Warum geht mein iPhone Akku so schnell leer? Schnelle Tipps um die Batterielebensdauer zu verbessern

Warum geht der Akku eines iPhones so schnell leer?

Du hast es sicher schon bemerkt: Dein iPhone-Akku hält nicht mehr so lange wie früher? Keine Sorge, das ist ganz normal. In diesem Artikel erklären wir Dir, warum Dein Akku so schnell leer geht und was Du dagegen tun kannst.

Du hast Probleme mit dem Akku deines iPhones? Das ist ärgerlich! Es kann mehrere Gründe dafür geben, warum dein Akku so schnell leer ist. Vielleicht hast du zu viele Apps auf deinem Gerät, die im Hintergrund auf Akku saugen. Oder du hast vielleicht Einstellungen aktiviert, die deinen Akku verbrauchen, ohne dass du es merkst. Am besten checkst du mal deine Einstellungen und schaust, welche Apps du deinstallieren kannst. Vielleicht hilft das schon!

iPhone Akku schneller leer? So vermeidest Du es!

Du kennst bestimmt die Situation: Du bist gerade unterwegs und willst noch etwas mit Deinem iPhone machen, aber der Akku ist fast leer. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist, dass bestimmte Apps, wie z.B. Navi-Apps, Videostreaming oder Spiele sehr viel Strom verbrauchen, wenn sie im Zusammenspiel genutzt werden. Das bedeutet, dass der Akku schneller leer ist, als wenn man nur eine App nutzt. Wenn Du also merkst, dass sich Dein Akkustand dem letzten Viertel nähert, schalte alles aus, was Du nicht unbedingt brauchst. So vermeidest Du, dass Dein iPhone-Akku plötzlich leer ist.

Maximiere die Akkulaufzeit deines Apple iPhones

Die Akkulaufzeit deines Apple iPhones variiert je nach Modell zwischen 11 und 29 Stunden. Wie lange dein Gerät dann tatsächlich durchhält, hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Zum Beispiel kann die Akkulaufzeit durch das Ausführen von Apps, das Verwenden des WiFi-Netzwerks und die Nutzung von GPS beeinflusst werden. Wenn du dein iPhone also häufig für verschiedene Aufgaben verwendest, ist es wahrscheinlich, dass du nicht die maximale Akkulaufzeit erreichst. Um deine Akkulaufzeit zu maximieren, probiere mal, beim Ausführen von Apps die Helligkeit deines Bildschirms zu reduzieren oder dein iPhone auf Flugmodus zu stellen. Auf diese Weise kannst du die Leistung deines Geräts optimieren und die Akkulaufzeit verlängern.

Vermeide Extremtemperaturen für dein Gerät: 16-22°C ideal

Du solltest versuchen, dein Gerät nicht zu sehr den extremen Temperaturen auszusetzen. Der ideale Bereich liegt zwischen 16 °C und 22 °C. Wenn die Temperatur über 35 °C steigt, kann das dazu führen, dass die Leistungsfähigkeit der Batterie nachlässt. Tatsächlich kann es sogar dazu kommen, dass die Batterie dauerhaft beeinträchtigt wird. Daher solltest du darauf achten, dass dein Gerät nicht zu lange in der Hitze bleibt. Wenn möglich, vermeide es, dein Gerät an einem Ort zu lassen, an dem starke Temperaturschwankungen auftreten, und halte es an einem Ort, an dem die Temperatur über einen längeren Zeitraum konstant bleibt.

Optimiere Akkuleistung deines Smartphones – Einstellungen checken!

Du hast ein Smartphone und möchtest wissen, wie viel Akku deine Apps verbrauchen? Dann schau einfach mal in die Einstellungen! Unter dem Menüpunkt Akku bzw Batterie findest du eine Übersicht, welche Apps wieviel Strom verbrauchen. Außerdem kannst du hier einsehen, warum es so ist und wie du die Akkuleistung deines Handys optimieren kannst. So kannst du unerwünschte Akkufresser identifizieren und bei Bedarf deaktivieren.

 Warum leert sich der Akku meines iPhones schnell?

Teste Akkukapazität deines Smartphones einfach!

Du möchtest wissen, wie du die Akkukapazität deines Smartphones testen kannst? Es ist ganz einfach und hängt davon ab, ob du ein iPhone oder ein Android-Gerät hast. Bei einem iPhone kannst du zum Beispiel die App „Battery Life“ nutzen, um den Akku zu testen. Bei einem Android-Gerät kannst du das über den Einstellungen-Bereich machen. Damit du den Akku deines Smartphones schonst, solltest du darauf achten, dass der Ladestand möglichst zwischen 30 und 80 Prozent liegt. So kannst du sicherstellen, dass dein Akku nicht zu schnell entlädt.

Batteriezustand und Aktivitäten auf deinem Gerät überprüfen

Möchtest Du einen Überblick über den Batterieladezustand und die Aktivitäten in den letzten 24 Stunden oder den letzten 10 Tagen erhalten, dann kannst Du das ganz einfach in den Einstellungen deines Geräts machen. Gehe dazu einfach in die „Einstellungen“ und klicke auf den Punkt „Batterie“. Dort bekommst Du eine Übersicht über den Batteriezustand und die Aktivitäten, die dein Gerät in den angegebenen Zeiträumen ausgeführt hat. Zudem bekommst Du auch einen Hinweis, wie Du deine Batterielaufzeit optimieren kannst. So kannst Du dein Gerät länger nutzen, ohne es ständig aufladen zu müssen.

iPhone über Nacht Laden – Ist das schädlich?

Du hast ein iPhone und machst dir Sorgen, ob es schädlich ist, das Gerät über Nacht zu laden? Keine Sorge, das ist in der Regel nicht schädlich für den Akku. Es ist eigentlich sogar empfohlen, dein iPhone über Nacht zu laden, da es dann immer aufgeladen ist und du nie ohne Energie dastehst. Außerdem wird der Akku auch nicht durch das Laden mit einer Kapazität von etwa 90 Prozent negativ beeinträchtigt. Ein zu hohes Ladevolumen schadet dem Akku jedoch dann, wenn die Ladespannung zu hoch ist. Zudem ist es wichtig, das iPhone regelmäßig zu verwenden, damit der Akku nicht zu sehr entladen wird. Wenn du dein Gerät länger als eine Woche nicht benutzt, lad es vorher auf, um den Akku zu schonen. Solltest du das Gerät länger als einen Monat nicht benutzen, solltest du den Akku auf 50 Prozent aufladen und dann den Ladezustand beibehalten.

Akku defekt? So findest Du den besten Ersatz

Du hast einen defekten Akku? Dann merkst Du bestimmt, dass die Leistungen Deines Akkus stark eingeschränkt sind. Er läuft viel schneller leer als zuvor und wenn er überhaupt noch funktioniert, reicht die Akkuspannung oft nicht mehr aus, um Deinen Energiebedarf zu decken. Der Akku ist dann in der Regel nicht mehr zu retten. Es ist also ratsam, sich nach einem neuen Akku umzuschauen. Informiere Dich vorab über die verschiedenen Akkutypen und wähle denjenigen, der am besten zu Deinen Anforderungen passt.

Smartphone-Einstellungen nutzen für 15 % Akku-Einsparung

In den Einstellungen Deines Smartphones findest Du den Menüpunkt Batterie. Wenn Du dort hinschaust, wirst Du feststellen, dass ein Teil Deiner Aktivität – nämlich 15 % – über einen Zeitraum von 8 Stunden nicht angezeigt wird. Das bedeutet, dass Dein Akkuverbrauch nicht so hoch ist, wie es auf den ersten Blick den Anschein hat. Wenn Du die 8 Stunden auf den ganzen Tag hochrechnest, kommst Du auf 15 %, die Du einsparen kannst. Nutze die Einstellungen also aus, um Deine Batterie zu schonen!

Aktiviere den Flugmodus & Deaktiviere GPS, um Smartphone Energie zu sparen

Wenn du dein Smartphone oder Tablet aktiviert hast, solltest du es auf den Flugmodus stellen, wenn du nicht gezwungen bist, das WLAN oder mobiles Netz zu nutzen. Dies spart dir nicht nur Energie, sondern schützt auch deine Daten. Das GPS kann ebenfalls Energie verbrauchen, deshalb solltest du es nur dann aktivieren, wenn du es wirklich brauchst. Wenn du zum Beispiel ein Navigationsprogramm nutzt, musst du es aktivieren. Denke aber daran, dass es deiner Batterie Energie entzieht, also solltest du es danach wieder deaktivieren.

 iPhone Akkulaufzeit Problemlösung

Akkulaufzeit: Wie du deinen Akku schützt und optimierst

Du musst dich nicht mit dem kompletten Aufladen und Entladen deines Akkus aufhalten, nur um einzuschätzen, wie viel Akkukapazität dein Gerät hat. Tatsächlich wird der Akku schneller entladen, wenn er heiß ist – selbst wenn er nicht beansprucht wird. Dadurch kann er allerdings Schaden nehmen und sollte deshalb nicht zu heiß werden. Es ist also wichtig, dass du darauf achtest, dass dein Akku nicht überhitzt und schon gar nicht überlastet wird.

Akkuleistung optimieren: Einstellungen ändern für mehr Power

Du kennst sicherlich den Kampf gegen den schwindenden Akku, wenn du viele Apps auf deinem Smartphone nutzt. Instagram, Twitter, Amazon Shopping, Telegram, TikTok, Spotify, Grindr und Snapchat sind wohl die bekanntesten Apps, die deinen Akku besonders belasten. Es ist also keine Überraschung, dass dein Handy schneller leer ist, als du dir das wünschst. Wenn du eine oder mehrere dieser Apps täglich nutzt, solltest du unbedingt darauf achten, dass du dein Handy regelmäßig lädst, um die Akkuleistung zu optimieren. Außerdem kannst du die Einstellungen deines Smartphones ändern, um den Energieverbrauch zu minimieren. Dazu zählen beispielsweise die Bildschirmhelligkeit oder die Aktualisierungshäufigkeit von Apps. Probiere also aus, was am besten für dich funktioniert!

iPhone-Batteriezustand prüfen: Einstellungen & Hinweise

Du willst wissen, wie es um den Zustand deiner iPhone-Batterie bestellt ist? Dann geh einfach in die „Einstellungen“ und wähle dort „Batterie“. Anschließend musst du noch „Batteriezustand & Laden“ auswählen. Dort bekommst du dann alle wichtigen Informationen zur Kapazität und Spitzenleistung deiner Batterie. Sollte diese gewartet werden müssen, erhälst du ebenfalls einen Hinweis. Beachte aber, dass du die Batterieleistung deines iPhones mit der Zeit abnimmt. Achte deshalb darauf, dass du dein iPhone regelmäßig auflädst und es nicht über einen längeren Zeitraum entladen lässt. So sorgst du dafür, dass die Batterieleistung möglichst lange erhalten bleibt.

Akkutausch für iPhone 6-13: 98,99 Euro, iPhone 6-8 nur 74,99 Euro

und 74,99 Euro für iPhone 6 bis 8.

Du hast dein iPhone schon lange und nun spielt der Akku nicht mehr so mit? Dann ist es an der Zeit, ihn auszutauschen. Wenn dein Smartphone eines der iPhone-Modelle von 6 bis 13 ist, dann kannst du das direkt bei Apple machen. Apple hat die Preise für den Akkutausch angepasst. Wenn du ein iPhone X, Xs (Max), Xr; 11, 11 Pro (Max); 12 (mini), 12 Pro (Max); 13 (mini), 13 Pro (Max) hast, zahlst du 98,99 Euro. Wenn du ein iPhone 6 bis 8 hast, dann kostet dich der Akkutausch nur noch 74,99 Euro. Die Preise sind also gestiegen, aber es lohnt sich, gleich bei Apple den Akkutausch machen zu lassen. So kannst du dir sicher sein, dass der Austausch professionell und sicher durchgeführt wird.

Apple erhöht Akkutauschpreis für iPhones

Ab März steigt der Preis für einen Akkutausch für iPhones von Apple von 74,99 € auf 98,99 €. Wenn du ein iPhone 14 besitzt, musst du dir keine Sorgen machen, denn Apple hat schon von Anfang an 119 € dafür verlangt. Aber für alle anderen iPhones bedeutet das, dass die Kosten für eine Reparatur des Akkus um 24 € steigen. Das ist schon ein bisschen ärgerlich, aber Apple verspricht, dass die Akkus dann länger halten und eine höhere Lebensdauer haben. Wenn du dir also beim Surfen und Spielen ein paar Sorgen machst, könnte sich diese Investition schon lohnen.

Smartphone-Akku leer? So schaltest Du Energiefresser aus

Du hast es satt, dass Dein Smartphone-Akku so schnell leer ist? Wir verraten Dir, welche Apps und Funktionen Dein Handy besonders viel Energie kosten. Die größten Akku-Fresser sind: die Bildschirmanzeige und das GPS.

Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Wer sein Handy also nicht unbedingt in der hellsten Stufe benötigt, sollte einfach die Helligkeit des Displays reduzieren.

Auch die permanente Suche nach GPS-Satelliten macht Akkus müde. Nicht nur die Navigation selbst, auch das Einchecken bei Facebook und Twitter aktiviert das GPS. Am besten schaltest Du daher die Ortungsdienste aus, wenn sie nicht benötigt werden.

Auch mobile Datenverbindungen sind echte Energiefresser. Wenn man diese nicht unbedingt benötigt, sollte man sie daher auch besser ausschalten. So sparst Du nicht nur Strom, sondern auch noch Datenvolumen.

Akkuladung bei 80%: So schützt du deinen Akku!

Du solltest deinen Akku nicht vollständig aufladen, denn das schadet ihm nur. Es mag zwar sein, dass er dann im Moment länger hält, aber nach einiger Zeit wirst du merken, dass die Leistung deines Akkus viel schneller nachlässt, als wenn du ihn nicht vollständig aufgeladen hättest. Dadurch kann es passieren, dass du deinen Akku häufiger aufladen musst, als wenn du ihn nicht zu 100 % vollständig aufladen würdest. Wenn du den Akku also nicht vollständig aufladen willst, solltest du das Ladegerät entfernen, wenn die Akkuladung bei 80 % ankommt. So bleibt dein Akku länger leistungsfähig und du kannst länger Freude daran haben.

Smartphone-Reparatur: Schnell am selben Tag ab 39 €!

Akku schlapp? Wir helfen Dir, Dein Smartphone schnell wieder einsatzbereit zu machen. Komm einfach bei uns im Markt vorbei und lass es zu einem fairen Festpreis ab 39 € reparieren. Wir versprechen Dir, dass Dein Handy noch am selben Tag⁶ wieder funktionstüchtig ist. So kannst Du schnell wieder unbeschwert Dein Handy nutzen.

Akku kann nicht neu kalibriert werden – Android-Tipps

Der Akku kann leider nicht selbst neu kalibriert werden. Da es sich hierbei um ein fester Bestandteil deines Smartphones handelt, ist das nicht möglich. Manchmal kann es aber vorkommen, dass die Prozentanzeige auf deinem Android-Bildschirm nicht mehr mit dem tatsächlichen Ladestand des Akkus übereinstimmt. Um dennoch die bestmögliche Batterielaufzeit zu erhalten, solltest Du dein Handy regelmäßig neu starten und den Akku komplett entladen, bevor Du ihn wieder auflädst.

Verlängere Akkulaufzeit deines Smartphones – Mit Dark Mode

Das Smartphone ist heutzutage ein unverzichtbarer Begleiter und wird täglich genutzt. Deshalb ist es wichtig, dass die Akkulaufzeit möglichst lange hält. Einer der Gründe, warum aktuelle Smartphones mehr Strom verbrauchen als ihre Vorgänger, sind die neuen Display-Technologien. Allerdings kannst du durch einfache Maßnahmen auch selbst dazu beitragen, dass dein Smartphone möglichst lange mit einer Akkuladung auskommt. Zum Beispiel indem du das Smartphone in den „Dark Mode“ versetzt. Das heißt, du änderst auf dem Handy die Farben und kannst dadurch den Stromverbrauch reduzieren. Vielen Nutzern hilft das, die Akkulaufzeit zu verlängern. Probier es doch einfach mal aus und erlebe, wie viel länger dein Smartphone mit einer Akkuladung auskommt!

Fazit

Es kann viele Gründe haben, warum dein Akku so schnell leer ist. Zunächst solltest du überprüfen, ob du viele Apps auf deinem iPhone hast, die im Hintergrund aktiv sind. Wenn ja, schließe sie einfach über die Multitask-Ansicht. Auch solltest du überprüfen, ob du zu viele Apps gleichzeitig geöffnet hast. Wenn ja, schließe sie ebenfalls.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass du Bluetooth oder WLAN aktiviert hast, obwohl du es nicht benutzt. Deaktiviere sie, wenn du sie nicht benutzt, um Akku zu sparen.

Du kannst auch die Helligkeit deines Bildschirms ändern oder die automatische Helligkeit deaktivieren, wenn du sie aktiviert hast. Es ist auch eine gute Idee, die Apps zu aktualisieren, um zu vermeiden, dass sie zu viel Akku verbrauchen.

Es gibt noch viele andere Dinge, die du tun kannst, um deinen Akku zu schonen. Probier einfach ein paar Dinge aus und schau, ob sie helfen.

Du siehst, dass es viele verschiedene Gründe gibt, warum dein iPhone Akku schnell leer geht. Es ist wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, um herauszufinden, was genau der Grund ist und wie du es beheben kannst, um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern. So kannst du dein iPhone länger nutzen und mehr Freude daran haben.

Schreibe einen Kommentar