Warum geht mein Handy Akku so schnell leer? Tipps & Tricks, um es zu verhindern

Warum leert mein Handy Akku so schnell?

Du hast schon wieder das Problem, dass dein Handyakku viel zu schnell leer ist? Das Problem kennen wir alle. Aber warum ist es so? In diesem Artikel werden wir dir genau das erklären. Wir werden dir auch zeigen, wie du es vermeiden kannst, dass dein Akku so schnell leer wird. Also, lass uns loslegen und herausfinden, warum dein Handyakku so schnell leer ist.

Es kann einige verschiedene Gründe haben, warum dein Handy Akku so schnell leer geht. Vielleicht hast du einige Apps, die im Hintergrund laufen und dauernd Akku verbrauchen, oder du hast eine alte Version des Betriebssystems auf deinem Handy, das nicht mehr so gut optimiert ist. Es könnte auch sein, dass der Akku selbst nicht mehr so gut funktioniert, vor allem wenn er schon ein paar Jahre alt ist. Es ist also eine gute Idee, dein Handy zu überprüfen und herauszufinden, was den Akku so schnell leer macht.

Verhindere Überhitzung Deines Akkus: Energiespar-Modus & Regelmäßig Laden

Du solltest deinen Akku nicht überhitzen lassen, denn das kann dein Gerät beschädigen und den Akku schneller entladen. Wenn du das Gerät nicht nutzt, kannst du es auch in den Energiesparmodus schalten, um zu verhinden, dass der Akku zu heiß wird. Dennoch ist es wichtig, dass du deinen Akku regelmäßig lädst, damit er seine volle Kapazität behält. Wenn du das Gerät häufig verwendest, ist es auch empfehlenswert, den Akku nicht immer vollständig aufzuladen. Das hilft, den Akku zu schonen und lässt ihn länger halten.

Smartphone Akku Laufzeit: Bis zu 48 Stunden mit modernen Handys

Du kennst sicherlich das Gefühl, wenn dein Smartphone plötzlich anzeigt, dass der Akku fast leer ist. Meistens hält die Ladung nur ungefähr 24 Stunden. Spätestens nach einem Tag ist der Akku dann komplett leer und du musst dein Handy an die Steckdose hängen. Je kürzer die Akku-Laufzeit ist, desto lästiger ist es für dich, das Handy immer wieder zu laden. Einige Hersteller bieten mittlerweile eine Akku-Laufzeit von bis zu 48 Stunden an, sodass du dein Handy nicht mehr so häufig aufladen musst.

Smartphone-Stromverbrauch: Spare Geld mit einfachen Einstellungen

Du denkst wahrscheinlich, dass Smartphones eine große Belastung für deine Stromrechnung sind. Aber die Realität sieht anders aus: Der Stromverbrauch deines Smartphones ist viel geringer als gedacht. Wenn du dein Handy einmal am Tag lädst, liegt der Stromverbrauch nur bei etwa 0,07 kWh pro Tag. Laut BDEW Bundesverband der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft liegt der durchschnittliche Strompreis pro kWh aktuell bei 0,37 Cent. Das bedeutet, dass die Stromkosten für das Laden des Smartphones bei etwa 1 Euro bis 1,50 Euro pro Jahr liegen. Und das ist noch lange nicht alles: Mit ein paar einfachen Einstellungen kannst du den Stromverbrauch deines Handys sogar noch weiter senken und so noch mehr Geld sparen. Zum Beispiel, indem du auf automatische Updates verzichtest und stattdessen manuell auf Aktualisierungen prüfst. Oder indem du die Helligkeit des Bildschirms runterregelst.

Kurz gesagt, es lohnt sich also, ein paar Einstellungen an deinem Smartphone vorzunehmen, um Energie und Geld zu sparen. So kannst du deine Stromrechnung deutlich reduzieren – und das ist doch eine tolle Sache, oder?

Tipp: So beendest Du Hintergrund-Apps auf Deinem Smartphone

Halten Du den Home-Button Deines Smartphones lange gedrückt, wird eine Liste der im Hintergrund laufenden Apps angezeigt. Diese kannst Du ganz einfach schließen, indem Du sie nach oben oder nach rechts ziehst. So hast Du die Kontrolle über die Apps, die auf Deinem Handy laufen und kannst Speicherplatz und Akkulaufzeit sparen.

 Warum geht mein Handy Akku schnell leer – Einfache Tipps zur Akkulaufzeitverlängerung

Anzeichen erkennen: Akku-Leistung schwächelt? Austauschen!

Du merkst, wenn dein Akku kaputt ist, denn seine Leistung ist plötzlich stark eingeschränkt. Er lädt sich nicht mehr richtig auf und die Dauer der Nutzung ist viel kürzer als vorher. Du bemerkst vielleicht auch, dass der Strom, den der Akku erzeugt, nicht mehr ausreicht, um deine Geräte zu betreiben. In manchen Fällen kann es auch zu einem unangenehmen Geruch oder zu einer Erhitzung des Akkus kommen. Wenn du diese Anzeichen bei deinem Akku feststellst, solltest du ihn so schnell wie möglich austauschen.

Smartphone-Akku optimieren: Intelligenten Akku aktivieren

Hast Du den intelligenten Akku Deines Smartphones aktiviert? Damit werden Apps, die Du seltener benutzt, nicht so häufig ausgeführt, wenn Du sie gerade nicht verwendest. Dein Smartphone lernt mit der Zeit, wie Du Deine Apps nutzt und passt sich deinen Gewohnheiten an. Dadurch kann der Akku besser auf Deine Bedürfnisse angepasst werden und schont so den Akku. Durch Zusatzfunktionen wie das Abschalten des WLANs, wenn Du es nicht benötigst, kannst Du zusätzlich Energie sparen. Es lohnt sich also, den intelligenten Akku aktiviert zu lassen!

Android-Smartphone: System-Apps deaktivieren & Speicherplatz optimieren

Du hast ein Android-Smartphone und möchtest einige vorinstallierte System-Apps deaktivieren? Dann bist du hier genau richtig. Leider lassen sich einige Apps nicht löschen, aber auf manchen Smartphones kannst du sie deaktivieren. Das bedeutet, dass sie nicht mehr in der Liste der Apps auf deinem Gerät angezeigt werden. Das Deaktivieren von Apps ist eine einfache Möglichkeit, Speicherplatz auf deinem Smartphone zu schaffen und unnötige Benachrichtigungen zu vermeiden. Um die Apps zu deaktivieren, musst du in den Einstellungen deines Geräts nach „Anwendungen“ suchen. Hier kannst du die vorinstallierten Apps deaktivieren und den Speicherplatz auf deinem Handy optimieren.

Smartphone aufräumen: Deinstalliere unnötige Apps

Du kannst dein Smartphone aufräumen, indem du vorinstallierte oder unnötige Apps deinstallierst. Viele Hersteller laden das Smartphone mit Bloatware auf, das sind Apps, die du nicht unbedingt brauchst, aber deinen Speicherplatz einnehmen. Oft lassen sich diese Apps nicht deaktivieren, aber du kannst sie deinstallieren. Bedenke aber, dass du dadurch eventuell Funktionen deines Smartphones verlierst, die du möglicherweise doch gebrauchen könntest. Deshalb lohnt es sich, vorher zu schauen, was eine App genau bewirkt.

Lösche nicht benutzte Dateien von Android-Gerät: So gehts

Du hast sicher schonmal davon gehört, dass auf deinem Android-Gerät nicht benutzte Dateien herumliegen. Dieser Datenmüll nimmt Speicherplatz weg, den du vielleicht für andere Anwendungen oder Fotos brauchst. Um das Problem zu lösen, ist es wichtig, dass du weißt, wie du diese Dateien findest und löscht. Anders als Systemdatenmüll, der automatisch erzeugt wird, sind nicht benutzte Dateien einfach vergessen worden. Es ist daher sinnvoll, sie regelmäßig zu löschen, damit du den Speicherplatz, den du hast, optimal nutzen kannst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du diese Dateien finden und löschen kannst. Du kannst zum Beispiel eine App herunterladen, die die nicht benutzten Dateien automatisch löscht oder du kannst sie manuell auf deinem Gerät suchen und löschen.

Browserverlauf leeren: So löschst du die Chronik!

Du hast die Website besucht, die du jetzt gar nicht mehr sehen möchtest? Kein Problem, dann schließe einfach den zugehörigen Tab. Damit die Seite auch nicht mehr in deinem Browserverlauf auftaucht, lösche die Chronik. Dafür musst du lediglich ein paar Einstellungen in deinem Browser ändern. So kannst du schnell und einfach verhindern, dass dein Browserverlauf nach und nach vollläuft.

 Warum geht der Akku meines Handys so schnell leer?

So schonen Sie Ihre Handy-Batterie: Apps und Benachrichtigungen

Es gibt eine ganze Reihe von Apps, die auf Ihrem Handy laufen und die Ihre Batterie schnell leer machen. Hierzu zählen zum Beispiel YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber. Aber auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa gehen erheblich auf Ihre Batterie. Wenn Sie also vermeiden wollen, dass Ihr Handy schnell leer ist, sollten Sie die oben genannten Apps möglichst selten verwenden. Auch die Benachrichtigungen, die die Apps versenden, können Ihren Akku schnell entleeren. Daher empfiehlt es sich, die Benachrichtigungen so weit wie möglich abzuschalten. Es kann auch hilfreich sein, das automatische Update-Feature auszuschalten, wodurch Ihr Handy weniger Leistung benötigt, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Smartphone Akku sparen: Die größten Energiefresser

Du kennst es bestimmt: Obwohl du eben erst dein Smartphone aufgeladen hast, ist es schon wieder leer. Warum ist das so? Ganz klar: Dein Smartphone frisst Akku! Aber welche Apps sind dafür verantwortlich? Wir verraten dir die größten Akku-Fresser.

Ganz oben auf der Liste steht die Bildschirmanzeige. Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht dein Smartphone. Wenn du dein Gerät über längere Zeit im Freien benutzt, stelle die Helligkeit auf ein Maximum und schütze so den Akku.

GPS ist der nächste Energiefresser. Wer sein Smartphone häufig für Navigation benutzt, verbraucht schnell viel Akku. Nicht nur die Navigation selbst, auch das Einchecken bei Facebook, Twitter und Co. aktiviert das GPS. Wenn du weißt, wie man das verhindert, sparst du Energie.

Auch beim Surfen im Internet und beim Spielen verbraucht dein Smartphone viel Akku. Wenn du auf deine Datenverbindung verzichten kannst, aktiviere am besten den Flugmodus. Auf diese Weise kannst du die Akkulaufzeit deines Smartphones deutlich verlängern und musst weniger oft nachladen.

Schütze dein Handy – Entferne es beim vollen Akku vom Ladegerät

Du musst dir keine Sorgen machen, wenn du dein Handy über Nacht lädst. Moderne Smartphones sind mit intelligenten Technologien ausgestattet, die den Akku vor Überhitzung und ernsten Schäden schützen. Trotzdem ist es ratsam, dein Handy nicht zu lange am Ladegerät zu lassen. Denn eine zu lange Zeit am Netzteil kann sich negativ auf die Akkulebensdauer auswirken. Um dies zu vermeiden, solltest du dein Smartphone lieber frühzeitig vom Ladegerät entfernen, sobald die Akkuladung vollständig ist. Dann hast du länger Freude an deinem Gerät.

Verlängere deine Akkulaufzeit: Einstellungen-Check & Energiesparmodus

Du hast Probleme mit dem Akku deines Smartphones? Ein Blick in die Einstellungen kann da helfen. Unter dem Menüpunkt Akku bzw. Batterie findest du eine detaillierte Auflistung, welche Apps am meisten Strom verbrauchen. Dort kannst du auch sehen, warum das so ist und wie du den Energieverbrauch einschränken kannst. Dazu kannst du z.B. die Hintergrundaktualisierung für manche Apps deaktivieren oder den Energiesparmodus aktivieren. So kannst du ganz einfach deine Akkulaufzeit verlängern.

Teste deinen Android-Handy-Akku mit *#*#4636#*#*

Du hast ein Android-Handy und willst deinen Akku testen? Dann haben wir hier ein einfaches Tutorial für dich. Mit dem GSM-Code *#*#4636#*#* kannst du direkt auf das Menü zugreifen, das dir Informationen zu Temperatur und Spannung deines Akkus anzeigt. Es ist ein schneller und effizienter Weg, um den Zustand deines Akkus zu überprüfen. Ein zu hoher Wert der Temperatur oder der Spannung kann auf einen schlechten Zustand deines Akkus hindeuten. Wenn das der Fall ist, solltest du dein Handy sofort zur Reparatur bringen. So kannst du sicherstellen, dass dein Akku lange hält.

Nicht immer schädlich: Warum Apps nicht schließen?

Du hast sicher schon mal davon gehört, dass man Apps schließen soll, wenn man sie nicht mehr benutzt. Aber tatsächlich ist es nicht immer schädlich, Apps nicht zu schließen. Mittlerweile besitzen iPhones und Android-Geräte sowohl hochmoderne Algorithmen, die erkennen, wann eine App genutzt wird und wann nicht. In den Momenten, in denen die App nur im Hintergrund läuft, wird sie von Deinem Handy oder Tablet-Computer ignoriert und verbraucht keinen Strom. Zudem kann sich das regelmäßige Öffnen und Schließen der Anwendung schlecht auf die Leistung Deines Geräts auswirken und zu Performance-Problemen führen. Wenn Du eine App also nicht löschen, sondern einfach nur in den Hintergrund schicken möchtest, musst Du Dir also keine Sorgen machen.

Smartphone-Akkulaufzeit verlängern: Apps & GPS-Einstellungen

Du hast bestimmt schon bemerkt, dass Dein Smartphone schnell an Akkuleistung verliert, wenn Du zum Beispiel viele Apps auf Deinem Handy hast. Dies liegt vor allem daran, dass viele Apps eine Internetverbindung benötigen, um zu funktionieren. Dies verbraucht natürlich Energie und belastet den Akku Deines Smartphones. Auch das GPS, das vor allem bei Navigations-Apps verwendet wird, ist bekannt dafür, dass es den Akku von Android-Handys stark belastet. Um Deinen Akku zu schonen, empfehlen wir Dir, Apps, die keine Internetverbindung benötigen, auf Deinem Handy zu haben und die GPS-Funktion nur dann zu verwenden, wenn Du sie wirklich brauchst.

Smartphone-Akku fit halten: Tipps vom TÜV SüD

Du solltest dein Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen, auch wenn es sich natürlich besser anfühlt, es immer fast voll geladen mit sich herum zu tragen. Der Tüv Süd rät dir davon ab: Denn je seltener du deinen Akku auflädst, desto länger bleibt er fit. Um deinen Akku lange fit zu halten, solltest du ihn also nicht zu häufig laden.

Stromkosten für 50-55 Zoll Fernseher: Ungefähr 2,7 Cent/Stunde

Ist Dein Fernseher etwa 50 bis 55 Zoll groß (1,4 m), so verbraucht er ungefähr 60 Watt pro Stunde. Wenn Du davon ausgehst, dass der aktuelle Strompreis bei 45 Cent/kWh liegt, kostet Dich das pro Stunde etwa 2,7 Cent. Da es sich hierbei aber nur um eine grobe Schätzung handelt, kann die tatsächlich anfallende Stromrechnung etwas höher oder niedriger ausfallen. Außerdem können die Stromkosten je nach Art des Fernsehers variieren, da die Energieeffizienz älterer Modelle im Vergleich zu modernen wesentlich schlechter ist.

Entrümple Dein Smartphone – Akku und Speicher sparen

Entrümple Dein Smartphone! Wenn Du wissen willst, welche Apps besonders viel Akku verbrauchen, gibt es einen einfachen Weg, das herauszufinden. Bei Android gehst Du dazu in die Einstellungen und klickst auf „Akku und Akkuverbrauch“. Bei iOS von Apple musst Du auf „Batterie“ tippen. Oft ist es sinnvoll, Apps, die besonders viel Akku verbrauchen, zu deinstallieren. So sparst Du nicht nur Akku, sondern auch Speicherplatz auf Deinem Smartphone. Wenn Du eine App nicht mehr regelmäßig verwendest, kannst Du sie auch deaktivieren. Dadurch wird sie nicht mehr aktualisiert und verbraucht keinen Akku mehr.

Fazit

Es kann sein, dass dein Handy-Akku schnell leergeht, wenn du viele Apps auf deinem Handy hast, die im Hintergrund aktiv sind. Dadurch wird dein Akku schneller verbraucht als normal. Es ist auch möglich, dass die Akkulaufzeit des Handys durch die Bildschirmhelligkeit und andere Einstellungen beeinflusst wird. Versuche, die Bildschirmhelligkeit niedrig zu halten und nicht unnötig viele Apps im Hintergrund laufen zu lassen. Sollte das Problem weiterhin bestehen, kann es sein, dass der Akku des Handys möglicherweise ersetzt werden muss.

Dein Handyakku geht schnell leer, weil du viele Apps auf deinem Gerät hast, die im Hintergrund laufen und viel Energie verbrauchen. Versuche, unnötige Apps zu deinstallieren und die Einstellungen deines Handys so zu ändern, dass es weniger Energie verbraucht. Wenn du das tust, wirst du sehen, dass dein Handyakku länger hält.

Schreibe einen Kommentar