Warum verliert mein Handy so viel Akku? 8 einfache Tipps, um den Akku länger am Laufen zu halten

Warum verbraucht mein Handy so viel Akku?

Hallo! Wenn du dich fragst, warum dein Handy so viel Akku verliert, bist du hier genau richtig. In diesem Blog-Beitrag werden wir gemeinsam herausfinden, warum dein Handy so viel Akku verbraucht und was du dagegen tun kannst. Also, lass uns loslegen!

Es kann sein, dass dein Handy zu viel Strom verbraucht und deswegen der Akku so schnell leer ist. Es könnte sein, dass du zu viele Apps offen hast, die im Hintergrund laufen und dadurch den Akku entleeren. Es kann auch sein, dass du einige Einstellungen am Handy ändern musst, damit es weniger Strom verbraucht. Am besten ist es, die Einstellungen zu überprüfen und die Apps, die du nicht verwendest, zu deaktivieren. Vielleicht hilft dir das, deinen Akku länger sauber zu halten.

Verhindere Überhitzung deines Akkus, um Leistung zu bewahren

Du solltest deinen Akku nicht zu sehr überhitzen lassen, denn das kann seine Leistung beeinträchtigen. Wenn der Akku heiß wird, entlädt er sich schneller und wird auch dann schneller leer, wenn du ihn nicht benutzt. Außerdem kann es dazu führen, dass dein Akku beschädigt wird. Wenn du dein Smartphone über längere Zeit nicht benutzt, solltest du den Akku regelmäßig entladen und wieder aufladen, damit es die Kapazität des Akkus korrekt einschätzen kann. So kannst du deinen Akku länger verwenden.

Nutze den intelligenten Akku, um mehr Leistung zu erhalten

Hast du schon mal von dem intelligenten Akku gehört? Er ist eine tolle Funktion, die auf vielen Smartphones vorhanden ist. Wenn der Akku aktiviert ist, werden weniger benutzte Apps nicht so häufig ausgeführt, wenn du sie nicht gerade verwendest. Aber keine Sorge, dein Smartphone lernt mit der Zeit, wie du deine Apps nutzt. Dadurch kann es deinem Akku helfen, seine Energie besser zu schonen und genau dort zu investieren, wo du sie benötigst. Es lohnt sich also, den intelligenten Akku zu aktivieren, um länger eine bessere Leistung zu haben.

So findest du den Akkuverbrauch deines Samsung-Smartphones

Du hast das Problem, dass der Akku Deines Samsung-Smartphones schnell leer ist? Keine Sorge, das ist ganz normal. Aber wenn Du wissen möchtest, welche Apps Deinen Akku am meisten in Anspruch nehmen, kannst Du das ganz leicht herausfinden. Gehe einfach zu den Einstellungen und dort zu Akku. Unter Akkunutzung oder Akkuverbrauch bekommst Du eine Liste der Apps, die den größten Stromfresser darstellen. In der Regel sind es die Apps, die Du am häufigsten nutzt. So hast Du einen guten Überblick darüber, was Deinem Akku die meiste Energie raubt und kannst gezielt dagegen angehen.

Erkenne Defekte an Deinem Akku: Symptome & Anzeichen

Du kennst sicherlich das Gefühl, wenn du ein Gerät anschließt und es nicht die erwartete Leistung liefert – und dann vermutest du, dass es an einem defekten Akku liegen könnte. Die meisten Leute wissen nicht, was in diesem Fall zu tun ist. Falls du dir nicht sicher bist, ob dein Akku noch in Ordnung ist, dann gibt es einige Anzeichen, auf die du achten solltest.

Ein defekter Akku ist durch einige typische Symptome erkennbar. Zunächst wirst du feststellen, dass die Leistungsfähigkeit deines Akkus stark eingeschränkt ist: Er lädt nur noch sehr langsam auf, oder hält nur noch sehr kurze Zeit. Außerdem kann es sein, dass du merkst, dass der Akku selbst bei kurzen Benutzungszeiten schneller leer wird als vorher. Wenn du den Akku dann an ein Gerät anschließt, wirst du feststellen, dass er nicht mehr den erwarteten Strom liefert, der deinen Energiebedarf hinreichend deckt.

 Warum verursacht mein Handy einen schnellen Akkustand?

Smartphone-Akku sparen: Reduziere Bildschirmhelligkeit & GPS-Funktion

Der größte Energiefresser im Smartphone ist meist der Bildschirm. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Auch das GPS ist ein Power-Killer. Nicht nur die Navigation selbst, sondern auch das ständige Einchecken bei verschiedenen Social-Media-Plattformen aktiviert das GPS und bringt den Akku schnell an seine Grenzen. Wenn Du also Deine Akkulaufzeit erhöhen möchtest, empfehlen wir Dir, die Bildschirmhelligkeit auf ein Minimum zu reduzieren und die GPS-Funktion nur bei Bedarf zu aktivieren. Dadurch sparst Du viel Energie und Dein Smartphone-Akku hält länger durch.

Akkuprobleme lösen – Code *#0228# ausprobieren

Du hast Probleme mit deinem Akku? Dann probiere es einmal mit dem Code *#0228# aus. Das öffnet ein Menü, wo du detaillierte Informationen über deinen Akku findest, zum Beispiel die Temperatur oder die Voltangabe. Mit dem Button „Quick Start“ kannst du den Akku dann kalibrieren, wenn er abweichende Werte zeigt. Damit stellst du sicher, dass die Batterie wieder richtig funktioniert.

Verbessere Performance & Akkulaufzeit: Entrümple dein Smartphone!

Du hast das Gefühl, dass dein Smartphone nicht so schnell ist, wie es einmal war? Vielleicht liegt es daran, dass du zu viele Apps auf deinem Gerät installiert hast. Entrümple dein Smartphone und lösche alle Apps, die du nicht mehr brauchst. So sparst du nicht nur Speicherplatz, sondern auch Akku. Welche anderen Programme auf deinem Smartphone besonders viel Akku verbrauchen, kannst du ganz einfach selbst herausfinden. Bei Android tippe unter Einstellungen auf „Akku und Akkuverbrauch“, bei iOS von Apple auf „Batterie“. Dort siehst du ganz genau, welche Apps am meisten Akku verbrauchen. Wenn du diese dann deinstallierst, kannst du deinem Smartphone schon nach kurzer Zeit ein neues Leben einhauchen!

App-Schließen schadet deinem Akku: Schone deinen Akku, indem du nur unnötige Apps schließt

Doch das ist ein großer Irrtum, denn das Schließen der Apps schadet dem Akku.

Du bist vielleicht auch einer von den vielen Android- oder iOS-Usern, die jedes Mal, wenn sie die App-Übersicht öffnen, alle nicht benötigten Apps schließen. Doch das Schließen kann deinem Akku eher schaden als helfen. Tatsächlich ist es so, dass es mehr Akku verbraucht, die Apps immer wieder neu zu starten als sie einfach laufen zu lassen. Es macht mehr Sinn, die Apps, die du nicht benutzt, im Hintergrund laufen zu lassen, anstatt sie immer wieder zu schließen und neu zu starten. Um den Akku zu schonen, solltest du nur die Apps schließen, die du wirklich nicht mehr brauchst. Auf diese Weise kannst du den Akku deines Smartphones effektiv schonen.

Android-Handy: Nutze Flugmodus für längere Akkulaufzeit

Wenn Du ein Android-Handy hast, solltest Du den Flugmodus nutzen, wenn möglich. Dieser schaltet alle Funktionen, die den Akku verbrauchen, ab, wie zum Beispiel WLAN-, Bluetooth- und mobiles Netzverbindungen. Auch das GPS, das bekannt dafür ist, den Akku stark zu belasten, wird automatisch deaktiviert. Dadurch wirst Du feststellen, dass Dein Handy weniger schnell leer wird. Wenn Du den Flugmodus aktivierst, gehst Du allerdings auch auf einige Funktionen verzichten. Beispielsweise kannst Du keine Anrufe oder SMS versenden und empfangen.

Android-Akku verbessern: Apps & Einstellungen überprüfen

Du hast Probleme mit dem Akku Deines Android-Gerätes? Kein Problem, denn in den Einstellungen findest Du eine Liste der Anwendungen, die am meisten Strom verbrauchen. Dafür musst Du Dich nur unter „Akku“ begeben. Je nach Hersteller heißt das dann „Akkunutzung“ oder „Akkuverbrauch“. Hier kannst Du sehen, welche Apps Deinen Akku am meisten belasten und ob sie aktiv oder beendet sind. So kannst Du ganz leicht erkennen, welche Anwendungen Dir zu viel Strom rauben und sie gegebenenfalls deaktivieren. Auf diese Weise kannst Du die Akkulaufzeit Deines Android-Gerätes deutlich verbessern.

akkuverbrauch des Handys reduzieren

Verbrauchsintensive Apps – Einstellungen und Deinstallation überprüfen

Manche Apps sind richtige Energiefresser: YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber sind nur einige Beispiele. Auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa können deutlich auf deine Batterie einwirken. Insbesondere, wenn du sie häufig nutzt. Ein Blick in deine Einstellungen lohnt sich also. Dort kannst du oftmals einstellen, wie viel Akku die App verbrauchen darf. Außerdem kannst du Push-Nachrichten und andere Benachrichtigungen ausschalten, die ebenfalls viel Energie ziehen. Es lohnt sich auch, ältere Apps zu deinstallieren, die du nicht mehr nutzt – denn auch sie schränken deine Akkulaufzeit ein.

Datenmüll auf dem Handy entfernen: Warum es wichtig ist

Du hast sicher schon bemerkt, dass sich manche Dateien auf deinem Handy ansammeln, obwohl du gar nicht weißt, woher sie kommen. Diese Dateien werden als Datenmüll bezeichnet und sie können die Funktionalität deines Handys beeinträchtigen. Die häufigsten Datenmüll-Dateien auf deinem Handy sind temporäre App-Dateien. Diese werden beim Installieren einer App benötigt und sind nach der Installation unbrauchbar. Sobald die App installiert wurde, werden diese Dateien nicht mehr zur Verwendung der App gebraucht. Allerdings nimmt die Anzahl der temporären App-Dateien mit der Zeit zu, weshalb es wichtig ist, sie regelmäßig zu löschen. Ein weiterer Grund, warum es sinnvoll ist, Datenmüll regelmäßig zu entfernen, ist, dass sie Speicherplatz und manchmal sogar die Leistung des Mobilgeräts beeinträchtigen können.

Smartphone niemals im Bett aufladen: Schäden durch Wärme vermeiden

Lade dein Smartphone niemals im Bett auf. Die Wärme, die beim Aufladen entsteht, kann nicht ausgeglichen werden, wenn du es beispielsweise unter einem Kopfkissen oder einer Bettdecke betreibst. Dadurch kann es zu einem technischen Defekt des Smartphones kommen und im schlimmsten Fall sogar zu einem Brand. Das gilt auch für andere elektronische Geräte wie Laptops. Versuche, dass du immer in einem gut belüfteten Raum lädst. Vermeide es, das Gerät mit anderen Gegenständen zu bedecken, selbst wenn es nur für kurze Zeit ist. Dadurch kann die Wärme nicht entweichen und es kann zu Schäden kommen. Sei also vorsichtig und sorge dafür, dass du dein Smartphone in einer sicheren Umgebung lädst.

Energiesparendes Smartphone – So halte deinen Akku länger

Du kennst das sicher auch: Dein Smartphone-Akku hält in der Regel nur einen Tag durch und du musst es ständig wieder an die Steckdose hängen. So ein Ärger! Am besten ist es, wenn du dein Handy nicht dauerhaft auf 100 % lädst, sondern nur lädst, wenn der Akku unter 80 % fällt. Dadurch bleibt die Akkulaufzeit länger erhalten und du kannst dich auf eine längere Nutzungsdauer verlassen. Es gibt auch viele Einstellungen, mit denen du dein Smartphone energieeffizienter machen kannst. Zum Beispiel kannst du manuelle Aktualisierungen von Apps ausschalten und überflüssige Hintergrund-Apps deaktivieren. Probiere es mal aus!

Wo finde ich Akkufresser in meinem Handy-Menü?

Du fragst Dich, wo Du die Akkufresser in Deinem Handy-Menü finden kannst? Dann schau mal in die Einstellungen Deines Smartphones: Android- und iOS-Handys geben Dir unter dem Menüpunkt „Akkustand“ oder „Batterie“ detaillierte Informationen, welche Apps Deinen Akku am meisten beanspruchen, warum das so ist und wie Du den Akkuverbrauch einschränken kannst. So kannst Du beispielsweise verhindern, dass Deine Apps im Hintergrund aktiv sind, wenn sie nicht verwendet werden. Auch die Displayhelligkeit kannst Du anpassen, um den Akkuverbrauch zu minimieren.

Was sind Miniaturansichten, leere Ordner und Cache-Dateien?

Du hast sicher schon von Miniaturansichten, leeren Ordnern und Cache-Dateien gehört. Aber hast Du dich schon mal gefragt, was das genau sind? Miniaturansichten, auch Thumbnails genannt, sind kleine Bilder, die anzeigen, was sich in einer Datei befindet. Leere Ordner sind leere Verzeichnisse, die auf deinem Computer gespeichert sind, aber keine Dateien enthalten. Cache-Dateien sind temporäre Dateien, die auf deinem Computer gespeichert werden, um die Ausführung bestimmter Aufgaben zu beschleunigen. In der Regel handelt es sich um Dateien, die du nicht benötigst und die du auch nicht sehen kannst, aber die im Hintergrund auf deinem Computer gespeichert werden. Es ist wichtig, diese Dateien regelmäßig zu löschen, da sie sonst Speicherplatz auf deinem Computer einnehmen und die Leistung beeinträchtigen können.

Verbessere die Leistung deines Smartphones – Apps im Hintergrund schließen

Halte den Home-Button auf deinem Smartphone lange gedrückt. Anschließend werden dir alle Apps, die im Hintergrund laufen angezeigt. Um diese zu schließen, kannst du sie nach oben oder nach rechts ziehen. Dadurch wird die Leistung deines Smartphones verbessert, da weniger Ressourcen von den im Hintergrund laufenden Apps beansprucht werden. Zudem kannst du merken, welche Apps du noch installiert hast, aber kaum noch nutzt und die du anschließend löschen kannst.

Aufpassen bei Standard-Apps: System-Apps nicht löschen!

Du solltest besonders aufpassen, wenn es um Standard-Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder den Browser geht. Während du diese Apps löschen kannst, kann das die Funktionalität deines Handys beeinträchtigen. System-Apps und Dienste, die für den Betrieb des Gerätes benötigt werden, solltest du auf keinen Fall löschen. Denn auch wenn du sie manchmal nicht benutzt, sie sorgen dafür, dass dein Handy stets problemlos läuft.

Deaktiviere unerwünschte vorinstallierte Apps auf Android-Smartphones

Du hast ein Android-Smartphone und hast ein paar unerwünschte vorinstallierte Apps drauf? Kein Problem! Es ist einfach, diese deaktivieren zu können. Einige System-Apps lassen sich nicht löschen, aber es ist möglich, sie so zu deaktivieren, dass sie nicht mehr in der Liste der Apps auf Deinem Gerät angezeigt werden. So kannst Du das Gerät so einstellen, wie es Dir gefällt. Um eine vorinstallierte App zu deaktivieren, musst Du einfach in die Einstellungen Deines Smartphones gehen, zu den Apps und dann diejenige auswählen, die Du deaktivieren möchtest. Dann kannst Du sie deaktivieren. Wenn Du sie später wieder benutzen möchtest, kannst Du sie ebenso leicht wieder aktivieren.

Optimiere Dein mobiles Gerät – Apps deaktivieren & Energie sparen

Wenn Du Dein mobiles Gerät optimal nutzen willst, kannst Du die Einstellungen anpassen, sodass Du bestimmte Apps daran hindern kannst, im Hintergrund zu laufen. Dazu musst Du einfach in die Einstellungen gehen und dort unter Apps > Anwendungen navigieren. Aktiviere dann das Auswahlmenü und wähle die App aus, die nicht im Hintergrund laufen soll. Dadurch kannst Du Dein Gerät beim Betrieb schonen und Energie sparen. Außerdem kannst Du die Leistung Deines Geräts verbessern, indem Du alle unbenötigten Apps deaktivierst, die im Hintergrund laufen. Es lohnt sich also, Dein Gerät genau unter die Lupe zu nehmen und alles zu deaktivieren, was Du nicht brauchst.

Fazit

Dein Handy verliert so viel Akku, weil es viele verschiedene Faktoren gibt die Einfluss darauf haben. Zum Beispiel benutzt Du vielleicht viele Apps auf deinem Handy, die viel Energie verbrauchen, oder Du hast die Helligkeit deines Displays höher als normal eingestellt. Es kann auch sein, dass Apps im Hintergrund laufen, die Akku verbrauchen, auch wenn du sie nicht benutzt. Eine weitere Möglichkeit ist, dass deine Akkuladung schon älter ist und nicht mehr so funktioniert wie zu Anfang. Versuche, einige dieser Dinge zu überprüfen und zu sehen, ob es hilft.

Du solltest regelmäßig dein Handy auf den neuesten Stand bringen, damit du nicht so viel Akku verlierst. Außerdem solltest du Apps ausschalten, die du nicht benutzt, und versuchen, den Bildschirmhelligkeitsmodus einzustellen, um den Akkuverbrauch zu senken. Auf diese Weise kannst du dein Handy effizienter nutzen und verhindern, dass dein Akku zu schnell leer wird.

Schreibe einen Kommentar