mal von dem Phänomen gehört, dass sich der Akku deines Smartphones schneller entlädt, wenn es warm wird? Das liegt daran, dass die Akkuleistung bei hohen Temperaturen erheblich nachlässt – auch wenn der Akku nicht beansprucht wird. Außerdem kann das Gerät durch die Hitze dauerhaft beschädigt werden. Aber keine Sorge: Du musst den Akku nicht erst vollständig aufladen und dann wieder entladen, um zu vermeiden, dass er zu sehr beansprucht wird. Es reicht völlig aus, regelmäßig die Akkukapazität zu überprüfen. Aber vergiss nicht: Vermeide es, dein Smartphone bei hohen Temperaturen längere Zeit in der Sonne liegen zu lassen.

Smartphone-Apps schnell schließen: So geht’s!

Wenn du dein Smartphone nutzt, hast du sicherlich schon einmal bemerkt, dass es ein paar Apps im Hintergrund laufen lässt. Wenn du das nicht willst, kannst du sie ganz einfach schließen. Halte hierzu einfach den Home-Button deines Smartphones lange gedrückt. Anschließend werden alle laufenden Apps angezeigt. Du kannst sie einzeln schließen, indem du sie nach oben oder nach rechts ziehst. Alternativ kannst du auch alle Apps gleichzeitig schließen, indem du auf das X-Symbol in der oberen rechten Ecke tippst. So hast du dein Smartphone schnell wieder unter Kontrolle.

Stromfresser im Haushalt: So senkst Du Deine Stromkosten!

Du hast vielleicht schon einmal davon gehört, dass Unterhaltungselektronik zu den Stromfressern zählt. Doch wusstest Du, dass vor allem Fernseher, Stereoanlagen, Computer und Spielekonsolen besonders viel Energie verbrauchen? Das bedeutet, dass Du mit einem vergleichsweise geringen Aufwand viel Geld sparen und gleichzeitig den Stromverbrauch senken kannst. Dafür solltest Du Deine Geräte regelmäßig auf den neuesten Stand bringen und sie mit Energiesparmodi ausstatten. Dadurch kannst Du schon bald eine deutliche Verringerung Deiner Stromkosten bemerken.

Batterie deines Smartphones länger am Laufen halten

Du hast bestimmt schonmal erlebt, wie ärgerlich es ist, wenn der Akku deines Smartphones nach nur 24 Stunden schon leer ist. Wir alle kennen das Gefühl, wenn uns das Handy mitten im Tag den Dienst versagt. Doch es gibt einige Tricks, die dir helfen, dein Smartphone länger am Laufen zu halten. Zunächst einmal empfehlen wir dir, energieverschwendende Apps zu deaktivieren. Diese Apps verbrauchen ungewollt viel Energie. Zudem solltest du die Einstellungen anpassen, damit dein Handy weniger Energie beim Laden benötigt. Ein weiterer Tipp ist, die Helligkeit des Bildschirms möglichst niedrig zu halten. Denn das Display ist einer der größten Energieverbraucher. Wenn du dich an diese Tipps hältst, schaffst du es sicherlich, dein Handy länger mit einer Ladung zu betreiben.

Deinstalliere unerwünschte Apps auf Deinem Smartphone

Du hast es satt, dass Dein neues Smartphone vollgestopft ist mit unnützen Apps? Kein Problem, denn Du kannst alle vorinstallierten und unerwünschten Apps deinstallieren. Dazu gehören zum Beispiel Werbe-Apps und auch andere Apps, die Dein Smartphone-Hersteller vorinstalliert hat, aber nicht für den normalen Betrieb des Smartphones notwendig sind (Bloatware). Meistens lassen sich solche Apps aber nicht deaktivieren, sondern nur deinstallieren. Dazu musst Du nur in die Einstellungen Deines Smartphones gehen und die jeweilige App auswählen. Anschließend kannst Du die App ganz einfach deinstallieren. So schonst Du nicht nur Speicherplatz, sondern auch Akkulaufzeit.

Deinstalliere keine System-Apps auf Android – Deaktiviere sie stattdessen!

Du hast ein Android-Smartphone und möchtest die vorinstallierten System-Apps loswerden? Das ist leider nicht möglich, aber du kannst sie deaktivieren. Dabei werden sie in der Liste der Apps auf deinem Gerät nicht mehr angezeigt. Der Vorgang ist ganz einfach, du musst nur ein paar Schritte befolgen. Zuerst musst du in den Einstellungen deines Smartphones auf „Apps“ gehen. Dort kannst du dann alle vorinstallierten Apps finden und deren Status auf „Deaktiviert“ ändern. Wenn du damit fertig bist, werden die Apps nicht mehr angezeigt und du hast mehr Platz auf deinem Gerät.

Löschen von vorinstallierten Apps ohne Root-Rechte

In einigen Fällen können manche Apps nicht einfach gelöscht werden, wie es bei normalen Apps der Fall ist. Diese sind vorinstalliert und gehören zum System dazu. Daher ist es nicht möglich, sie zu löschen. Du kannst sie lediglich deaktivieren und vom Home-Screen verschieben, aber das war’s dann auch schon. Um die App komplett zu entfernen, benötigst Du Root-Rechte. Wenn Du diese hast, kannst Du die App deinstallieren. Solltest Du die Root-Rechte nicht haben, musst Du die App leider ertragen.

Schlussworte

Das hängt davon ab, welche App du verwendest. Einige Apps verbrauchen mehr Akku als andere, also solltest du dir die Bewertungen der App anschauen, bevor du dich entscheidest. Es hilft auch, die Einstellungen der App zu überprüfen, um zu sehen, ob sie Optionen zum Einsparen von Akku bietet. Wenn du eine App verwendest, die viel Akku verbraucht, versuche, sie auf deinem Android-Gerät auszuschalten, wenn du nicht damit arbeitest.

Du hast erfahren, dass verschiedene Apps unterschiedlich viel Akku auf deinem Android-Handy verbrauchen. Es ist wichtig, dass du dir bewusst machst, welche Apps am meisten Akku verbrauchen, damit du dein Handy optimal nutzen kannst.

Schreibe einen Kommentar