Warum ist mein Handy-Akku so schnell leer? Tipps und Tricks für mehr Akkulaufzeit!

Warum hat mein Smartphone eine kurze Akkulaufzeit?

Du bist sicher schon mal in die Situation gekommen, dass Dein Handy-Akku viel zu schnell leer war. Das ist so ärgerlich. Aber warum ist das eigentlich so? In diesem Artikel erklären wir Dir, woran es liegt und wie Du das Problem lösen kannst. Lass uns direkt loslegen!

Der Akku deines Handys ist wahrscheinlich schnell leer, weil du viele Apps und Funktionen verwendest, die viel Energie verbrauchen. Stelle sicher, dass du nicht mehr Apps, als du wirklich brauchst, hast und schalte dein WLAN und Bluetooth aus, wenn du sie nicht benutzt. Auch das Dimmen des Bildschirms und das Verringern der Helligkeit kann helfen, den Akku zu schonen.

Verbrauch Deines Smartphones optimieren: Android & iOS

Bei Android-Smartphones kannst Du in den Einstellungen unter „Akku“ und „Akkuverbrauch“ nachsehen, welche Apps am meisten Strom verbrauchen. Swift iOS-Nutzer wählen in den Einstellungen einfach die „Batterie“ aus, um zu sehen, wieviel Strom jede einzelne App seit dem letzten Laden benötigt hat. So hast Du die Möglichkeit, Apps zu identifizieren, die besonders viel Energie verbrauchen und diese dann mittels Einstellungen zu regulieren, wodurch der Akku schonend genutzt wird.

Vermeide Überhitzung und Überladung für längere Akkulebensdauer

Du musst aufpassen, dass dein Akku nicht zu heiß wird. Wenn du dein Smartphone oder Tablet länger als üblich benutzt, solltest du auf jeden Fall eine Pause machen und es abkühlen lassen. Außerdem solltest du unbedingt darauf achten, dass du dein Gerät nicht überlädst. Wenn du den Akku länger als üblich an der Steckdose lässt, kann es dazu führen, dass die Lebensdauer des Akkus verkürzt wird. Um das Maximum aus deinem Akku herauszuholen, ist es am besten, ihn regelmäßig zu laden. Am besten kannst du deine Geräte alle 1-2 Tage laden. So bleibt die Akkukapazität gleichmäßig und dein Akku hat eine lange Lebensdauer.

So schonst Du den Akku Deines Smartphones

Du hast sicher schon einmal bemerkt, dass dein Smartphone-Akku sehr schnell leer ist. Grundsätzlich gilt hier: Je häufiger du dein Gerät benutzt, desto schneller ist der Akku leer. Es gibt viele Apps, die sehr viel Strom verbrauchen, etwa hardwareintensive Spiele oder Programme, die ständig im Hintergrund laufen. Dazu zählen GPS, Bluetooth, WLAN usw. Wenn du ein älteres Modell hast, kann es auch sein, dass der Akku schon defekt ist und du ihn austauschen musst. Also achte darauf, dass du dein Smartphone nicht zu oft benutzt und überprüfe regelmäßig, welche Apps den meisten Strom verbrauchen. So kannst du deinen Akku schonen und er hält länger.

So schließt du Android-Apps: Home-Button gedrückt halten

Wenn du auf deinem Android-Smartphone die App schließen möchtest, die du gerade benutzt, musst du nur den Home-Button lange gedrückt halten. Dadurch werden alle Apps, die im Hintergrund laufen, angezeigt. Um die App zu schließen, ziehst du sie einfach nach oben oder nach rechts. Somit wird die App beendet und du kannst weiterarbeiten. Solltest du mehrere Apps schließen wollen, kannst du diese einfach nacheinander nach oben oder nach rechts ziehen. So sparst du Akku und schonst dein Smartphone.

 Warum ist mein Handy-Akku so schnell leer?

Vermeide das Laden des Smartphones im Bett | Schütze Dein Gerät

Es ist nicht empfehlenswert, Dein Smartphone im Bett aufzuladen. Denn während des Ladevorgangs entsteht Wärme, die nicht ausgeglichen werden kann, wenn Du das Gerät unter einem Kissen oder einer Bettdecke versteckst. Dadurch kann sich Dein Akku überhitzen, was zu einem technischen Defekt führen kann. In einem schlimmsten Fall kann es sogar zu einem Brand kommen. Vermeide daher das Laden Deines Smartphones im Bett. Nutze stattdessen eine Steckdose in Deiner Nähe, um Unfälle zu vermeiden und Dein Smartphone zu schützen.

Wie du unerwünschte Apps von Deinem Smartphone entfernen kannst

Du hast dein Smartphone vor Kurzem erhalten und fragst dich, wie du alle vorinstallierten, unerwünschten Apps loswerden kannst? Viele Smartphone-Hersteller installieren zusätzlich zu den Apps, die du wirklich brauchst, auch Apps, die nicht nötig sind. Diese sogenannten Bloatware-Apps können den Speicherplatz deines Smartphones vereinnahmen und dein Gerät langsamer machen. Zum Glück kannst du diese Apps leicht deinstallieren. Meistens lassen sie sich aber nicht deaktivieren, sondern nur deinstallieren.

Um die unerwünschten Apps zu entfernen, musst du die Einstellungen der Apps öffnen. Hier findest du eine Liste aller Apps auf deinem Gerät. Suche die Apps, die du deinstallieren möchtest und tippe auf „Deinstallieren“. Wenn du nicht sicher bist, ob du die App wirklich entfernen möchtest, kannst du auch „Deaktivieren“ wählen. Die App wird dann aus dem Startmenü entfernt, aber du kannst sie jederzeit wieder aktivieren. Du kannst auch einige Apps deinstallieren, die du auf deinem Smartphone installiert hast, aber nicht mehr benötigst. Auf diese Weise kannst du Speicherplatz freigeben und dein Smartphone wird schneller.

So schonst du den Akku deines Smartphones

Du hast sicher schon bemerkt, dass dein Smartphone-Akku schneller leer ist, als er es sollte? Nicht immer liegt es daran, dass du zu viel mit deinem Smartphone machst, sondern manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die dafür sorgen, dass dein Akku schnell leer wird. Zwei der größten Akku-Fresser sind die Bildschirmanzeige und GPS.

Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Wenn du dein Smartphone auf die höchste Helligkeitsstufe stellst, verbraucht es viel mehr Energie als bei einer niedrigeren Einstellung. Versuche also, die Helligkeit so niedrig wie möglich zu halten, um den Akku zu schonen.

Auch die Nutzung von GPS ist ein energiehungriger Vorgang. Wenn du dein Smartphone als Navi nutzt, ist das schon einmal ein großer Akku-Fresser. Aber auch das Einchecken bei Facebook und Twitter aktiviert das GPS. Versuche also, so oft wie möglich darauf zu verzichten, damit dein Akku nicht unnötig belastet wird.

Maximiere die Akku-Laufzeit deines Smartphones mit Powerbank

Du kennst das sicherlich auch – dein Smartphone-Akku hält nie lange und schon nach 24 Stunden ist es an der Zeit, dein Handy wieder in die Steckdose zu stecken. Dabei ist es besonders ärgerlich, wenn du gerade unterwegs bist und keine Steckdose in der Nähe hast. Wenn du öfter unterwegs bist, kannst du dein Handy mit einem externen Akku oder einer Powerbank ausstatten, sodass du dein Handy auch ohne Steckdose aufgeladen hast. So kannst du die volle Akku-Laufzeit deines Smartphones ausschöpfen und hast immer genug Energie für dein Handy.

Wie du den Stromverbrauch deines Smartphones reduzieren kannst!

Du hast schon mal von den Einstellungen deines Smartphones gehört, aber wo genau findest du diese? Wenn du ganz genau wissen willst, was dein Smartphone verbraucht, musst du in die Einstellungen deines Handys schauen. Unter dem Menüpunkt Akku oder Batterie wirst du bei Android- und Apple-Geräten detaillierte Informationen über den Stromverbrauch deiner Apps finden. Zudem erfährst du, warum dein Smartphone so viel Strom verbraucht und wie du den Verbrauch einschränken kannst. Ein Blick in die Einstellungen kann dir also helfen, Energie zu sparen.

Prüfe Akku-Status deines Android-Handys: Einfache Lösung mit *#*#4636#*#*

Du möchtest den Akku-Status deines Android-Handys prüfen? Kein Problem, dafür gibt es eine einfache Lösung: Tippe einfach in der Telefon-App die Kombination *#*#4636#*#* ein. Nach der Eingabe erhältst du verschiedene Informationen, wie zum Beispiel die aktuelle Akku-Spannung und -Temperatur. Sollte Dir der Code nicht weiterhelfen, kannst du auf eine zusätzliche App zurückgreifen. Diese zeigt Dir den Akku-Status deines Handys an. So hast Du immer den Durchblick, wie es um den Akku steht.

 Warum schwächt mein Smartphone-Akku so schnell ab?

Akkutausch: Kosten und Faktoren für iPhone und Samsung

Möchtest Du Dein altes Handy wieder fit machen? Dann ist ein Akkutausch vielleicht genau das Richtige für Dich. Wie viel Du dafür bezahlen musst, hängt von ein paar Faktoren ab. So kostet ein Akkutausch beim iPhone 12 ab 59 Euro, beim Samsung Galaxy S20 ab 49 Euro. Aber auch die Ersatzteilqualität wirkt sich auf den Preis aus. Wenn Du also einen hochwertigeren Akku nutzen möchtest, kann der Preis entsprechend höher sein. Aber auch beim Handymodell gibt es Unterschiede. Deswegen ist es sinnvoll, verschiedene Anbieter zu vergleichen, um für Dich das beste Angebot zu finden.

Verlängere Batterielaufzeit deines Smartphones – Helligkeit & WLAN

Du hast ein neues Smartphone und möchtest die Batterielaufzeit verlängern? Dann hast du zwei einfache Möglichkeiten dazu, ganz egal wie du das Gerät verwendest. Zum einen solltest du die Helligkeit des Displays anpassen. Durch Dimmen des Displays oder Aktivieren der Auto-Helligkeit-Option kannst du den Energieverbrauch deines Smartphones deutlich senken und so die Akkulaufzeit verlängern. Zum anderen solltest du WLAN aktivieren, wenn du das Gerät benutzt. Dadurch vermeidest du, dass dein Smartphone permanent nach Netzwerkverbindungen sucht und somit unnötig Energie verbraucht. Wenn du also die Helligkeit des Displays anpasst und WLAN benutzt, kannst du die Batterielaufzeit deines Gerätes deutlich verlängern.

Flugmodus zum Akku Sparen: WLAN & mobile Netz abschalten

Möchtest Du deinen Akku schonen, dann solltest Du den Flugmodus nutzen, wenn möglich. Damit schaltest Du WLAN und mobiles Netz ab, womit Du Energie sparen kannst. Außerdem ist das GPS auf Smartphones bekannt dafür, den Akku zu belasten, besonders wenn Du zu viele Apps installiert hast, die das GPS nutzen. Wenn Du also deinen Akku schonen möchtest, dann solltest Du den Flugmodus verwenden und überprüfen, welche Apps GPS nutzen. So kannst Du nicht nur das mobile Netz und WLAN ausschalten, sondern auch den Energieverbrauch durch GPS reduzieren.

Spare Akku: Einstellungen für höhere Akkuleistung

Leider sind genau die Apps, die wir am meisten nutzen, auch für einen hohen Akkuverbrauch verantwortlich. Wenn Du also öfter mal einen schwächelnden Akku hast, liegt es vielleicht daran, dass Du Dein Smartphone wieder einmal zu oft für YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook, Uber, Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome oder Amazon Alexa benutzt hast. Dabei können Dir einige Einstellungen helfen, mehr Akkuleistung zu erhalten. Zum Beispiel kannst Du die automatische Synchronisierung in Deinen Einstellungen ausschalten. Damit werden keine neuen Daten heruntergeladen, wodurch Dein Akku geschont wird.

So erkennst du, wann es Zeit für einen neuen Akku ist

Du merkst es, wenn dein Akku kaputt ist: Die Leistung ist stark eingeschränkt, er läuft schneller leer als zuvor und er erzeugt nicht mehr genug Energie, um deinen Bedarf zu decken. Oftmals erkennt man das Problem auch an den Ladezyklen: Schafft es der Akku nicht mehr, in kurzer Zeit aufgeladen zu werden, ist es meistens an der Zeit für einen neuen. Manche Akkus zeigen auch Anzeichen von Schwäche, etwa wenn sie überhitzen oder ein ungewöhnlich schwaches Signal senden. So oder so: Wenn du merkst, dass dein Akku nicht mehr so funktioniert wie früher, dann solltest du dich nach einem Ersatz umschauen.

So halte dein Handy-Akku länger lebendig

Du solltest dein Handy regelmäßig laden, um eine lange Lebensdauer des Akkus zu gewährleisten. Eine Faustregel lautet, dass du dein Gerät idealerweise bei etwa 20 Prozent Restladung anschließt und das Laden beenden solltest, sobald der Akku ungefähr 80 Prozent erreicht hat. Wenn du dein Handy häufig nutzt, dann solltest du es öfter am Tag laden. Aber auch wenn du es nur selten benutzt, ist es empfehlenswert, dein Handy regelmäßig anzuschließen, um eine lange Lebensdauer des Akkus zu gewährleisten. Am besten betreibst du deinen Akku im Bereich von 20 bis 80 Prozent. So wird dir dein Gerät lange erhalten bleiben.

Smartphone-Ladezeit: Wie lange ist zu lange?

Du musst dir keine Sorgen mehr machen, wenn du dein Handy über Nacht lädst. Moderne Smartphones kommen mit intelligenten Technologien daher, die dafür sorgen, dass dein Akku vor Überhitzung und schwerwiegenden Schäden geschützt ist. Allerdings kann es sein, dass eine zu lange Ladezeit die Lebensdauer deines Akkus beeinträchtigt, also solltest du es nicht übertreiben. Wenn du dein Handy über Nacht lädst, dann sei dir bewusst, dass es sich dabei um einen Kompromiss zwischen Komfort und Lebensdauer des Akkus handelt.

Aufmerksamkeit bei Standard-Apps: Löschen kann Funktionalität einschränken

Du solltest besonders aufmerksam sein, wenn es um Standard-Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder Browser geht. Auch wenn es möglich ist, diese Apps zu löschen, so kann man durch das Löschen aber die Funktionalität des Handys einschränken. System-Apps und Dienste, die für den Betrieb des Geräts unerlässlich sind, solltest du auf keinen Fall löschen. Einige dieser System-Apps sind zudem auch vorinstallierte Sicherheits-Apps, die beispielsweise vor bösartiger Software schützen, sodass du dein Handy effizient vor Schäden bewahren kannst.

Deaktiviere Apps auf Deinem Android-Smartphone

Du kannst einige vorinstallierte Apps auf Deinem Android-Smartphone deaktivieren, damit sie nicht mehr in der App-Liste angezeigt werden. Es ist leider nicht möglich, diese Apps dauerhaft zu löschen. Aber Du kannst sie deaktivieren und so den Speicherplatz auf Deinem Telefon freigeben. Um eine App zu deaktivieren, musst Du lediglich in den Einstellungen gehen und die App auswählen. Dort findest Du die Option „Deaktivieren“ und kannst so die App zumindest vorübergehend ausschalten. Dadurch wird auch der Platz auf Deinem Telefon wieder frei.

Intelligentes Akku-Management für verbesserte Smartphone-Performance

Der intelligente Akku ist eine tolle Funktion, die es Dir ermöglicht, dein Smartphone-Erlebnis noch besser zu machen. Wenn er aktiviert ist, werden Apps, die du seltener verwendest, nicht so häufig ausgeführt, wenn du sie gerade nicht brauchst. Dein Smartphone lernt mit der Zeit, wie du deine Apps nutzt und passt sich deinen Bedürfnissen an, um den Akku zu schonen. Dadurch erhältst du eine längere Akkulaufzeit und dein Smartphone läuft effizienter.

Schlussworte

Der Grund, warum dein Akku vom Handy so schnell leer ist, kann verschiedene Ursachen haben. Zunächst einmal kann es an der Einstellung deines Handys liegen. Stelle sicher, dass du die Energieeinstellungen an deine Bedürfnisse angepasst hast. Ein weiterer Grund könnte sein, dass du dein Handy zu häufig und lange benutzt. Wenn möglich, vermeide es, das Handy über längere Zeiträume zu benutzen. Zu guter Letzt könnte der Akku selbst ein Problem haben und eine Reparatur benötigen. Achte also darauf, dass du dein Handy nicht überlastest und die Einstellungen anpasst, dann sollte dein Akku länger halten.

Du solltest in Zukunft immer darauf achten, dass du beim Nutzen des Handys Energiesparmaßnahmen ergreifst, um deinen Akku länger zu halten.

Schreibe einen Kommentar